Rapper äußern sich zur Belagerung der Stadt Kobane

 

Mehrere deutsche Rapper äußerten sich heute zu den Kämpfen um die syrische Stadt Kobane. Dort herrschen seit über zwei Wochen Kämpfe zwischen syrischen Kurden und Kämpfern der vom UN-Weltsicherheitsrat als terroristische Vereinigung eingestuften Organisation IS. In zahlreichen deutschen und anderen europäischen Städten kam es zu Protestaktionen gegen den IS.

Unter anderem posteten KC Rebell, Kurdo, Bero Bass, Veysel und Jasko etwas zu den Geschehnissen.

Kurdo postete ein Foto von Frankfurter Demonstranten, die gegen den IS auf die Straße gingen. Dazu schrieb er: "#Ffm ...Islam heißt Frieden und nicht Krieg #Kobane".

Bero Bass nahm selbst an einer Demonstration teil und postete ein Bild von der Demo mit den Worten: "Demo am Dom gegen die Isis Bestien du musst kein Kurde sein um für die Menschlichkeit zu stehen.. #savekobane".

Haftbefehl schrieb: "Sehr traurig und gleichzeitig macht es einen sehr wütend, was alles gerade passiert in den Umgebungen wo Kurden leben. Die Unterstützung ist weiterhin minimal, wir müssen mehr machen!!!"

Veysel sprach sich für die Kurden in Kobane aus und kritisierte zudem, dass die restliche Welt zu wenig unternehme: "Allah soll meinen kurdischen Landsleuten in Kobane beistehen und Kraft geben gegen die Hunde von Isis, das sind keine Menschen, das sind keine Muslime, aber das weiß die ganze Welt trotzdem passiert nichts ...".

KC Rebell markierte Angela Merkel in seinem Post und bat seine Fans, seine Message zu verbreiten: "Angela Merkel Jeder Mensch, egal ob Türke, Deutscher, Araber oder was auch immer, der auch nur ein bisschen was auf 'Solidarität' gibt, teilt bitte diesen Beitrag und markiert es mit Gefällt mir um so viele Menschen wie möglich zu erreichen UND um ein Zeichen zu setzen. Hoffen wir das es bis zu den 'richtigen' Menschen durchsickert. Von meinen Landsleuten erwarte ich es sowieso. #savekobane #stopisis" Dazu postete er ein Foto mit der Aufschrift "Save Kobane".

Jasko veröffentlichte auf Facebook den Satz: "FREIHEIT FÜR ALLE UNSCHULDIGEN UND UNTERDRÜCKTEN VÖLKER AUF DIESER WELT #INSHALLAH". Es ist sehr wahrscheinlich, dass auch er damit Bezug auf die Geschehnisse in Kobane nimmt.

Nahezu die Hälfte der Einwohner Kobanes sind Kurden.  Laut Medienberichten sollen IS-Truppen mittlerweile in Teile von Kobane eingedrungen sein. Zahlreiche Zivilisten sind Richtung Türkei geflohen.

Die Posts der deutschen Rapper:

Kurdo

KC Rebell

Jasko

Veysel

Bero Bass

Haftbefehl

Quellen: spiegel.de, tagesschau.de, sz.de