Warum sich Rick Ross einen Traktor gekauft hat und damit eine Million Dollar spart

Mit einem geschätzten Vermögen von 40 Millionen US-Dollar ist Rick Ross (jetzt auf Apple Music streamen) schon lange in den wohlhabenderen Kreisen des Hiphop angekommen. Aus seinem Wohlstand macht der 45-jährige Rapper auch kein Geheimnis: Erst im März kaufte er das Anwesen des ehemaligen NBA-Stars Amar'e Stoudemire für 3,5 Millionen US-Dollar in Südflorida. Hinter all dem Luxus verbirgt sich aber tatsächlich ein wahrer Sparfuchs – im Interview mit dem Forbes-Magazin, verrät Ricky Rozay, wie und wo er sein Geld spart. Und was Rasenmähen damit zu tun hat.

Rick Ross, der sparsame Boss

Die im März gekaufte Villa dient dem Rapper eher als Zweitwohnsitz. Sie ist ziemlich klein und unauffällig im Vergleich zu seinem Anwesen in Fayetteville, Georgia, das er seit 2014 besitzt. Das Grundstück ist umgerechnet über 100 Hektar groß und gehörte davor dem Profiboxer Evander Holyfield. Auf dem Instagram-Account von Rick Ross kriegt man immer wieder Einblicke in sein pompöses Heim.

Als wohl bekanntestes Wirtschaftsmagazin der Welt spricht das Forbes-Magazin mit ihm nun natürlich über sein Anwesen und seine Finanzen. Nach all dem Luxus und all der Dekadenz sticht aber ein Part des Interviews besonders hervor. Demnach sei Rick Ross abseits seiner luxuriösen Sammlung von Grundstücken und Fahrzeugen gerne sehr sparsam unterwegs.

"Ich habe keinen großen Jet. Ich versuche immer, mit Delta [amerikanische Fluggesellschaft] zu fliegen. Ich liebe Tauschbörsen und Antiquitätenläden. Ich liebe es, schöne Sachen zu finden, die $8 oder $20 kosten."

("I don't have a big jet. I try my best to fly Delta. I love swap meets and antique stores. I love finding beautiful things that cost $8 or $20.")

Außerdem hörte er nach dem Kauf der riesigen Holyfield-Villa von Einheimischen, dass sein Vorbesitzer aufgrund der immensen Größe des Grundstückes jährlich etwa eine Million US-Dollar allein für das Rasenmähen ausgegeben hatte. Ab da fasste Rick Ross den Entschluss, seinen Rasen einfach selbst zu mähen. Dafür hat er sich einen eigenen Traktor gekauft, sich mit ihm vertraut gemacht und in der Arbeit eine meditative Wirkung gefunden.

"Als ich das getan habe, habe ich realisiert, dass ich das wirklich machen will. [...] Ich habe getönte Scheiben, um nicht für zu viel Verwirrung bei dem Verkehr neben dem Grundstück zu sorgen. Die Leute wissen zwar, dass ich das bin, aber sobald ich in den Traktor steige, ist das ein ganz anderes Level von Frieden, ein ganz anderes Level, auf dem ich mich mit dem Grundstück, den Tieren, den Vögeln und der Natur verbunden fühle."

("In doing that, I realized that this was something I wanted to do. [...] I had the windows tinted so I wouldn't cause too much confusion with the traffic right next to the estate. People still know it's me, but when I get in the tractor, it's a whole other level of peace, a whole other level of connecting with the estate and the animals and the birds and the wildlife.")

Die Twitter-Welt liebt es

Natürlich hat Rick Ross' neu entdeckte Liebe zum Rasenmähen auch Twitter erreicht. Und so wie es aussieht, kann der rasenmähende Rick Ross von den Leuten nicht gehatet werden:

Vielleicht erklärt die Sparfuchs-Attitüde des Rappers auch, warum er vor Kurzem ganz selbstbewusst einen gefälschten Louis Vuitton-Anzug getragen hat. Rick Ross spart, wo er kann.

