R. Kelly: Anklage wegen s*xuellen Missbrauchs in 10 Fällen

Gegen RnB-Star R. Kelly wurde Haftbefehl wegen s*xuellen Missbrauchs in zehn Fällen erlassen. Dem Sänger wird vorgeworfen, sich zwischen 1998 und 2010 an vier Minderjährigen vergangen zu haben. Drei der Mädchen seien zu den jeweiligen Tatzeitpunkten zwischen 13 und 16 Jahre alt gewesen – so berichten US-Medien.

R. Kelly stellt sich der Polizei

In einer Pressekonferenz verkündete die zuständige Staatsanwältin Kimberly Foxx den Stand der Ermittlungen. Sie gehe davon aus, dass R. Kelly sich ohne Weiteres in die Obhut der Behörden begeben werde.

"We anticipate that Mr. Kelly will appear in bond court tomorrow afternoon."

Der Sänger stellte sich noch am gestrigen Abend (22. Februar 2019) der Polizei. Ein Video der Reporterin Megan Crepeau zeigt, wie Kelly mit seinem Anwalt Steve Greenberg bei der Polizei vorfährt.

Megan Crepeau on Twitter

https://t.co/7k9VvbTPjg

Bereits am heutigen Samstag ist ein Anhörungstermin angesetzt. Zuletzt behauptete der Anwalt Michael Avenatti der Staatsanwaltschaft ein Video übergeben zu haben, das R. Kelly beim S*x mit einer Minderjährigen zeigen soll.

Zudem wandten sich zwei weitere Frauen kürzlich an die Öffentlichkeit. Sie gaben an, dass R. Kelly sie nach einem Konzert im Jahr 1996 missbraucht haben soll. Den damals 15- und 16-Jährigen wären Alkohol und andere Drogen gegeben worden, bevor R. Kelly sie zu gemeinsamen S*x aufgefordert habe.

Welche Strafe droht R. Kelly?

Für jeden einzelnen der zehn Anklagepunkte drohen R. Kelly drei bis sieben Jahre Haft. Sollte R. Kelly in allen Punkten für schuldig erklärt werden, könnt dies eine Haftstrafe von bis zu 70 Jahren nach sich ziehen. Ein erster Gerichtstermin soll am 8. März stattfinden.

Sein Anwalt Steve Greenberg stellte sich noch am Freitag der Presse. Er habe das neu aufgetauchte Tape nicht gesehen und würde generell den Aussagen von Michael Avanetti keinen Glauben schenken. Stattdessen vermutet Greenberg finanzielle Interessen hinter den all den erhobenen Anschuldigungen. Für ihn ist R. Kelly zu Unrecht ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten:

"Er [R. Kelly] ist ein unschuldiger Mann."

Fox Business

R. Kelly's attorney Steve Greenberg makes remarks on the new charges announced against the singer Friday. https://fxn.ws/2SkuAU7 (Courtesy: WFLD)

Die Vorwürfe gegen R. Kelly sind keineswegs neu. Im Jahr 2008 wurde der Sänger in einem Prozess wegen der Produktion eines kinderpornografischen Videos angeklagt und freigesprochen. Die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" hat unter anderem dazu beigetragen, dass mehr und mehr mutmaßliche Opfer des Sängers in letzter Zeit an die Öffentlichkeit gegangen sind.R. Kelly selbst ließ vor ein paar Wochen über seinen Anwalt mitteilen, dass er "nie wissentlich S*x mit einer Minderjährigen" gehabt oder "jemanden missbraucht" habe.

Hier kannst du die Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft sehen:

WATCH LIVE: Cook County State's Attorney Kimberly Foxx to announce charges against R. Kelly

Stream your PBS favorites with the PBS app: https://to.pbs.org/2Jb8twG Find more from PBS NewsHour at https://www.pbs.org/newshour Subscribe to our YouTube channel: https://bit.ly/2HfsCD6 Follow us: Facebook: http://www.pbs.org/newshour Twitter: http://www.twitter.com/newshour Instagram: http://www.instagram.com/newshour Snapchat: @pbsnews Subscribe: PBS NewsHour podcasts: https://www.pbs.org/newshour/podcasts Newsletters: https://www.pbs.org/newshour/subscribe

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

T.I. & seine Ehefrau mit zahlreichen Missbrauchsvorwürfen konfrontiert

T.I. & seine Ehefrau mit zahlreichen Missbrauchsvorwürfen konfrontiert

Von Michael Rubach am 29.01.2021 - 15:32

UPDATE vom 31. Januar:

T.I. hat sich ausführlich zu den Vorwürfen geäußert. In einer Videobotschaft und mit einem schriftlichen Statement distanziert er sich deutlich von den Anschuldigungen.

