RAF Camora kündigt Biografie an

RAF Camora steuert nicht nur auf das Release seines angeblich letzten Albums "Zenit" zu, sondern arbeitet nebenher an seiner Biografie. Auf Instagram bestätigt RAF, dass die Fans mit einem Buch aus der Feder des Rabenliebhabers rechnen können.

RAF Camora schreibt an seiner Biografie

Zuletzt häuften sich die Mutmaßungen, dass RAF sein Leben verschriftlichen will. Dass es sich dabei um mehr als bloßes Wunschdenken handelt, steht nun fest. Für das Werk greift RAF sogar selbst zum Stift, um einen möglichst authentischen Einblick in sein Innerstes zu gewähren.

"Also es stimmt, was man sagt in manchen Kommentaren. Ich schreibe meine Biografie und ich schreibe sie auch zum Teil selbst. Weil ich finde, nur das ist authentisch, wenn man wirklich selbst über sich selbst erzählt. Wird auf jeden Fall heftig und sehr sehr persönlich."

RAF Camora ist innerhalb des letzten Jahrzehnts von einem Geheimtipp zu einem der Superstars der Szene aufgestiegen. Allein "Palmen aus Plastik" hat Deutschrap nachhaltig verändert. Doch der Weg von Raphael Ragucci in die erste Liga des Raps war lang und steinig. Vor ausverkauften Arena-Touren standen jahrelanger Hustle und der Kampf um Anerkennung. Welche krasse Entwicklung RAFs Karriere genommen hat, verdeutlicht der direkte Vergleich zweier Gigs in Köln.

Vom Underground auf den Zenit: RAF Camoras Aufstieg in 2 Köln-Konzerten

Köln, 8. März 2019RAF Camora spielt mit Bonez MC in der ausverkauften Lanxess Arena in Köln. Deutschlands größte Mehrzweckhalle, eine der größten Konzert-Locations Europas, ist ausverkauft. Über 16.000 Menschen, wie Bonez immer wieder betont. Laut Gzuz sollen es über 500.000 Hände sein, die bei manchen Songs in die Luft gehen.

Zu einem Erscheinungstermin der Biografie machte RAF keine Angaben. Am Freitag droppte er den Song "Vendetta // Outro" und stellte nochmal klar, dass er zu den erfolgreichsten Artists der letzten Jahre zählt.

RAF Camora - Vendetta RR // Outro [Audio]

Wenn du es deinen (ehemaligen) Feinden so richtig zeigen willst, dann ist Erfolg nicht der schlechteste Weg. Weiß auch RAF Camora. Der Musiker veröffentlicht knapp eine Woche nach der ersten "Zenit"-Auskopplung "Vendetta" die lange Version des Songs.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Summer Cem, Yung Hurn & Max Herre steigen in die Top 10 der Albumcharts ein

Summer Cem, Yung Hurn & Max Herre steigen in die Top 10 der Albumcharts ein

Von Robin Schmidt am 15.11.2019 - 18:13

Neue Woche, neue Chartpositionen: Vor sieben Tagen veröffentlichten mit Summer Cem, Yung Hurn und Max Herre gleich drei Rapper mit völllig unterschiedlichen Stilen ein neues Album. Freuen dürfen sie sich alle, denn jeder von ihnen reiht sich mit seiner Platte in die Top 10 der Offiziellen Deutschen Charts ein. 

Albumcharts: "Nur Noch Nice" landet auf Platz zwei 

Den größten Erfolg verbucht dabei Summer Cem. Das Banger Musik-Member parkt sein Album "Nur Noch Nice" auf Platz zwei. Geschlagen geben musste sich Summer nur Johannes Oerding. Dessen neues Werk "Konturen" löst nach einer Woche RAF Camora an der Spitze der Charts ab. "Zenit" schlägt sich aber auch mit Platz vier weiterhin gut. Direkt dahinter meldet sich Yung Hurn mit seiner frischen Platte "Y" an. 

Sieben Jahre ist es her, dass ein Soloalbum von Max Herre die Welt erblickte. Mit "Hallo Welt!" stieg der gebürtige Stuttgarter und heutige Wahl-Berliner auf Platz eins ein. Die Platte ist inzwischen Gold gegangen. Diesen Weg hat "Athen" noch vor sich. Der Anfang ist allerdings gemacht: Max Herre holt sich Platz Nummer neun in den Charts.

Singlecharts: Apache 207 regiert weiter 

Bei den Singles ist zumindest aus Hiphop-Sicht Apache 207 weiterhin das Maß aller Dinge. Mit "Roller" und "Wieso tust Du dir das an?" staubt er nicht nur die Silber- und Bronzemedaille ab, sondern landet mit "Doch in der Nacht" zugleich den höchsten Neueinsteiger auf Platz sieben. Brado & Mero qualifizieren sich mit "Kafa Leyla" auf Platz neun für die Top 10. Azet gelingt mit "Seele" immerhin der Sprung auf Platz elf. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)