Snoop Dogg launcht eigene Gin-Marke

Snoop Dogg tobt sich auf dem Spirituosen-Markt aus: Die Rap-Legende bringt mit "Indoggo" einen eigenen Gin an den Start. Für einen Künstler, der mit dem Track "Gin & Juice" einen seiner größten Erfolge feierte, könnte es wahrlich unpassendere Business-Optionen geben.

"Gin & Juice": Snoop Dogg erinnert sich an 1994

In einem Pressestatement wird der Flavour des Getränks als "laid back California style" beschrieben. Geschmacklich wartet das Hochprozentige wohl mit Erdbeer- und Citrus-Aromen auf. Snoop Dogg könne kaum abwarten, seinen Gin mit der Welt zu teilen. Er unterscheide sich von allen anderen Gins auf der Welt. Bei der Inszenierung des Produkts hält es Snoop wie viele deutsche Rapper und setzt den Fokus auf Lila.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


@indoggogin IN INDOGGO WE TRUST

Ein Beitrag geteilt von snoopdogg (@snoopdogg) am

Auch erinnert sich die West-Coast-Ikone an die Zeit, in der seine Hitsingle entstanden ist: 

"Als ich 1994 'Gin & Juice' schrieb, ging es um gute Gefühle und echte Erfahrungen, es wurde ganz natürlich zu einer globalen Hymne. Bei der Entwicklung von Indoggo wollte ich diesen Gefühlen mit einem erschwinglichen und fruchtigen Gin neues Leben einhauchen, der so smooth ist wie der D.O. Double G.".

("When I wrote 'Gin & Juice' back in ’94 it was about good feelings and real experiences, it just naturally became a global anthem. When creating INDOGGO, I wanted to give those feelings new life with an approachable juicy gin that’s smooth like the D.O. Double G.")

Snoop Dogg zeigt sich in letzter Zeit immer wieder als geschäftstüchtiger Unternehmer. Dabei tritt er oftmals in Verbindung mit Alkohol auf. So promotet der Doggfather die Biermarke Corona. Außerdem können Interessierte inzwischen einen Wein von Snoop erwerben.

Snoop Dogg bringt eigenen Wein auf den Markt

Snoop Dogg erweitert sein Business. Der Doggfather entert zusammen mit der australischen Marke 19 Crimes den Weinmarkt. Der erste von Snoop begleitete Tropfen soll im Sommer erhältlich sein. Die Partnerschaft mit Snoop Dogg führt zum ersten kalifornischen Wein der Brand überhaupt. Die Zusammenarbeit mit der Rap-Legende soll sich über mehrere Jahre erstrecken.

In Europa wird es den Snoop-Gin vorerst nicht zu kaufen geben. Im Herbst kommt das Produkt erst einmal in Kalifornien in die Läden. Ganz Amerika soll 2021 folgen. Eine Flasche mit 750 ml kostet wohl um 30 Dollar. Ein von Snoop abgesegneter Rezeptvorschlag für "Gin & Juice" ist hingegen für alle zugänglich.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Er hat mich an den Start gebracht": 50 Cent gibt Liebe an Eminem

"Er hat mich an den Start gebracht": 50 Cent gibt Liebe an Eminem

Von Till Hesterbrink am 08.01.2021 - 14:23

50 Cents Hit "In Da Club" feiert seinen 18. Geburtstag und kann mittlerweile auch eine immense Anzahl an Aufrufen vorweisen. Zu diesem Anlass postete Fifty ein kleines Dankeschön auf Instagram und vergaß dabei auch nicht, wer ihn damals auf die Karte gesetzt hat.

50 Cents "In Da Club" feiert Geburtstag

Vor fast genau 18 Jahren erschien einer von 50 Cents größten Hits aller Zeiten: "In Da Club". Der Track sollte prägend für 50s Karriere sein und läuft bis heute überall rauf und runter. Laut eigener Aussage von Fifty wird der Song immer noch jede Woche über tausend Mal im Radio gespielt. So dürfte es also niemanden wundern, dass "In Da Club" auch einiges an Video-Aufrufen erreichen konnte. Mittlerweile sind es über eine Milliarde YouTube-Klicks für den Hit.

Die beeindruckende Marke erreichte 50 Cent bereits letztes Jahr und überraschte seine Fans dafür mit einer 4K-Version des Klassikers auf YouTube.

Zum Geburtstag des Tracks erinnerte 50 noch mal an diesen Erfolg und bedankte sich bei dem Mann, ohne den das Ganze wahrscheinlich in dieser Form nicht möglich gewesen wäre: Eminem.

"Ich sage Eminem, dass ich ihn liebe für das, was er für mich getan hat. Er hat mich an den Start gebracht."

("I tell Eminem i love him for what he did for me, he put me on.")

50 Cent hatte damals sein Major-Label-Debüt auf dem "8 Mile"-Soundtrack über Shady Records mit dem Track "Wanksta". 2003 erschien dann sein erstes Album "Get Rich Or Die Tryin'" unter anderem über Eminems Label und wurde ein riesen Erfolg. Eminem und Dr. Dre spielten auch im Video zur Lead-Single des Albums mit – "In Da Club". Der Rest ist wohl Geschichte.

Hier könnt ihr euch aus erster Hand anhören, wie es dazu kam, dass Eminem 50 Cent entdeckte und unter Vertrag nahm:

Eminem streitet mit Snoop Dogg

Eminem war in letzter Zeit vor allem wegen seines Hin-und-Hers mit Snoop Dogg in den News. Besonders aktuell scheint es also so, als würde 50 Cent mit seiner Nachricht an Em möglicherweise auch ein Zeichen setzen wollen. Er scheint schließlich eindeutig hinter Eminem zu stehen.

Eminem disst Snoop Dogg & 6ix9ine auf seinem neuen Album

Von Till Hesterbrink am 05.01.2021 - 12:48 Die belastete Beziehung zwischen Eminem und The Source-Miteigentümer Raymond " Benzino" Scott ist kein Geheimnis. Schon seit mittlerweile knapp achtzehn Jahren tragen die beiden ihren Streit in der Öffentlichkeit aus. Aktuell knallt es mal wieder richtig und auch andere Rap-Größen sind involviert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!