Rapper lehnt sich gegen Internet-Zensur auf

Der türkische Rapper PIT10 sowie führende Internetaktivisten in der Türkei blicken der im August eintretenden Internetzensur kritisch entgegen und fühlen sich in ihren Freiheitsrechten eingeschränkt. Um seinem Unmut kundzutun und auf die aus seiner Sicht absurde Regelung aufmerksam zu machen, hat PIT10 den Song Özgürlüğe Darbe veröffentlicht, mit dem er sich gegen die Obrigkeit auflehnen möchte. Die türkische Regierung führt ab dem 22. August die Regelung ein, dass Internetnutzer sich bei ihrem Provider für eines von vier Filterpaketen entscheiden müssen. Bei drei, der vier Filterpakete, werden in Zukunft Begriffe die aus Regierungssicht obszön wirken, gesperrt sein. Dazu gehören Begriffe wie "Fetish", "Escort", "Hot", die türkischen Worte "eşcinse"l und "itiraf" (zu dt: schwul und Geständnis) aber auch "Beat". Gerade die Indexierung des Begriffs "Beat" ärgert PIT10 besonders, denn "das ist doch völlig absurd! Schließlich ist "Beat" eine wichtige Bezeichnung in der Rap-Musik. Das Wort "Beat" zu verbieten - was soll das? Erinnert das etwa an Sex?" , zitiert ihn SWR3 Online . In seinem Song Özgürlüğe Darbe (zu dt: Freiheitsschlag) rappt PIT10 Zeilen wie: "Wir sind jung, wir sind anstandslos und unverschämt, jeder von uns ist ein Spieler in einem hitzigen Spiel - atemlos erklimmen wir die Stufen ". Die türkischen Begriffe, für die von ihm verwendeten Wörter "unverschämt", "atemlos" und "hitzig", werden in Zukunft allesamt auf besagtem Index landen, so SWR3 Online . Diese Wörter seien nach Auffassung der türkischen Regierung alle anrüchig und doppeldeutig, berichtet SWR3 Online weiter.
Wie PIT10 gegenüber SWR3 Online sagt, stimmt PIT10 das Feedback auf seinen Song positiv: "Ich hab eine Menge Feedback auf diesen Song bekommen. Das hat mir noch mal gezeigt, dass viele Leute bisher gar nichts über diese neuen Internetfilter wussten. Sie haben mir geschrieben: "Hey, dank Dir wissen wir jetzt davon." Eigentlich ist das traurig. Ich hätte mir gewünscht, die Leute hätten auch ohne meinen Song davon erfahren, oder sich selber informiert. Dann hätte sich dieser Song erübrigt." Auf der zweiten Seite findest du PIT10 s Song Özgürlüğe Darbe . Mit seinem Song Özgürlüğe Darbe   möchte PIT10 auf die seiner Meinung nach absurde Internetzensur, die von der türkischen Regierung am 22. August eingeführt wird aufmerksam machen. Demnach sollen sogar Begriffe wie "Beat" oder "itiraf", dem türkischen Wort für Geständnis gesperrt sein.