Saweetie bekommt ihr eigenes McDonald's-Menü & es wird wild

Saweetie bekommt ihr eigenes McDonald's-Menü. Sie ist die erste Frau, die Teil der Kollabo-Reihe wird und ist scheinbar auch deutlich kreativer als ihre männlichen Kollegen. Denn neben dem Menü liefert sie auch Inspiration für wilde Fast-Food-Kombis. Die US-Rapperin schließt sich damit Größen wie Travis Scott, J Balvin und der K-Pop-Band BTS an und liefert ihren Fans gemeinsam mit dem Fast-Food-Giganten eine etwas andere McDonald's-Erfahrung.

Saweetie bringt ihr McDonald's-Menü raus

Saweetie (jetzt auf Apple Music streamen) beglückt ihre Fans mit einem Menü, das aus Big Mac, vier Chicken McNuggets, einer mittleren Pommes, einer mittleren Sprite, Tangy BBQ Sauce und Süß-Sauer-Soße besteht. Letztere trägt passend zu Anlass den neuen Namen "Saweetie 'n Sour"-Sauce, ist im Grunde aber nicht anders als die reguläre Süß-Sauer-Soße.

Damit folgt das neue Menü dem bereits bewährten Prinzip, McDonald's-Klassiker in einem Celebrity-approved Menü zusammenzustellen, statt tatsächlich neue Burger an den Start zu bringen. Genauso lief es beispielsweise schon beim Auftakt-Menü von Travis Scott.

Saweeties McDonald's-Menü liefert wilde Food-Kombis

Was Saweeties Zusammenarbeit von den anderen abhebt, sind die wilden Kombis, zu denen sie gemeinsam mit McDonald's anregt. In den Promo-Bildern sind beispielsweise Chicken McNuggets getoppt auf Pommes mit Soße zu sehen – eine der milderen Varianten. Besonders verrückt wird es im Gegenzug beim Pommes-Burger, einem Sandwich aus zwei Burger-Buletten mit Pommes in der Mitte.

Inspirationsquelle für die teilweise gewöhnungsbedürftigen Zusammenstellungen ist Saweetie selbst, die im Internet und unter Fans für ihre schockierenden Fast-Food und Rezept-Ideen bekannt ist. Mit viralen Kreationen wie der Cheetos-Pizza, Spaghetti mit Salatsoße oder dem Cheetos-Ramen spaltet die Rapperin regelmäßig Meinungen.

Das Menü samt icy Verpackung soll ab dem 9. August in ausgewählten Stores erhältlich sein.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem-Fans müssen am meisten Geld ausgeben, sagt eine Studie

Eminem-Fans müssen am meisten Geld ausgeben, sagt eine Studie

Von Michael Rubach am 23.08.2021 - 21:40

Wer sich als Fan versteht, greift mitunter tief in die Tasche. Bei welchen Artists die Hingabe besonders viel kostet, hat money.co.uk untersucht. Dabei wurden die 65 kommerziell erfolgreichsten Musik-Artists des letzten Jahrzehnts einbezogen und ein Ranking erstellt. Ergebnis: Eminem-Fans müssen für ihren Support am meisten Geld berappen.

Kosten eines Superfans: Nur Rapper in den Top 5

Für den Kostenvergleich hat die Studie ein Superfan Starter Package entworfen. Dieses besteht aus: dem durchschnittlichen Preis eines Album-Downloads auf iTunes, dem Durchschnittspreis der fünf günstigsten Merchandise-Artikel, dem Preis eines durchschnittlichen Konzerttickets auf SeatGeek.com, den Kosten für einen handsignierten Artikel auf eBay und (falls vorhanden) den Preis für das günstigste Album des jeweiligen Artists auf Vinyl.

Die Top 5 besteht ausschließlich aus Rappern. Wenn man als Fan von Eminem (jetzt auf Apple Music streamen) so richtig durchstarten will, müssen demnach fast 3.000 US-Dollar auf den Tisch gelegt werden. Auf dem zweiten Platz steht Travis Scott (circa 2.200 US-Dollar). Rang drei belegt Drake, für dessen Starter Package man um die 1.500 US-Dollar in die Hand nehmen muss. Auf den weiteren Plätzen folgen Kendrick Lamar, Kanye West und Jay-Z. Hier die Top 10 in der Übersicht:

  • 1.    Eminem - $2.966,66
    2.    Travis Scott - $2.244,39
    3.    Drake - $1.543,42
    4.    Kanye West - $1.395,56
    5.    Kendrick Lamar - $1.231,31
    6.    Jay-Z - $1.022,53
    7.    Olivia Rodrigo - $906,31
    8.    Justin Bieber - $857,39
    9.    BTS  - $791,62
    10.  P!nk - $762,45

Am günstigsten kommt man übrigens als Fan von Flo Rida weg. Ein Superfan Starter Package lässt sich für knapp 160 US-Dollar zusammenstellen.

Welche Rapper 2020 am meisten eingenommen haben, kannst du hier checken:

Eminem, Drake & Co.: Diese Rapper verdienen am meisten


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)