Das Internet lacht über Foto von Rick Ross in Fake-Louis Vuitton

Rick Ross veröffentlichte vor Kurzem ein Bild auf Instagram, welches ihn von Kopf bis Fuß in Louis Vuitton-Klamotten zeigte. Ziemlich schnell fiel einigen jedoch auf, dass die von Ross getragenen Stücke anders aussehen als die Originale. Angeblich soll fast jedes dieser Kleidungsstücke fake sein.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das Internet lacht über Foto von Rick Ross in Fake-Louis Vuitton

Das Internet lacht über Foto von Rick Ross in Fake-Louis Vuitton

Von Till Hesterbrink am 06.10.2020 - 11:49

Rick Ross veröffentlichte vor Kurzem ein Bild auf Instagram, welches ihn von Kopf bis Fuß in Louis Vuitton-Klamotten zeigte. Ziemlich schnell fiel einigen jedoch auf, dass die von Ross getragenen Stücke anders aussehen als die Originale. Angeblich soll fast jedes dieser Kleidungsstücke fake sein.

Rick Ross scheinbar mit Fake-Louis Vuitton erwischt

Das Konzept der "MunichWristBusters" ist wohl nicht nur in Deutschland ein gefürchtetes. Auch in den USA boomen Instagram-Seiten, die Fotos von Promis nach gefälschten Uhren und Kleidungsstücken absuchen. Einer dieser Seiten ist nun Rick Ross zum Opfer gefallen. Der ehemalige Gefängnis-Mitarbeiter postete ein Bild, welches ihn beim Einsteigen in einen privaten Jet zeigt. In den Händen, auf dem Rücken, an den Füßen und sogar auf dem Kopf trägt Rozay dabei vermeintliche Designer-Klamotten.

In den Kommentaren wiesen schnell einige Fans darauf hin, dass die getragenen Stücke komisch aussehen würden. Die Mode-Polizei machte sich also rasch ans Werk und fand heraus, dass mindestens die Shorts, der Rucksack und die Tasche gefälscht seien. Bei den anderen Stücken sei es nicht genau erkennbar.

Es ist nicht klar, ob Rick Ross wusste, dass es sich hierbei um Fakes handele oder ob ihm die Sachen als echt angedreht wurden.

Die Kommentare zu dem Foto sind voller Häme. Ein Fan schlägt die Umbenennung von Rozays Instagram Account "Richforever" in "Fakeforever" vor. Andere Kommentare behaupten, dass es sich bei den angeblichen Fakes auch um Custom-Stücke handeln könne. Ein Kommentar trifft den Nagel wohl auf den Kopf:

"Der steigt in einen privaten Jet und ihr kümmert euch um seine gefälschten Klamotten"

("This n*gga stepping in a private jet and y’all worried about some fake *ss designer")

Rick Ross vs. Tory Lanez

Das Maybach Music-Oberhaupt war in den vergangenen Tagen häufig in den Schlagzeilen zu finden. Einerseits aufgrund seines Beefs mit dem ehemaligen G-Unit-Rapper Lloyd Banks, andererseits, weil er sich mit Tory Lanez anlegte. Dieser veröffentlichte kürzlich sein Album "Daystar", auf welchem er gänzlich bestritt, Megan Thee Stallion angeschossen zu haben.

"Daystar": Tory Lanez äußert sich auf Albumlänge zu Schüssen auf Megan Thee Stallion

Tory Lanez hat sich erstmals ausführlich zu der Nacht mit den Schüssen auf Megan Thee Stallion geäußert - und in diesem Zusammenhang gleich ein komplett neues Album veröffentlicht. Der Kanadier tweetete gestern Abend, dass er sich für sein langes Schweigen entschuldige.

Ricky Rozay befand wohl vor allem den Zeitpunkt des Releases als unangebracht. Einen Tag zuvor gab es in den USA landesweite Proteste aufgrund der Entscheidung, die Polizisten, die Breonna Taylor erschossen hatten, nicht anzuklagen.

"Dieses Projekt zu veröffentlichen, war eine schlechte Entscheidung Bruder. Einfach aus Respekt vor Breonna Taylor."

("Poor decision, brother, dropping that project. Just out of respect for Breonna Taylor.")


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)