Raf Camora wird Raf 3.0

 

Raf Camora gibt bekannt, dass er seine Rapkarriere nun doch weiterführt und das er fortan unter dem Namen Raf 3.0 in Erscheinung treten wird.
Am 24. November erschien ein Videointerview mit Raf , das durchaus den Schluss zuließ, dass er seine Karriere als Rapper vorerst an den Nagel hänge. Damals hieß es:
"Das kann ich jetzt hier offiziell preisgeben, am 24. Dezember erscheint noch das letzte Raf Camora Mixtape Inedit 2003-2010 , mit bisher unveröffentlichten Songs"
Während eines weiteren Interviews gab er folgendes Statement ab: "Also, Rapkarriere beenden, das klingt immer so furchtbar tragisch […]die meisten kennen mich erst seit Therapie vor dem Album , und dann wieder ein paar mehr seit Therapie nach dem Album […] Raf Camora war quasi vier Alben lang das Pseudonym unter dem ich Musik gemacht habe. Jetzt ist es für mich Zeit, etwas anderes zu machen. Das ist so, wie wenn man eine Frau kennenlernt. Am Anfang ist alles neu und man hat viel Sex und nach und nach wird der Sex immer weniger [sic]. Und so ist es auch ein bisschen mit Rap […] ich fühl mich auch limitiert, wenn ich vier Alben lang erzähle, was für psychische Probleme ich habe. Camora ist definitiv gestorben."  
Und dieser Aussage wird Raf insofern gerecht, als das er fortan unter dem Namen Raf 3.0 in Erscheinung tritt. Auf seiner Facebook Page heißt es: "Als Künstler mehr Fame zu bekommen als die R.A.F. oder die Royal Air Force dauert ne Weile, also habe ich mir immer schon beinamen zu RAF gesucht. Bei RAF-O-MIC oder RAF Camora waren die namen noch länger weil ich von meinem Kern weiter entfernt war. Jetzt habe ich nach fast 10 Jahren Musik meine Fähigkeiten sowohl im Produzieren & Singen als auch im Rap so lange trainiert dass ich bereit bin zum ersten mal mein gesamtes Potential anzuwenden... 3.0. "



Laut Facebook Page wird er in Zukunft neben Hiphop auch die Genres Dancehall und Reggae bedienen. Damit erweitert auch  Raf seine musikalische Bandbreite. Chakuza verriet uns während unseres Interviews ebenfalls, dass er in Zukunft vermehrt genreübergreifende Töne anschlagen wird (Feature: Chakuza: Alles neu, nichts ändert sich ). 

Groove Attack by Hiphop.de