Nach dem langen und kalten Winter hat sich die Sonne tatsächlich auch mal entschieden sich wieder regelmäßiger gegen das miese Wetter durchzusetzen. Grund genug für die meisten die ausgelatschten Boots in die Ecke zu schmeißen und sich neue, freshe Sneakers für den Frühling zu kaufen. Speziell in der Hiphop Szene haben Sneakers wie Nike Air Max, Nike Air Force One oder Adidas Superstar ihre ganz eigene Geschichte. Ob nun Game mit seinen Hurricane oder Fifty mit seinen G-Unit Sneakers, es scheint als gehört zu einem gestandenen Hiphop Star auch die passende Schuh Kollektion.



Der TV Sender Arte sendet in den folgenden Wochen eine sehr interessante Dokumentation über Sneakers und beleuchtet darin die Geschichte des Turnschuhs seit den 70er Jahren und erklärt das Phänomen Schuhe als Markenzeichen. In Interviews werden sich bekannte Sammler, Hiphop-Pioniere, Rapper, Graffitikünstler, Journalisten und Markenverantwortliche zu Wort melden um die Kultur der Turnschuhe zu erläutern.

Folgendes ist dazu auf der Arte Homepage nachzulesen:

"In New York, Paris, London, Portland und Los Angeles erzählen unter anderem Persönlichkeiten wie Bobbito Garcia, Doze von Rock Steady Crew, Bandmitglieder von Run DMC oder Wu Tang Clan von ihrer Liebe zum Sportschuh. Sie schildern aus ihrer Sicht, warum der Sneaker zu einem der wichtigsten Statussymbole der MTV-Generation geworden ist.
Dieser unterhaltsame und abwechslungsreiche Überblick über die Entwicklung des Sneakerphänomens macht deutlich, dass der Hip-Hop als prägende neue Kultur dieser Zeit dem Turnschuh als ideales Sprungbrett diente. Die Dokumentation zeigt die Macher und Akteure dieses weltweiten Trends.
Sie macht deutlich, dass sich hinter diesem 26-Milliarden-Dollar-Markt und dem Erfolg einzelner Marken oft die wenig bekannten Geschichten derer verbergen, die den Stein ins Rollen brachten. Dabei spielten Musik und Stadtkultur ebenso eine Rolle wie Sponsoringdeals, Neuauflagen seltener Modelle und ganz bestimmte Marketingstrategien.

Neben Hintergrundanalysen lassen zeitgenössische Dokumente, Exklusivinterviews, unveröffentlichte Archivaufnahmen, legendäre Liveauftritte, Ausschnitte aus Filmklassikern und Kultfotos, Werbekampagnen, Clips und CD-Cover den Zuschauer ebenso in die aktuelle Popkultur eintauchen wie die musikalische Begleitung mit Originaltiteln von Roy Ayers, Outlines, DJ Mehdi und Roskow von Jazzanova.
Die Dokumentation erhielt Nominierungen für zahlreiche Festivals, darunter das Tribeca Film Festival, das ResFest Digital Film Festival, das Sheffield International Documentary Festival, das New York Latino Film Festival, das Documentary Film Festival d'Amsterdam, das Francisco Black Film Festival und das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm."

Sendezeiten sind wie folgt angekündigt:

Freitag, 9. April 2010 um 02.00 Uhr

Wiederholungen:
16.04.2010 um 10:00
19.04.2010 um 10:25
23.04.2010 um 05:00

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Supreme & Nike: Neue Kollektion setzt auf Retro-Vibes

Supreme & Nike: Neue Kollektion setzt auf Retro-Vibes

Von Anna Siegmund am 22.05.2019 - 14:51

Während wir zuletzt noch vom Scheitern der Kollabo von Supreme und Samsung berichtet haben, dürfen sich jetzt Fans von Nike und Supreme freuen. Die beiden Marken kollaborieren für eine Sommerkollektion, die am 23. Mai in den Onlinestores erscheinen wird. Die letzte Kollektion von Nike und Supreme war noch stark im Workwear-Look gehalten. Dieses Mal erscheint der Gesamteindruck deutlich sportlicher.

Im Unterschied zu der letzten Kollektion, werden die Produkte in dreifacher statt in vierfacher Ausführung erhältlich sein. Das dominierende Farbschema der Hoodies, Jacken, Hosen und Brustbeutel beschränkt sich demnach auch auf drei statt vier Farben - lila, grün, grau. Wie auch schon in der Herbstkollektion wurde auf Sneaker verzichtet.

Supreme und Nike setzen auf einen sportlichen Retrolook

Die Vorderansicht dieser wasserfesten Jacken mit Nylon-Akzenten zeigt noch ein dezentes Branding mit dem roten Swoosh und dem Supreme-Schriftzug. Auf der Kapuze ist zudem ein roter Nike-Schriftzug zu finden. Auf der Rückseite wird ein offensiveres Branding deutlich, das die Marken jeweils in großen Schriftzügen zeigt:

Ebenfalls mit Nylon-Akzenten kommen diese Hosen. Sie zeigen, ähnlich wie die Jacken, den roten Swoosh und den Supreme-Schriftzug. Nike hat seinen Schriftzug zudem in rot am rechten Hosenbein platziert:

Die Hoodies sind dezent mit einem kleinen Logo gebrandet. Sie fallen durch breite Querstreifen ins Auge:

Im passenden Design zu den Hoodies kommen diese Jogger in die Läden:

Mit dem klassischen Nike-Logo auf der Brust kommen diese Sweater:

Den endgültigen Retro-Flashback bringen diese Brustbeutel:

Wer es wie RIN hält, findet die Kollektion morgen ab 12 Uhr im Onlineshop von Supreme. In die Stores kommt die Kleidung nur in New York, Los Angeles, London und Paris. Die Preise für die einzelnen Teile sind allerdings noch nicht verfügbar.

Alle Fotos: Supreme ®/Nike ®


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)