Seit einem Jahr ununterbrochen in den Charts: Bausa mit "Was du Liebe nennst" weiter auf der Erfolgswelle

Die Erfolgsstory von Bausas "Was du Liebe nennst" findet auch über ein Jahr nach Release kein Ende.

"Was du Liebe nennst" stieg am 6. Oktober 2017 auf Platz 51 der Charts ein, es folgten neun Wochen auf Platz eins. Nun ist der Song seit einem Jahr ununterbrochen in den Top 100 platziert. Dafür sorgten inzwischen über 1,2 Millionen Verkäufe beziehungsweise die entsprechenden Streamingzahlen. Im April wurde Bausa somit zum ersten deutschen Rapper mit Diamantauszeichnung. Gratulation an dieser Stelle auch an die Produzenten Jugglerz und The Cratez!

Hinzu kommen über 112 Millionen Views auf das Video zu dem Track. Außerdem ist Bausa für die MTV Europe Music Awards als "Best German Act" nominiert.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Bausa bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Norbert Rudnitzky, Chef von Bausas Labelheimat Downbeat Records, die mit Warner kooperieren, zeigt sich dementsprechend erfreut:

"Ein Jahr in den Charts, da bin ich gerade selber erstaunt gewesen. So ein massiver Hit ist ja immer Segen und Fluch zugleich. Aber Bausa hat danach mit der Goldsingle 'Casanova' [mit Summer Cem, Anm. d. Red.] und der erst kürzlich veröffentlichten Top-10-Single 'Vagabund' eindrucksvoll gezeigt, daß er kein One-Hit-Wonder ist."

BAUSA - Was du Liebe nennst (Official Music Video) [prod. von Bausa, Jugglerz & The Cratez]

Das Video zur neuen Single "Was du Liebe nennst" ► Was du Liebe nennst jetzt hier streamen und downloaden: http://wmg.click/Bausa_WasDuLiebeNennstAY ► Hol' dir das Album!

Erst im Juni hatte Bausa einen weiteren Rekord aufgestellt:

"Was du Liebe nennst" ist erster deutschsprachiger Song mit 100 Millionen Spotify-Streams

Ein Rapper ist der erste deutschsprachige Act, der den digitalen Meilenstein von 100 Millionen Streams auf einem einzigen Song bei Spotify knackt ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz, Bausa, RIN, Manuellsen, Jalil & mehr im Deutschrap-Update

Gzuz, Bausa, RIN, Manuellsen, Jalil & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 26.02.2021 - 13:07

Der letzte Release Friday des Februars ist am Start und Deutschrap feuert noch mal aus vollen Rohren. Wie immer haben wir hier in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist die heißesten Tracks des Freitags gesammelt an einem Ort. Mit Ra'is und NGEE und ihrem gemeinsamen Brett "Warum?" haben es diese Woche zwei absolute Topstars der New School auf unser Cover geschafft.

Neue Alben: Bausa, Sugar MMFK & 65 Goonz

Bausa hat sein neues Album "100 Pro" rausgehauen und mittlerweile klar gemacht, dass es sich dabei definitiv nicht um sein letztes Werk handeln wird. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "I.N.S." geschafft. Unterstützung bekommt er dabei von seinem Bietigheim-Kollegen RIN.

Doch kein Karriereende: Bausa erklärt, warum er weitermacht

Bausa hat sein angekündigtes Karriereende vorerst abgesagt. " 100 Pro" wird offenbar nicht sein letztes Album sein. Das gab Bausa nun bei Aria Nejatis Apple Music Show " HYPED Radio" bekannt. Die gesamte Folge steht im Zeichen von Bauis Karriere. Der Deutschrap-Star ist dafür als Co-Moderator am Start.

Sugar MMFK zollt mit seinem neusten Album "Tribut". Auf insgesamt 12 Tracks überzeugt das Bantu-Mitglied mit der Mischung aus seiner melodischen Stimme und harten echten Tracks. Mit "Lolito 2.0" gibt es außerdem die Fortsetzung von einem seiner beliebtesten Tracks.

Auch die 65 Goonz haben ihr neues Werk "Cash Me If You Can" rausgebracht. Thematisch passend ist da natürlich der vorletzte Track des Albums, "Denk nur an Cash", in unsere Playlist gekommen.

Neue Singles: Gzuz, Jalil & Manuellsen

Die Jungs von der 187 Strassenbande machen weiter dick Welle für den anstehenden fünften Sampler. Diese Woche droppt Gzuz seine neue Single "Keiner kann mich f*cken". Das Video zum Track schließt da an, wo die letzten aufgehört haben. Man kann also gespannt sein, welchen Lauf die Geschichte noch nehmen wird.

Jalil hat sich für seinen Track "Champion" einen Featurepart von Hanybal gesichert. Die beiden rasieren auf einem düsteren und aggressiven Track komplett und halten die Fahne für modernen Straßenrap so hoch, wie es nur geht. Produziert wurde der Track von Fewtile und DJ DeeVoe.

Manuellsen wird auf dem neuen, von A-Flex produzierten Track zum König der Herzen. Auf "Heartbreakers" zeigt Manu mal wieder, was für eine Stimmgewalt er mitbringt und wie gefühlvoll er diese auf Tracks einsetzen kann. Ganz großes Kino.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Nash, Noah, BATU, Ramo, BRKN, Samy, Gabo und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)