Sinan-G vor der Kamera, Miami Yacine sorgt für den Sound: Erster Trailer zu "Dogs of Berlin" online

Die nach der Erfolgsproduktion "Dark" zweite deutsche Netflix-Serie hat einen Starttermin: Ab dem 7. Dezember soll "Dogs of Berlin" verfügbar sein. Eine Serie, die einiges an Rapcontent mit sich bringt.

Das zeigt auch der nun veröffentlichte erste Trailer. Während Miami Yacines Song "Großstadtdschungel" für die musikalische Untermalung sorgt, ist Sinan-G im Trailer kurz zu sehen. Er spielt ebenso in der Serie mit wie Yonii. Zudem sind weitere Cameo-Auftritte von Größen aus der Rapszene angekündigt.

Dogs of Berlin | Date Announcement [HD] | Netflix

Two contrasting police detectives are forced into a territorial battle with the Berlin underworld. Dogs of Berlin premieres December 7th, only on Netflix. Watch Dogs of Berlin only on Netflix: https://www.netflix.com/in/title/80189522 #Netflix #DogsofBerlin #FelixKramer SUBSCRIBE: http://bit.ly/29qBUt7 About Netflix: Netflix is the world's leading internet entertainment service with 130 million memberships in over 190 countries enjoying TV series, documentaries and feature films across a wide variety of genres and languages.

Immer automatisch die neuesten Artikel zu Sinan-G und Yonii bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

In "Dogs of Berlin" führt der Mord an einem deutschen Nationalspieler mit türkischen Wurzeln die beiden Kommissare Erol Birkan (Fahri Yardim) und Kurt Grimmer (Felix Kramer) in die Berliner Unterwelt, wie die Pressemitteilung von Netflix verrät:

"Vor der schillernden Kulisse einer Großstadt, in der die Hochglanzwelt des Fußballs auf Rap-Stars aus Ost und West trifft und sich Drogenclans, Neonazi-Terrorgruppen und Wettmafia knallharte Auseinandersetzungen liefern, geraten ein Polizist aus dem Osten Berlins und sein deutsch-türkischer Kollege als ungleiches Duo in ein Spannungsfeld aus Politik, Verbrechen und persönlichen Fehden."

Die von Regisseur und Drehbuchautor Christian Alvart stammende Serie umfasst in der ersten Staffel zehn Folgen. Die Dreharbeiten begannen im November vergangenen Jahres.

Fler, Sinan-G & Yonii: Die Netflix-Serie "Dogs of Berlin" wirft ihren Schatten voraus

Der Serienstandort Deutschland erfährt aktuell einen Aufschwung. Schon 4 Blocks mit Kida Khodr Ramadam, Frederick Lau, Veysel und Massiv war ein voller Erfolg. Aktuell stehen die ersten beiden Netflix-Produktionen made in Germany auf dem Plan. Bei einer der beiden könnten Rapper erneut eine Rolle spielen - im wahrsten Sinne des Wortes.

Zuvor dürfen sich Rap- und Serienfans auf die zweite Staffel "4 Blocks" freuen:

"4 Blocks": Trailer, Starttermin & erste inhaltliche Details zur zweiten Staffel online

Eine der erfolgreichsten deutschen Serienproduktionen geht bekanntermaßen in die zweite Runde. Nun hat die neue Staffel von "4 Blocks" auch einen endgültigen Starttermin verpasst bekommen. Ab dem ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Da mein vorangegangener Kommentar aus mir unersichtlichen Gründen gelöscht wurden, hier noch einmal - damit der von "Gast" auch Sinn macht: Ich habe lediglich die ständig wiederkehrende Berichterstattung über Sinan-G, der in einem verwandtschaftlichen Verhältnis zu einem der Moderatoren dieser Seite steht, kritisiert. Denn in meinen Augen rechtfertigt die musikalische Qualität dieses "Künstlers" nicht einen einzigen Artikel. Alternativ hatte ich eine Rezension von Prezidents umstrittenen neuen Album "Du hast mich schon verstanden" angeregt. Bussi :-)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Will Smith & Jay-Z produzieren Serie über Bürgerrechtsbewegung

Will Smith & Jay-Z produzieren Serie über Bürgerrechtsbewegung

Von Anna Siegmund am 08.08.2019 - 15:44

Bereits 2015 wurde von den Plänen gesprochen, dass Jay-Z und Will Smith gemeinsam eine Serie über die Ermordung von Emmett Till produzieren möchten. Erst jetzt berichten einige Nachrichtenportale von weiteren Details ihres Vorhabens. Die Serie wird über das amerikanische Fernsehnetzwerk "ABC" statt wie zunächst geplant von "HBO" ausgestrahlt werden.

