RIN startet eigene Radio-Show auf Apple Music

Im Team mit seinem Freund und Producer Minhtendo bringt RIN als erster deutscher Künstler seine eigene Radio-Show auf Apple Music an den Start. Bereits kommenden Sonntag geht die Premieren-Episode von "Kleinstadtradio" on air. Was die Zuhörer*innen erwartet, erzählen die Jungs in der aktuellen Folge von Aria Nejatis Apple Show "HYPED Radio". Auch wie es eigentlich um RINs neues Album steht, kommt dabei zur Sprache.

RIN & Minhtendo launchen das "Kleinstadtradio"

Mit der Vorreiterrolle auf dem deutschen Markt zeigt sich RIN mehr als einverstanden. Das Radio-Projekt begreift er als wahrgewordenen "Traum".

"Es ist ein Traum. Minh und ich haben immer eine gute Dynamik gehabt und als damals die ersten Shows auf Apple Music gelauncht sind, habe ich mir schon gedacht, es wäre geil mal eine eigene zu haben. Jetzt ist es so weit und wir sind die ersten in Deutschland, das ist natürlich ein kleiner Bonus."

Inhaltlich ist die Show wohl relativ breit gefächert. Fraglos werde es um die Musik von RIN gehen, aber auch um Privates. Minhtendo schiebt ein, dass der rote Faden nicht so klar ausmachbar sei. Laut RIN läuft es mehr auf eine "Achterbahn" hinaus. Dahinter steckt eine Idee:

"Ich will einfach dieses Bild vom perfekten Promi, den man immer inszenieren möchte, zerbrechen. Wir sind ziemlich leidenschaftlich. Und mit der gleichen Leidenschaft, mit der wir uns für Musik interessieren, interessieren wir uns noch für weitere Themen. Die Informationen verarbeiten wir immer sehr gerne gegenseitig – und das passiert auch in dieser Show."

RIN will auf neuem Album "vom Rap-Standard weg"

Vor Kurzem droppte RIN die Single "Dirty South". Harte Fakten zu einem neuen Album gingen damit nicht einher. Sein letztes Werk "Nimmerland", das bei den Hiphop.de Awards 2020 in der Kategorie Bestes Album National auf Rang #3 landete, erschien Ende 2019. Mit seiner neuen Platte legt RIN offenbar noch eine experimentelle Schippe drauf. Dieser Move ist für ihn alternativlos.

"Ich kann sagen, dass wir bisher auf dem neuen Projekt die Grenzen dessen, was man sich als Hip-Hop-Artist erlauben darf, ziemlich ausgereizt haben. Ob das die Fans annehmen, weiß ich nicht. Gehe ich sogar eher nicht von aus. Aber es muss getan werden, das ist wichtig."

Auch sich selbst schont der Bietigheim-Bissinger wohl nicht. Es scheint auf durchaus deepe Tracks hinauszulaufen.

"Wenn 'Nimmerland', wie du sagst, introspektiv war, dann wird das nächste Projekt noch ein paar Schritte introspektiver. Also ein paar Songs sogar so bis es weh tut."

Genau auf den Status des Projektes festlegen wollten sich Minhtendo und RIN nicht. Es sei jedoch "sehr fortgeschritten". Das Teil soll wohl irgendwann im Laufe des Jahres droppen. Was er RIN sonst noch für 2021 plant, verriet er zum Jahreswechsel.

RIN enthüllt Pläne für 2021: Eigene Schuhe, neues Album & mehr

Wie so viele hat sich auch RIN für 2021 einiges vorgenommen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

J. Cole hat seinen Frieden mit dem Ruhestand gemacht

J. Cole hat seinen Frieden mit dem Ruhestand gemacht

Von Till Hesterbrink am 11.05.2021 - 12:56

J. Cole veröffentlicht eine Dokumentation zu seinem Freitag erscheinenden Album "The Off-Season" unter dem Namen "Applying Pressure". In der knapp viertelstündigen Doku thematisiert Cole den Entstehungsprozess seines neuen Werkes und die damiteinhergehenden Hürden.

J. Cole droppt "Applying Pressure: The Off-Season"

Zu Beginn der Doku erklärt J. Cole (diesen Artist auf Apple Music streamen) seinem "A Lot"-Featurepartner 21 Savage, warum er sein neues Album "The Off-Season" genannt hat. So habe er sein erstes Mixtape "The Warm-Up" genannt, da er, nachdem er die Uni abgeschlossen hatte, auf der Suche nach einem Fokus im Leben war. Dabei habe er sich entschlossen, nicht mit seiner Musik scheitern zu wollen und so unglaublich viel Arbeit in seine Projekte gesteckt. Mit der gleichen Mentalität soll auch sein neues Werk nun entstanden sein, darum habe er sich für einen thematisch passenden Namen entschieden.

Zudem kommt Cole auch auf seinen mehrfach angeteasten Ruhestand zu sprechen. So erklärt er, dass es sein Ziel sei, davor noch ein Mal alles zu geben und ein neues Skill-Level zu erreichen. Ob mit dem letzten Mal "The Off-Season" gemeint ist, lässt er dabei offen. Er habe allerdings bereits seinen Frieden damit gemacht, in näherer Zukunft das Rap-Game hinter sich zu lassen.

"Jetzt, wo die Möglichkeit real erscheint, das hier nicht mehr zu machen, habe ich meinen Frieden damit gemacht. Ich bereue es nicht."

"Now that the possibility of not doing this sh*t, this seems real and I’m at peace with that. I don’t have a regret."

Aktuell ebnet J. Cole den Weg zu einer neuen Karriere. Er soll zeitnah bei einem professionellen Basketballspiel in Ruanda als Spieler auflaufen.

J. Cole vor Debüt in der Basketball Africa League?

J. Coles Traum vom professionellen Basketball könnte sich zeitnah erfüllen. Eine Zeitung aus dem ostafrikanischen Land Ruanda berichtet, dass der US-Rapstar für ein Team in der Basketball Africa League auflaufen wird. Dazu liefert The New Times Videomaterial, das J. Cole (diesen Artist auf Apple Music streamen) in Ruanda zeigen soll.


J. Cole - Applying Pressure: The Off-Season Documentary

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!