Von der Bildfläche verschwunden: Hustensaft Jüngling äußert sich zum Verbleib von Medikamenten Manfred

Wer die Glo Up Dinero Gang verfolgt, dem wird aufgefallen sein, dass ein Mitglied seit einiger Zeit von der Bildfläche verschwunden ist: Medikamenten Manfred. Inzwischen häuften sich die Nachfragen der Supporter nach dessen Verbleib. Nun äußerte sich Hustensaft Jüngling in einem Video zu der Thematik.

Zunächst stellt er klar, dass die gesamte GUDG nach wie vor cool mit Medikamenten Manfred sei und man Zeit miteinander verbringe. Allerdings kommt Hustensaft Jüngling schnell zu der schlechten Nachricht:

"Die Kunstfigur Medikamenten Manfred ist tot."

Auch die angeblichen Hintergründe erläutert Hustensaft Jüngling. Elias Daase, so Medi Mannis bürgerlicher Name, habe Mietshäuser geerbt. Deshalb sei Rap nicht mehr lukrativ für ihn. Zudem lasse sich sein seriöser Job als Miteigentümer der Häuser und den damit einhergehenden Verpflichtungen nicht mit asozialem Rap vereinbaren.

Die Entscheidung sei schade, aber nachvollziehbar, so Hustensaft Jüngling. Die letzten drei Parts von Medi Manni seien dementsprechend auf "Der erste Rapper mit Abitur", dem aktuellen Tape von Hustensaft Jüngling, zu finden.

Eine Rückkehr scheint jedoch nicht komplett ausgeschlossen zu sein:

"Wenn es Updates gibt zu Medi Manni, dass er wieder was Neues macht, erfahrt ihr es natürlich sofort, aber es kann noch einige Zeit dauern."

Check hier das Infovideo ab:

Die WAHRHEIT zum Thema MEDIKAMENTEN MANFRED.

►MMHJTV Channel abonnieren: http://ytb.li/MMHJTV ◄ ►"Der erste Rapper mit Abitur": http://hustensaftjuengling.fty.li/DERMA ◄ Folgt, liked und besucht Hustensaft Jüngling außerdem in allen Sozialen Netzwerken ► http://hustensaftjuengling.fty.li/social ► Spotify: http://spoti.fi/2HMGq4N ◄ ► Merchandise: http://www.gloup.store

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

An den Zeilen "rap ist nicht mehr lukrativ" bzw "seriöser job lässt asozialen rap nicht mehr zu" offenbart sich das gesamte Dilemma des heutigen populären Establishment-Raps. Unauthentische Witzfiguren.

Total, ich finde hhde sollte ne 5stunden doku über milchtütenmanfred machen, er war schliesslich quasi das äquivalent zu pac

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Sookee gibt ihr Karriereende als Solo-Rapperin bekannt

Sookee gibt ihr Karriereende als Solo-Rapperin bekannt

Von David Molke am 05.12.2019 - 16:11

Sookee braucht Abstand und beendet ihre Karriere als Rapperin. Auf Musik von ihr müssen wir zukünftig trotzdem nicht vollständig verzichten: Sie will zwar nicht mehr als Solo-Künstlerin Sookee in Erscheinung treten, bleibt uns aber als Sukini erhalten. Eine Abschiedstour gibt es nächstes Jahr auch noch.

Sookee kündigt ihr Karriereende als Solo-Rapperin an

Zumindest für Erwachsene: Sookee zieht einen Schlussstrich und sich aus dem Industriezirkus der deutschsprachigen Rapszene zurück. Allerdings macht sie weiterhin Musik für Kinder, und zwar unter ihrem Alter Ego Sukini. Die Aufnahmen zum vor Kurzem veröffentlichten Album "Schmetterlingskacke" liegen noch nicht allzu lange zurück und waren zuletzt wohl mit das Angenehmste an Sookees beziehungsweise Sukinis Musikerinner-Karriere.

Wieso macht Sookee Schluss? Der Grund dafür ist simpel und eindeutig: Sookee hat offenbar einfach genug von vielen Dingen, die mit der deutschsprachigen Rapszene und der kapitalistischen Verwertung der Musik zusammenhängen. In einem ausführlichen Statement erklärt sie außerdem, dass sie mit Depressionen kämpft. Darum will Sookee in Zukunft wohl mehr auf sich selbst achten und darauf, was ihr wirklich gut tut.

