Snoop Dogg kauft Death Row Records

 

Snoop Dogg ist neuer Eigentümer des legendären Labels Death Row Records. Das geht aus einem Presse-Release auf Businesswire hervor. Der US-Rapper hat die Marke demnach von der MNRK Music Group erworben. Mit dem Deal im Hinterkopf erscheint der Name des kommenden Albums von Snoop mehr als einleuchtend.

Snoop Dogg schreibt Death Row-Legacy fort

Death Row Records wurde Anfang der Neunziger von Suge Knight, Dr. Dre, Dick Griffey und The D.O.C. gegründet. Über das Label erschienen zahlreiche Alben von Hiphop-Ikonen wie 2Pac, Dr. Dre oder Nate Dogg. Auch Snoops Debütalbum "Doggystyle" (jetzt auf Apple Music streamen) ist ein Death Row-Release.

Snoop Dogg beschreibt seine Labelübernahme als "extrem bedeutungsvollen Moment." Er freue sich darauf, dass nächste Kapitel von Death Row Records aufzubauen. Des Weiteren erklärt Snoop:

"Ich bin begeistert und dankbar für die Gelegenheit, die ikonische und kulturell bedeutende Marke Death Row Records zu erwerben, die noch jede Menge ungenutztes Potenzial bietet."

Auch auf der Verkäuferseite ist man offenbar sehr zufrieden mit dem Deal. Der CEO der MNRK Music Group sagt, dass Snoop ganz klar der Mann sei, der das Label in die nächsten 30 Jahre führen wird. Zu welchen Konditionen das Geschäft eingetütet wurde, verrät die Pressemitteilung nicht.

Neue Musik des US-Rap-Veterans ist auf jeden Fall in greifbarer Nähe. Bereits am kommenden Freitag soll Snoops neues Album "B.O.D.R." erscheinen. Der Titel steht dabei für "Bacc On Death Row". Auch wird der Doggfather an der Seite von Eminem, Dr. Dre, Kendrick Lamar und Mary J. Blige während der Super Bowl Halbzeitshow auftreten (hier zum Trailer).

Insofern Snoop schon früher bei Death Row das Sagen gehabt hätte, wäre das Label heute eventuell ziemlich prominent aufgestellt.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de