T.I. streitet Missbrauchsvorwürfe vehement ab

Original-Meldung vom 29. Januar:

Bahnt sich ein neuer Fall R. Kelly an? Mehr als ein Dutzend Frauen haben zum Teil heftige Anschuldigungen gegen Südstaaten-Rapper T.I. und seine Frau Tameka 'Tiny' Harris vorgebracht. In Privatnachrichten, die Sabrina Peterson - eine ehemalige Freundin von T.I.s Ehefrau - in Umlauf brachte, schildern angebliche Opfer des Paares Fälle von sexuellem Missbrauch. Die Arbeiten an einer Doku sind wohl bereits in Gange.

T.I. wird als "absolutes Monster" beschrieben

Erste Anschuldigungen wurden von Sabrina Peterson, die mit ihrem Instagram-Account @theglamuniversity auf über 200.000 Follower*innen kommt, vor ein paar Tagen erhoben. In einem Post schilderte sie, dass ihr T.I. im Beisein ihrer Kinder eine Waffe an ihren Kopf gehalten hätte. Auch Begriffe wie "Vergewaltigung" und "Gewalt" fallen in ihrem Statement. Vor Jahren sei sie nicht zur Polizei gegangen. Nun könne sie jedoch nicht mehr dabei zuschauen, wie der US-Rapper unter anderem von der Bürgermeisterin von Atlanta als Sprachrohr für die Community dargestellt werde.

Mit dieser öffentlichen Ansage hat Peterson etwas losgetreten. Mutmaßliche Opfer von T.I. und seiner Frau wenden sich via Instagram an sie und berichten von eigenen Missbrauchserfahrungen. Bisher haben sich offenbar mindestens 15 verschiedene Frauen gemeldet. Sabrina Peterson hat die mitunter verstörenden Nachrichten anonymisiert in ihre Insta-Story gepackt.

Viele der Frauen geben an, dass sie vor dem Sex gezwungen worden seien, Drogen zu nehmen. In einer der persönlichen Schilderungen wird zudem auf eine mögliche Vergewaltigung von Minderjährigen hingewiesen. In mehreren dieser Darstellungen taucht Tiny Harris als treibende Kraft hinter dem unterstellten Missbrauch auf. Eine der Frauen tituliert sie als T.I.s "Geheimwaffe".

"Er ist ein absolutes Monster, das Geld und Macht benutzt, um Menschen zu manipulieren und Tiny ist seine Geheimwaffe."

Ein Titel für eine mögliche Dokumentation geistert bereits durch die US-Portale: "Surviving T.I. and Tiny" – eine Anspielung auf die Doku-Reihe "Surviving R. Kelly", die dem allen Anschein nach systematischen Missbrauch von Frauen und Minderjährigen durch R. Kelly abbildete.

T.I. schweigt zu den Vorwürfen, seine Frau nicht

T.I. hält sich bisher bedeckt. Er supportet stattdessen in seiner Insta-Story einen Song, bei dem er als Feature auftritt. Seine Frau hat sich hingegen auf Social Media zu Wort gemeldet. Sie weist die Anschuldigungen zurück und hinterfragt die Glaubwürdigkeit von Sabrina Peterson. So schreibt sie unter anderem bezüglich der zunächst erhobenen Vorwürfe:

"Warte ... du willst also, dass derjenige, der dich missbraucht hat, deine Söhne trainiert? Er war vor zwei Jahren noch der 'Onkel'. Nun, wann sagst du, hat mein Mann dich angegriffen? Hast du deine Meinung geändert oder sie wieder zurück geändert? Was machst du heute? Ich bin verwirrt."

Darüber hinaus erklärt die Ehefrau des Rapstars, dass sie und ihre Familie in Ruhe gelassen werden wollen. Aus ihrem direkten Umfeld erhält Tiny Harris vermeintliche Unterstützung. Eine Freundin von ihr hat sich in einem Live-Stream zu der Geschichte geäußert. Sie sagt dort, dass Peterson selbst in die Machenschaften verwickelt gewesen sei. Sie hätte die Frauen für den Sex mit T.I. und Tiny "rekrutiert". Sabrina Peterson sei zudem besessen von Tiny Harris. Zu einer Entkräftung der Vorwürfe dürfte dieses Statement kaum beitragen.

Gegenwärtig plant Sabrina Peterson, die mutmaßlichen Opfer zu interviewen. Rechtliche Schritte sollen außerdem eingeleitet werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)