Sommer, Sonne, Summerjam
Den Besuchern bot sich passend zum Motto "Free your Mind" dieses Jahr ein besonders bunter Mix aus Reggea, Hiphop und Dancehall. Neben den weltweit bekannten Reggea Künstlern wie Max Romeo , Alborosie und Gentleman sowie den deutschen Hiphop-Legenden Blumentopf und Dendemann begeisterten beim diesjährigen Summerjam erstmals auch die neuen Künstler dieses Genres das Publikum. Alle Fotos findest du im Übrigen auf unserer Facebookseite . Snoop Lion , der sich nach einem langen Aufenthalt in Jamaica nun eigentlich dem Reggea widmet, zog das Publikum aber vor allem mit zahlreichen älteren Hits in seinen Bann. Ein spektakuläres Intro zeigte die Reinkarnation des einstigen Gangsters Snoop Dogg im neuen Snoop Lion . Doch auf der Bühne zumindest hielt diese Verwandlung nicht lange an und so kehrte Snoop Lion bereits nach zwei Songs von seinem neuen Album Here comes the King zu seinen größten Hits der vergangenen Jahre zurück. Aber auch die enttäuschten Fans, die an diesem Abend an die Red Stage gekommen waren, um Snoop Lion zu sehen, waren spätestens beim finalen Song So what wieder besänftigt und stimmten mit dem restlichen Publikum lauthals mit ein. Für den absoluten Höhepunkt sorgten Major Lazor bereits am Samstag Abend. Das gefeierte Dancehall-Projekt um den DJ und Produzenten Diplo brachte das Publikum auf Hochtouren. Eine fulminante Bühnenshow mit zahlreichen Specials und mehr als einer attraktiven Tänzerin sorgten für großen Jubel bis in die letzten Reihen. Wer nach dem imposanten Auftritt von Major Lazer auf der Green Stage noch nicht genug hatte, zog danach einfach weiter zur Dancehall Arena. Dort brachte Diplo die Menge ein zweites Mal zum Ausrasten und weitere hochkarätige Dancehall Acts wie Sentinel begleiteten das feierwütige Publikum bis in die frühen Morgenstunden. Trotz so vielen innovativen Einflüssen schafften es die neueren Künstler des weitumfassenden Genres Reggea wie Busy Signal , Major Lazer und Snoop Lion gleichermaßen, die wesentlichen Merkmale des Reggea, nämlich Love, Peace and Unity in die neue Zeit zu katapultieren. Der Plan der Veranstalter, den neuen Einflüssen aus Europa und der Karibik einen Platz auf dem größten Reggeafestival Europas zu geben, ging also bestens auf. Zur Freude der Locals waren dieses Jahr besonders viele Kölner Künstler auf dem bunten Reggea Festival vertreten. Gentleman , der sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feierte und fast schon zu einem festen Bestandteil des Summerjam s geworden ist. EES mit dem Kölner DJ Zarok an den Turntables, die am Sonntag Mittag auf der Green Stage für Stimmung sorgten. Und DJ Cem von den Beatpackers , der das internationale Publikum das ganze Wochenende über mit feinsten Beats auf der Chill Out Wiese begleitete. Unvergessen bleibt auch das alljährliche Abschlussfeuerwerk, dieses Jahr begleitet vom großartigen Patrice mit seiner neuen Single Cry cry cry . Euphorisiert von dem Grand Finale versprach der beliebte Moderator der Red Stage Andrew "Mr. Summerjam" Murphy dem Publikum einen eigenen Auftritt auf dem 30-jährigen Jubiläum des Summerjam 2015, bevor er dann in alter Tradition mit tausenden begeisterten Besuchern die Summerjam -Hymne Redemption Song anstimmte.