Sookee prangert unter anderem die Verwertungsprinzipien des Kapitalismus an. Selbst der feministische Rap sei davon leider nicht ausgeschlossen.

"Feminismus ist ein Business geworden. Ja sogar feministisher HipHop, so zart er auch noch gediehen sein mag, befindet sich auf dem Weg zur Verwertungslogik. Das kann man niemandem vorwerfen, das ist das Wesen des alles vereinnahmenden Kapitalismus. Meine Utopie von einer emanzipatorishen Kultur ist drauf und dran davon vershlungen zu werden, noch bevor sie es überhaupt vom Kokon zum Shmetterling geshafft hat. [sic]"

Dazu kommt offenbar das Verhalten vieler Menschen, denen Sookee in Rap-Zusammenhängen begegnet ist. Es gebe zwar integre Menschen in der deutchsprachigen Rapszene, aber sie seien die Ausnahme. Sookee hofft, als Sukini auf weniger derartige Probleme zu stoßen.

"Stattdessen werde ich als Sukini Musik veröffentlichen und in Kontexten Konzerte spielen, in denen nicht 95% der Beteiligten vor, hinter und auf den Bühnen alkoholisiert sind und ich nicht vor Aggression und Widerspruch zerplatze, wenn irgendwelche Artists, die für einen gequirlten Haufen Sheiße Fame und Status hinterhergeworfen bekommen, im Festival-Backstage ein Verhalten an den Tag legen, als gehörte ihnen die Welt. [sic]"

"Auch die Kindermusik findet in dieser Industrie statt, aber ich merke, dass das ein Feld ist, in dem ich mich nicht so fertig mache. Vielleicht werde ich da auch eines Tages eines Besseren belehrt, aber für den Moment warten dort Freude und Hoffnung auf mich. Die Arbeit an der 'Schmetterlingskacke' war der wohltuendste kreative Prozess in Jahren!"

Sukini, Deine Freunde & Giraffenaffen: Rap, den du mit deinen Kindern hören kannst

Das sechste Album von Sookee sollte das erste Album von Sukini sein. Denn seit dem 27. September dürfen vor allem junge Hörer*innen zwölf Tracks auf dem Album " Schmetterlingskacke" um die Themen Herzensmenschen, Phantasie, Kindheit und viele mehr hören. Die Rapperin Sookee nennt sich dafür Sukini und betrachtet so einige kindliche Gedanken unter einem weltoffenen und feministischen Blickwinkel.

Abschied, aber kein Ende: Das alles heißt laut Sookee nicht, dass sie gar nichts mehr tut – auch musikalisch. Es könne durchaus sein, dass sie nochmal den einen oder anderen Rap-Part als Featuregast auf anderen Alben beisteuert. Politisch will sie keinesfalls die Hände in den Schoß legen. Allerdings sei sie nicht mehr für verurteilende, anklagende oder anprangernde Formate zu haben, sondern wolle ausschließlich positive, kontruktive Beiträge liefern.

"Und ich werde weiterhin Buchbeiträge und Artikel shreiben, Interviews geben, auf Podien diskutieren und mich in Vortragsgesprächen und Workshops mit euch austaushen. Aber ausshließlich in konstruktiven Formen und Formaten. Das heißt nicht, dass ich die Augen vor der Realität vershließen werde. Ich stehe nur nicht mehr zur Verfügung für die Anklage, die Herabwürdigung, das Dogma, die Gegengewaltphantasie. [sic]"

Wenn's am Schönsten ist: Eine große Abschiedstour als Sookee findet 2020 noch statt, danach soll es keine Auftritte von ihr als Solokünstlerin mehr geben. Hier findet ihr das komplette Statement von Sookee und die Tour-Daten:

sookee

Peoples, ich liebe dieses Video! Danke an Karin Hanczewski und für das bezaubernde Spiel! Und auch liebsten Dank an Kerstin Polte, ihre spitzenmäßige Crew und die kleinen Shauspielerinnen für dieses von mir jetzt shon sehr geliebte Video-Geshenk! So, ich muss es jetzt selber noch tausend Mal gucken. Bis später!

Gute Features, böse Features: Deutschrap in der Zwickmühle

"Stellt euch vor: Über einen alten Freund kommt raus, er hat eine Frau geschlagen, die Mutter seiner Kinder. Er und seine Freunde haben sich nachher noch online drüber lustig gemacht. Er hat sich mehrfach missbräuchlich gegenüber Frauen verhalten. Würdet ihr mit ihm chillen? Frage für Rapper."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!