RAF Camora: Statement zu Sierra Kidd, RTL 2 und Beef zwischen Chakuza und Prinz Pi

Auf Youtube ging RAF Camoras Statement zur unabgesprochenen Aufdeckung von Sierra Kidds Identität seitens der RTL 2 News online. So betont er noch einmal, dass es sich hier nicht um einen ausgemachten Promomove handelt.

"Die Sache ist gelaufen. Ich mein, wir wollten ihn eigentlich erst ab 18 zeigen, jetzt ist es früher passiert."

Sierra Kidd kommentierte das Video kurz und knapp mit: "Für mich ist das Thema nun beendet, danke für alle"

Auch zum Beef zwischen Chakuza und Prinz Pi äußerte sich RAF. Chakuza äußerte sich kürzlich sehr negativ über den Berliner Rapper, nannte ihn beispielsweise einen "menschliche[n] Scheißhaufen".

So sagt RAF:

"Chakuza ist ein sehr guter Freund von mir und Chakuza ist ein erwachsener Mann, genau wie Prinz Pi ein erwachsener Mann ist. Und zwischen mir und Prinz Pi besteht schon lange eine enge Bindung, no homo. Wir kennen uns, er hat mir sehr viel geholfen. Ich mag Prinz Pi sehr gerne, ja, und ich finde nicht, dass Prinz Pi ein menschlicher Kackhaufen ist. Sorry Chakuza! (lacht) Aber wie gesagt, jeder hat das Recht zu sagen, was er will. Prinz Pi hat auch seine Kritik gegenüber Hoch2 einfach so geäußert in der Juice, was für mich natürlich ein bisschen... ich dachte mir: 'Okay, gut, das hätte er mir schon persönlich sagen können'. Aber Chakuza hat auch das Recht, so zu reagieren, wie er will."

Chakuza und RAF Camora veröffentlichen am 14. März 2014 zusammen mit Joshi Mizu das Album Zodiak. Alle Infos findest du auf Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das hat der gute Friedrich nicht verdient..

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camora nach positivem Corona-Test in Quarantäne

RAF Camora nach positivem Corona-Test in Quarantäne

Von Michael Rubach am 04.02.2021 - 15:18

Man kann mit genügend Kleingeld dem europäischen Winter entkommen, aber nicht der Corona-Pandemie. RAF Camora ist im fernen Dubai positiv auf Covid-19 getestet worden. Nun muss er zehn Tage in Quarantäne verbringen. Erste Updates zu seinem gesundheitlichen Zustand gibt der Platin-Rapper selbst.

Quarantäne in Dubai: So geht es RAF Camora

Von einem harten Lockdown kann unter der Sonne Dubais keine Rede sein. Es gelten dort weitaus weniger Beschränkungen als bei uns. Restaurants, Hotels, Strände und Geschäfte können besucht werden – mit Maske und Abstand versteht sich. Dennoch hat sich RAF Camora offenkundig mit Corona infiziert. Bereits am Dienstag hatte er in seiner Insta-Story ein Thermometer mit leicht erhöhter Temperatur gepostet. Er schrieb dazu: "Hoffen wir mal kein Corona."

Diese Hoffnung hat sich inzwischen zerschlagen. Der Test des Wieners fiel positiv aus. Dieses Ergebnis bindet ihn jetzt an seine Räumlichkeiten. Dort vertreibt er sich die Zeit mit Netflix-Serien. Aktuell steht im Hause Camora "Top Boy" hoch im Kurs. Auch die Golfanlage in unmittelbarer Sichtweite scheint in den nächsten Tagen verstärkt unter Beobachtung zu stehen. RAF zufolge ist dies eine willkommene Gelegenheit, um seine Vorurteile gegen den Sport abzubauen. Die gesundheitliche Lage ist offenbar soweit in Ordnung. Der Daumen zeigt trotz einiger Krankheitssymptome nach oben.


Foto:

Screenshot via instagram.com/raf_camora

Vor Kurzem ließ RAF Camora mit seinem Engagement für die Kultur in Wien aufhorchen.

RAF Camora will sechsstelligen Betrag für Wiener Kulturförderung spenden


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!