"Women of the Movement" stellt die Frauen in den Fokus

Die erste Staffel soll acht Episoden umfassen. Als Inspirationsquelle diente wohl das Buch "Emmett Till: The Murder That Shocked the World and Propelled the Civil Rights Movement" von Devery S. Anderson. Dabei wird die Mutter des ermordeten Jungen im Fokus stehen. Im Zuge von weiteren Staffeln sollen wohl auch die Lebensgeschichten anderer Frauen beleuchtet werden.

Zumindest der Arbeitstitel des Projekts wird "Women of the Movement" sein.

Emmett Tills Tod als Motor der Bürgerrechtsbewegung

Der Tod des schwarzen, 14-jährigen Jungen Emmett Till im Jahr 1955 war eines der ersten Ereignisse um die US-amerikanische Bürgerrechtsbewegung. Emmett war mit seiner alleinerziehenden Mutter zu Besuch bei seinem Onkel in Mississippi. Angeblich pfiff der Junge in einem Bonbonladen einer weißen Frau hinterher. Bereits das war zur Zeit der Rassentrennung verboten. Carolyn Bryant behauptet zudem, dass Emmett sie unsittlich berührt habe.

Was genau passiert ist, kann bis heute nicht sicher gesagt werden. Der Besitzer des Bonbonladens und sein Halbbruder gaben allerdings zu, den Jungen bei seinem Onkel aufgesucht zu haben. Emmetts Familie konnte nicht verhindern, dass die Männer den Jungen entführten.

Wenig später wurde Emmetts Leichnam in einem Fluss gefunden. Er hatte neben zahlreichen weiteren Verletzungen ein Einschussloch im Schädel sowie eine gebrochene Nase.

Der Prozess um das Verbrechen erzeugte großes Aufsehen. Die zwölf Geschworenen, die ausschließlich weiße Männer waren, sprachen die Beschuldigten Roy Bryant und seinen Halbbruder frei.

Einige Monate nach der Urteilsverkündung gaben die Täter den Mord schließlich mitsamt einiger Details zu. Durch die Rechtslage in den USA war es nicht zulässig, sie wegen der gleichen Tat erneut anzuklagen.

Die Mutter von Emmett Till, Mamie, widmete sich nach den Freisprüchen den aufkommenden Protesten in Amerika. Durch den Lynchmord und die Freisprüche erhielt die amerikanische Bürgerrechtsbewegung einen zusätzlichen Schwung. Nur wenige Monante später kam es zu dem legendären Moment, in dem Rosa Parks sich weigerte, ihren Platz im Bus für eine weiße Person zu räumen.

Auch wenn die Umsetzung der ersten Idee von 2014 sehr lange gedauert hat, trifft das Thema Rassismus heute genau den Zeitgeist der amerikanischen Gesellschaft.

Will Smith und Jay-Z als Produktionsteam nicht neu

Will Smith und Jay-Z arbeiten nicht das erste Mal gemeinsam an einem Projekt. Bereits 2014 waren sie an der Produktion des Musical-Films "Annie" beteiligt. Zudem sind die beiden Männer auch dadurch verbunden, dass Jay-Z die Tochter des bekannten Schauspielers unter Vertrag genommen hat. Jay-Z arbeitet aktuell auch an anderen Projekten als Produzent:

Jay-Z produziert Netflix-Film "The Harder They Fall"

Von Michael Rubach am 30.06.2019 - 16:31 Travis Scott, Cardi B, Migos - das Wireless Germany holt am 5. und 6. Juni so einige Superstars der internationalen Rapszene nach Frankfurt. 2017 fand das Festival zum ersten Mal in Deutschland statt. In der Frankfurter Commerzbank-Arena traten unter anderem The Weekend und Justin Bieber als Headliner auf.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!