Snoop Dogg feiert seinen Einzug in die Songwriters Hall of Fame

 

Snoop Dogg wird eine ganz besondere Ehre zuteil: Er wird in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen. Das gab die Organisation am Mittwoch auf ihrer Homepage bekannt. Für Snoop bedeutet das eine ganze Menge, wie der Rapper in einer Videobotschaft auf Instagram verlauten lässt.

Snoop Dogg bedankt sich für Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame

Die Songwriters Hall of Fame sei eine große Sache, findet Snoop. Entsprechend wendet sich der 51-jährige Rapper gleichermaßen verblüfft wie geehrt an seine Instagram-Community, indem er ein paar Worte über die große Neuigkeit verliert. Einen besonderen Augenmerk legt er dabei auf die anderen Künstlerinnen und Künstler, mit denen er zusammen in die Ruhmeshalle einziehen darf.

So wird auch die "Smooth Operator"-Sängerin Sade Teil der Hall of Fame werden. Wenn ihn jemand fragt, mit welcher Person er noch einen Song machen wollen würde, so würde Snoop immer ihren Namen erwähnen. Jetzt werden beide gleichzeitig Teil der Songwriters Hall of Fame. Teddy Riley, der das New Jack Swing-Genre maßgeblich geprägt hat, ist ein weiterer Kandidat, den der Doggfather in seinem Video anerkennend erwähnt. "Gott ist gut", schlussfolgert Snoop.

Nachdem er seine tiefe Dankbarkeit ausgedrückt hat, hält er noch eine kurze, dafür aber äußerst motivierende Ansprache:

"Es stimmt, dass Träume wahr werden können. Wenn es mir passiert, kann es dir auch passieren. Träume weiter, glaube weiter, bleib' du selbst. Behalte Gott im Leben. Tue mehr richtiges als falsches. Und mach dein Leben zu einem Song."

Snoops vollständige Videoansprache kannst du dir hier anschauen:

Songwriters Hall of Fame 2023: Warum Snoop Dogg einzieht

Die Organisatoren schreiben Snoop Dogg knapp drei Jahrzehnte Innovationen zu. Nicht nur als Musiker, sondern auch als Entrepreneur in der Entertainment- und Tech-Branche. Dabei benennen sie u.a. "Drop It Like It's Hot", "Gin and Juice" oder "The Next Episode" als die wichtigsten Songs in seinem mittlerweile ziemlich breit gefächertem Musikkatalog.

Neben Snoop, Sade und Teddy Riley werden noch Musikproduzent Glen Ballard, Sängerin Gloria Estefan, "Electric Light Orchestra"-Mitgründer Jeff Lynne sowie Taylor Swifts rechte Hand Liz Rose in die Hall of Fame aufgenommen. Die vollständige Liste findet sich in auch in einem weiteren Insta-Post von Snoop, in dem er sich abermals für alles bedankt.

Erst kürzlich ist auch Eminem Teil einer Hall of Fame geworden. Da ging es aber nicht ums Songwriting, sondern um Rock and Roll:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de