Snippet floppt: Roddy Ricch löscht seine Socials
Hennessy

 

Gold, Platin, Diamant: Roddy Ricch hat in den letzten Jahren komplett abgerissen. Die Reaktionen auf ein Snippet eines noch unreleasten Songs fielen nun jedoch derart negativ aus, dass der US-Star sich vorerst von Social Media zurückgezogen hat.

Nach Kritik: Roddy Ricch verlässt Social Media

Roddy Ricch stellte ein Stück aus einem Track namens "Out My Mind" ins Internet. Die musikalische Kostprobe konnte Fans nicht überzeugen. Viele User*innen kommentierten das Ganze wenig wohlwollend. "Es ist nicht schrecklich, aber es braucht Arbeit", ist dort zu lesen. Oder: "Ich hasse zu sehen, wie es mit einem Künstler wie ihm bergab geht." Auch wurde "Out My Mind" offenbar als Disney-Song verspottet.

Mit solch einem Echo hat Roddy Ricch (jetzt auf Apple Music streamen) wohl kaum gerechnet. Zunächst meldete er sich noch selbst in seiner Insta-Story zu Wort. Sinngemäß schrieb er dort:

"Ich schätze, ich bin jetzt ein Flop. Der Scheiß ist verrückt."

Kurze Zeit später ist er für seine Millionen Fans nicht mehr auf Social Media zu finden. Auf seine Twitter- sowie Instagram-Page lässt sich aktuell nicht zugreifen. Neben all den kritischen Stimmen zum Snippet liefert das Internet aber auch aufbauende Worte. Unter anderem wird der öffentliche Umgang mit dem Künstler als problematisch angesehen.

Für 2022 hatte Roddy Ricch eigentlich den dritten Teil seiner Mixtape-Reihe "Feed tha Streets" angekündigt. Schon sein letztes Album "Live Life Fast" konnte den hohen Erwartungen - zumindest aus kommerzieller Sicht - nicht standhalten. Der Nachfolger zum Doppelplatinerfolg "Please Excuse Me For Being Antisocial" chartete in den Billboard Charts in der ersten Verkaufswoche auf Platz vier.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de