Gestern schrieb Rick Ross auf Twitter, dass der Beat seines Songs Mafia Music III eigentlich für Dr. Dres Album Detox gedacht war.

Doch dann soll Dr. Dre ihm den Beat während einer gemeinsamen Session zu Mastermind zur Verfügung gestellt haben.

Erst im Februar äußerte sich der Produzent Bink bei hiphopdx.com zu den gemeinsamen Arbeiten von Rick Ross und Dr. Dre:

"I did the record for Dr. Dre, for Detox," sagte er. 

"Dr. Dre hired Ross to write his verse for him. So Ross wrote a verse for him and a verse for himself, and then he was supposed to put Rihanna on the hook. But, you know, Dre never revisited the record, and then Ross came back about a month and a half ago and wanted the record for himself. So I had to ask the good doctor for clearance. I actually made it with Dre. I was in Vegas with Dre working on it at the time. They brought Ross in later. Actually, Khaled called me. He was just ranting and raving about Ross's verse - his exact words were 'Ross caught the Holy Spirit'. He kept saying that Ross had caught the Holy Ghost. 'We gotta have that, we gotta have that.' So I was like, you know, 'I gotta call up big homie and see if he'll let it go,' 'cause I knew he was back in Detox mode again. I didn't know if he was gonna hold onto it or not this time around."

Alle Infos zu Mastermind findest du in unserer Release Section. Unsere Review kannst du dir hier durchlesen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Freddie Gibbs & The Alchemist ft. Rick Ross – Scottie Beam [Video]

Freddie Gibbs & The Alchemist ft. Rick Ross – Scottie Beam [Video]

Von Till Hesterbrink am 16.07.2020 - 14:45

Im Video zu "Scottie Beam" wird Freddie Gibbs zum Polizistenmörder und muss mit der Hilfe des ehemaligen Gefängniswärters Rick Ross nach Jamaika fliehen. Der Song ist Teil des kürzlich erschienen Kollaboalbums "Alfredo" von Gibbs und Produzent The Alchemist.

"Yeah, the revolution is the genocide/
Look, your execution will be televised"

Während der anhaltenden Proteste in den USA gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt, waren diese Zeilen immer wieder auf Plakaten der Demonstrierenden zu sehen.


Es handelt sich dabei um eine Anlehnung an "The Revolution Will Not Be Televised" des Afroamerikanischen Dichters und Liedermachers Gil Scott-Heron, welcher ebenfalls auf "Alfredo" gesampelt ist. Der Text ist eigentlich eine Konsum- und Kapitalismuskritik, die als Aufforderung verstanden werden kann, nicht den ganzen Tag Medien zu konsumieren und stattdessen selbst aktiv zu werden. Die Revolution findet schließlich nicht im Fernsehen statt, sondern auf der Straße.

Die namensgebende Scottie Beam war lange Jahre Produzentin bei Hot97 und ist mittlerweile Model und Podcasterin. Sie selbst postete den Song auf Instagram und freute sich über den Shoutout.




Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


That’s pretty cool. *screams internally*

Ein Beitrag geteilt von scottiebeam (@scottiebeam) am

Neben der Musik fiel Gibbs in letzter Zeit vor allem auch durch seinen Beef mit DJ Akademkis auf.

Freddie Gibbs & Akademiks Beef eskaliert: "Ich foltere dich, bis du das Game verlässt"

In der US-Rap-Szene brennt's: Freddie Gibbs und der Blogger DJ Akademiks tragen aktuell einen Rap-Beef aus, wie er im Bilderbuch steht. Von den klassischen Schwanzvergleichen bis hin zu genialen Memes und natürlich einer Prise 6ix9ine (wie auch sonst?) ist alles dabei.


Freddie Gibbs & The Alchemist - Scottie Beam featuring Rick Ross (Official Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!