Mit dem Sarg durch New York: Die Ruff Ryders erweisen DMX die letzte Ehre

Der Tod von DMX hat die gesamte Musik- und Hiphop-Welt erschüttert. Um die Rap-Legende gebührend zu verabschieden und seine Legacy zu feiern, hat die Community rund um die Ruff Ryders und seine Familie für dieses Wochenende einiges geplant. So hielten sie am gestrigen Abend eine "Celebration of Life"-Zeremonie für Dark Man X ab, die für alle Fans und Hinterbliebenen auf YouTube streambar war. Für die Community vor Ort hat sich die Ruff Ryders-Crew was ganz Besonderes überlegt: Eine Straßenparade im großen Stil.

Im Monster Truck: Die Ruff Ryders erweisen DMX die letzte Ehre 

Mit einem riesigen Monster Truck, der den roten Sarg durch New York City fuhr, zollten sie dem Musiker Respekt und ließen seine Legacy noch ein Mal richtig aufblühen.

Vertreter der Ruff Ryders begleiteten den Truck auf zahlreichen Motorrädern durch ganz Brooklyn und ließen die legendäre Musik des Rappers aus Lautsprechern ertönen, bis sie am Barclays Center halt machten. Dort war die ganze Crew, DMX' Hinterbliebene und ausgewählte Kollegen anwesend. Sodann wurde ein bewegendes Gedenk-Konzert gegeben, auf dem unter anderem Kanye Wests Sunday Service auftrat. Außerdem hielt seine Familie inklusive seiner Kinder bewegende Reden, in denen sie besondere Momente mit ihrem Vater Revue passieren ließen.

Im Anschluss dazu durften ausgewählte Freunde und Kollegen von DMX noch einige Worte verlieren. Anwesend waren dabei unter anderem Nas, die Ruff Ryders, Swizz Beats und Jadakiss. Eine weitere Zeremonie soll am heutigen Abend folgen, die erneut Live auf YouTube zu sehen ist. Dort soll sein Leben und seine Legacy zelebriert werden.

DMX verstarb am 9. April im Alter von 50 Jahren, nachdem er einen Herzinfarkt erlitt und einige Tage zuvor ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

DMX verstirbt im Alter von 50 Jahren

Lange waren die Familie und Fans von DMX am Bangen, ob der legendäre Künstler den Herzinfarkt in Folge einer Überdosis überstehen würde. Nun gibt es die traurige Gewissheit: DMX ist im Alter von gerade einmal 50 Jahren verstorben. Nachdem DMX in den letzten Tagen nur noch von Maschinen am Leben gehalten wurde, begannen nun seine Organe zu versagen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DMX' Tochter tritt in seine Fußstapfen und gibt erste Live-Performance
DMX

DMX' Tochter tritt in seine Fußstapfen und gibt erste Live-Performance

Von Djamila Chastukhina am 01.06.2021 - 13:58

Raplegende DMX hinterlässt nach seinem Tod 15 Kinder. Eins davon, die achtjährige Sonovah Hillman Junior, tritt nun in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters und beginnt zu rappen.

Seine Tochter würdigt DMX mit einer Live-Performance

Vor einigen Tagen wurde ein Video von einer Live-Performance auf Sonovas YouTube-Kanal veröffentlicht. Diese Performance fand im April auf der Gedenkfeier von DMX statt. Seine Tochter Sonovah, welche als JRX auftrat, teilte auf der Bühne ihre Versionen der Tracks "Slippin'" und "Ruff Ryder's Anthem" mit den Anwesenden.

“I’m growing, I’m learning, to hold my head up /

My daddy’s still holding my hand so I gotta stand up”

("Ich wachse, ich lerne, meinen Kopf oben zu halten / Mein Vater hält immer noch meine Hand, also muss ich aufstehen")

Sonovah sieht ihren Vater als Inspiration

Mit sechs Jahren ging Sonovah erstmals auf ein Konzert ihres Vaters. Sie fand es so beeindruckend, dass sie ihrer Mutter einige Jahre später mitteilte, dass sie auch Rapperin werden möchte. Im Januar veröffentlichte sie dann mit Hilfe von ihrer Mutter ihre erste Single "I Hate Zoom". DMX war stolz auf seine Tochter, gab ihr aber auch Kritik, woraufhin sie begann, ihn als musikalisches Vorbild zu nehmen:

"Als [meine Mutter] ihm [den Song] vorspielte, war er ehrlich. Er sagte, er ist stolz auf mich, aber er mochte es nicht. Also habe ich, als ich zu Hause war, angefangen, seine Lieder zu hören."

("When [my mom] played [the song] to him, he was honest. He said he was proud of me, but he didn't like it. So when I got home I started listening to some of his songs.")

Es bleibt abzuwarten, ob sie auch in ihrer Jugend weiterhin das Ziel verfolgen wird, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Einen Grundstein für eine musikalische Karriere hat sie sich jedoch bereits gelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)