Rhetorisches Mutter-zurück-verkaufen: Noisey interviewt Rooz

Rooz hat den Kollegen des VICE-Magazins Noisey ein Interview gegeben. Der Autor macht sich auf die Suche, nach der Metaebene hinter (oder müsste es "über" heißen?) den dicken Augenringen.

In dem Interview geht es um den überdimensionalen Erfolg von #waslos, Rooz' krankhaften Workaholismus und seine kommende TV-Show. Rooz erklärt, wie es zu #waslos kam und was ihn antreibt.

Der Redakteur versucht, die "kumpelhafte Nähe" zu Gangsterrappern, die den Erfolg der Sendung ausmacht, mit journalistischen Maßstäben einzuordnen. So wird die Verhinderung von Al-Gears Da Vinci Code 3 hinterfragt, andererseits, dass Rooz seine Gesprächspartner oft wenig kritisiert. Im Gespräch über den Ansatz fällt auch der Begriff Gonzo-Journalismus, mit dem Hunter S. Thompson ("Fear and Loathing in Las Vegas") einen "Klassiker des amerikanischen politischen Journalismus" kreierte und bei dem der Reporter Teil der Geschichte wird, um dem Thema näher zu kommen. Noisey fragt, "ob man so nah dran sein will". Rooz darüber, ob das jetzt neuer Journalismus oder gar keiner ist:

"Ich sterbe nicht, wenn man mir das nicht zugesteht – es ist mir egal. [...] Ich möchte Reports machen. Deswegen darf #waslos auch kein weiteres Frage-Antwort-Interview sein. Die sind natürlich wichtig, aber es sollte auch Alternativen geben. [...] Als ich zusammen mit Bushido zum Beispiel für eine Folge im Auto saß, hat er [...] auf einer emotionalen Ebene Geschichten ausgepackt und sich geöffnet. Das geht nur, wenn man warm miteinander wird."

Zu der Show, die #waslos bald im Fernsehen ergänzen soll, erklärt Rooz, dass man sich auch hier auf Unkonventionelles freuen darf:

"Ich werde auch Rapper einladen, aber das soll nicht den Großteil ausmachen. Es ist kein klassisches Format, es ist komplett neu und es wird verrückt. Ich bin vor allem auch glücklich darüber, dass mir als Produzent komplett vertraut wurde. [...] Es ist mein Konzept und damit kann ich auch in diesem Fernseh-Rahmen arbeiten."

Näheres zur TV-Show gibt's, wenn alles glatt läuft, bald auf Hiphop.de. Hier kannst du das komplette Interview nachlesen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rooz' Jahresrückblick 2020 straight aus der Badewanne #waslos

Rooz' Jahresrückblick 2020 straight aus der Badewanne #waslos

Von HHRedaktion am 02.01.2021 - 17:40

Ihr wisst längst, wie das läuft: Zum Jahresende und -anfang dreht Rooz den Output-Regler unabhängig vom Jahr nochmal mächtig nach oben. Neben dem Jahresrückblick mit Flizzy und der Neujahrsfolge #waslos mit PA Sports (hier ansehen) gehört seit 2015 auch der Realtalk aus der Badewanne zum Repertoire.

Hier lässt Roozy Baby traditionell nicht nur die richtigen Hüllen fallen, sondern lässt auch sonst tiefer blicken und gibt Einblicke in das, was sich bei ihm jenseits der Kameras getan hat – und das, was sich in ZUkunft tun wird. 


Badewannen Realtalk! Rooz's Rückblick auf 2020 | #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)