Samson von SAM ist tot: Deutschrap verliert einen geliebten Menschen

Samson Wieland, eine Hälfte des Bruderduos SAM, ist verstorben. Auf seinem Instagram-Profil ist heute ein Bild erschienen, das die traurigen Gerüchte aus den letzten Tagen bestätigt.

2,925 Likes, 648 Comments - SAM (@samswelt) on Instagram: ""

Mit Sam verliert Deutschrap einen talentierten, aufrichtigen Musiker und Lyriker, der sich auf den zwei Studioalben "Two True Brothers" (2014) und "Kleinstadtkids" (2017) sowie der noch frischen EP "Avision" nicht mit leeren Worten und Phrasen begnügte. Er steckte immer spürbar viel Herzblut und Persönliches in seine Texte, wofür er viel Liebe von den Fans bekam und weiterhin bekommen wird.

Samson und sein Bruder Chelo unterschrieben 2012 bei Chimperator und waren im gleichen Jahr gemeinsam mit Cro auf Tour. Dort veröffentlichten sie ihre Musik, bis sie dieses Jahr einen geschäftlichen und musikalischen Neuanfang bei Jive Germany wagten.

Sams Freunde und Verwandte verlieren einen geliebten Menschen. Auf Fotos, in Aussagen anderer Musiker und von überall aus der Szene bekam man stets zu spüren, was für eine positive und liebe Person Sam war. Wir wünschen allen Trauernden viel Kraft in diesen Tagen und sprechen unser aufrichtiges Beileid aus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Joyner Lucas – Devil's Work [Video]
Tod

Joyner Lucas – Devil's Work [Video]

Von Clark Senger am 06.05.2019 - 11:47

Joyner Lucas konnte sich in den letzten Jahren durch kluge Songkonzepte ("I'm Not Racist") sowie beeindruckende Skills als Rapper und Lyriker für Hiphops Champions League qualifizieren. Mittlerweile richten sich, auch dank Kollabos mit Eminem und Chris Brown, immer mehr Augen und Ohren auf neuen Output des 30-Jährigen. 2019 kann er seinen hart erkämpften Status womöglich ausbauen und zementieren, denn das erste Studioalbum "ADHD" steht auf dem Plan.

Über ein halbes Jahr nach der Ankündigung der Platte und der Veröffentlichung der Lead Single "I Love" ist Lucas jetzt mit "Devil's Work" zurück. In dem Song verarbeitet er die Tode von Rappern und Persönlichkeiten, die der Musik und der Gesellschaft noch viel zu geben hatten. 2Pac, XXXTentacion, Martin Luther King, Biggie, Nipsey Hussle und viele mehr werden in der Kirche im Video betrauert. Der MC wendet sich an Gott und klagt, dass ausgerechnet die Guten immer zu früh gehen.

Aus Wut und Trauer wählt er einen radikalen Ansatz und liefert den höheren Mächten direkt einige Vorschläge, wen man stattdessen von seiner physischen Hülle befreien könnte. Suge Knight, Donald Trump, Martin Shkreli, R. Kelly, Eric Holder und mehr stehen in unangenehmer Gesellschaft auf Lucas' Abschussliste.


Joyner Lucas - Devil's Work (ADHD)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)