Rihanna verhilft Puma zu 3,4 Milliarden Euro Umsatz

 

Was tun, wenn das Geschäft nicht allzu gut laufen will? Man holt sich einen Megastar ins Boot. Nachdem Puma in den vergangenen Jahren nicht unbedingt zum erfolgreichsten Sportmoden-Hersteller gezählt haben dürfte, erlebt das Label jetzt einen Aufschwung. Grund dafür ist besonders die neuste Martketingstrategie, die den Namen Rihanna trägt.

Im vergangenen Jahr hatte man sie zur Kreativdirektorin der Damenkollektion ernannt und nicht zuletzt mit den überall ausverkauften Creepers einen wahren Hype entstehen lassen. Puma setzte also bereits im letzten Jahr auf die weibliche Kaufkraft und sollte dafür belohnt werden. Um 14% soll der Umsatz des Labels 2015 gestiegen sein. Dabei handelt es sich um 3,4 Milliarden Euro. Den Erfolgsmarken Nike und Adidas ist Puma damit dicht auf den Fersen.

Auf der New York Fashion Week präsentierte Puma jetzt die Rihanna-Kollektion Fenty By Rihanna, die schon jetzt große Erfolge und eine starke Nachfrage bei den Händlern erzielt habe.

#THETRAINER from my FENTY for @PUMA collection...Coming soon #FENTYxPUMA

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Foto am

Artist
Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de