Snitch-Gerüchte: Gunna äußert sich erstmals nach Haft zu Young Thug
Gunna und Young Thug

 

Wird es das Comeback des Jahres? Nach seiner monatelangen Haft im Zuge des Gerichtsverfahrens gegen die YSL-Gang wurde Gunna im Dezember 2022 freigelassen. Nun äußert sich der "Pushin P"-Rapper zum ersten Mal nach seinem Gefängnisaufenthalt auf Social Media zu Young Thug, seiner Loyalität zu seinem Label und verstorbenen Kollegen. Außerdem kündigt er sein musikalisches Comeback an. Doch nicht allen gefällt das.

"#FreeThug&Yak" - Gunna plädiert für Young Thugs Freilassung

In seinem ersten Instagram-Post nach der Freilassung sieht man Gunna in einem großen Wohnzimmer mit Studio-Equipment. In der Caption des Posts spricht Gunna über die Snitch-Gerüchte, die an ihm hängen: "Die Leute tun so, als würde man die Seite wechseln. Aber es gibt nur eine Seite!" Dem folgen die Hashtags "#YsltheLabel" und "#FreeThug&Yak" und ein Versprechen an seine Fans, dass er jetzt zurück sei.

Mit seinen Äußerungen stößt Gunna auf gespaltene Reaktionen. Während viele Fans und Rap-Kollegen wie zum Beispiel Yeat sein Comeback in den Kommentaren feiern, gehen viele andere Kommentare vor allem auf die Snitch-Gerüchte ein. Es sei heuchlerisch von Gunna, YSL jetzt als Label zu bezeichnen, da er YSL im Zuge seines Deals mit der Staatsanwaltschaft eine Gang nennen musste, um frei zu kommen.

6ix9ine, der Gunna schon direkt nach der Freilassung vorwarf, seine Kollegen verraten zu haben, hinterließ ein Kommentar unter dem Post, welcher schnell über 5000 Likes sammeln konnte:

"Vor Gericht sagtest du, es wäre eine Gang und hier auf IG nennst du es ein Label. LOL, die Sch*iße kann man sich nicht ausdenken."

Zudem hat unter anderem Young Thugs Schwester HiDoraah Gunna auf Instagram entfolgt. Hiphop-Influencer DJ Akademiks behauptet bei Twitter, dass auch viele andere YSL-Mitglieder Gunna entfolgt wären. Schaut man jedoch bei Instagram sieht man, dass die meisten offiziellen YSL-Artists und der YSL-Account Gunna noch auf Instagram folgen. Bei Leuten aus dem YSL Umfeld, wie YSL Mondo, sieht das hingegen anders aus. Der hinterließ ein Kommentar unter dem Instagram-Post von Gunna und warf ihm Pietätlosigkeit vor, nachdem was Gunna "gesagt und getan" habe.

"Nenn mich nicht "Twin"!" - Lil Gotit geht indirekt auf Gunna-Tweet ein

Auch auf Twitter meldete sich Gunna zurück. Hier ging es jedoch speziell um seinen verstorbenen YSL-Kollegen Lil Keed. Gunna schreibt, dass dieser in Frieden ruhen solle und er seinen "Twin" (zu Deutsch "Zwilling) lieben und vermissen würde. Lil Keeds Bruder Lil Gotit hat das jedoch wohl sehr missfallen. In einer Instagram-Story scheint Lil Gotit indirekt auf Gunnas Tweet einzugehen und diesen auf sich selbst zu beziehen. Die Leute sollen mit den Lügen aufhören und man solle ihn nicht "Twin" nennen. Im Anschluss hat Lil Gotit Gunna ebenfalls auf Instagram entfolgt.

Von offizieller Seite haben sich YSL und Gunna noch nicht zu der Kontroverse um ihn geäußert. Musikalisch bekommen wir ihn aber nächste Woche wieder zu hören: Ufo361 releast am 20. Januar zusammen mit Gunna den Song "Brodies". Aber auch geschäftlich wollen sich die beiden wohl für Ufos Marke "nohugs" zusammentun:

Genre
Label
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: