Wir trafen die Grand Dame des Hiphop Klanges, Melbeatz , die mittlerweile auch ihre Vorliebe für elektronischere Klänge entdeckt hat. So sprechen wir mit Melbeatz auch über ihr anstehendes Elektro Projekt, an dem derzeit unter dem Titel Durstlöscher gearbeitet wird.

Neben ihren Ausflügen in anderen Genres, bleibt Mel natürlich auch weiterhin dem Hiphop Genre treu, schließlich bezeichnet sie sich selber als Hiphop Nazi. Darüber hinaus verrät uns Melbeatz im Producer Special, wie sie zum produzieren gekommen ist, wie ihre Anfänge aussahen, warum Mädchen es schwer haben, wieso sie ständig Telefone auseinander gebaut hat und welche Rolle hierbei Missy Elliot spielt.

Part 1: Melbeatz über ihr Elektro Projekt
Melbeatz
blickt auf den Newcomer 2011 Contest zurück. Dann spricht die Queen of Beats über ihr neues Projekt Durstlöscher , an dem sie gemeinsam mit Alexandra Prince (House Sängerin - Anmerkung der Redaktion) arbeitet. Du erfährst näheres zu Melbeatz ' Elektro Projekt, das die nächste Phase ihrer Karriere bestimmen könnte.

 
Part 2: Melbeatz über Hiphop Nazis, Kollabo mit Jay-Z und Tipps für den Nachwuchs
Melbeatz
gibt Tipps für den Produzentennachwuchs. Heute: Was ist eine Bridge? An welcher Stelle passt sie am besten rein? Trotz ihrer Ambition elektronische Musik zu machen, bleibt Mel weiterhin dem Hiphop treu. Obwohl Melbeatz zugibt ein Hiphop Nazi zu sein, ist sie offen für andere Genres.
 
Part 3: Melbeatz Producer Special: Melbeatz über Equipment, Software und Plug-ins
Melbeatz
und Toxik sprechen über Producing. Was ist die beste Software? Welche Plug-ins verwendet Melbeatz ? Sollte man mit Hardware anfangen? Welches Equipment wird wofür benutzt? Melbeatz zeigt ihr Studio und hat Tipps für Producer Kollegen parat. Hier entstehen Hits! Ein seltener Einblick.

 
Part 4: Melbeatz Producer Special: Woher kommen Drums und Sounds?
Melbeatz
gibt dir wertvolle Produzententipps. Sie spricht über ihre Anfänge und verrät, dass sie schon so alt ist, dass sie noch auf dem Atari Beats gebaut hat. Woher bekommt sie heute ihre Snares? Von Dr. Dre , von wem sonst? Dennoch, Mel hat es geschafft, ihre gesampleten Sounds einzigartig klingen zu lassen. Wie macht sie das bloß? Ist samplen gleichzeitig auch klauen?

Part 5: Melbeatz Producer Special: Die weibliche Produzentin
Wie lernt man produzieren und wer hat Melbeatz beeinflusst? Schon in ihrer Kindheit war sie technikbegeistert und schraubte Telefone auseinander. Durch Missy Elliot konnte sie sich dann auch ein Leben als weibliche Rap-Produzentin vorstellen. Heute sprengt sie die Ketten der Harmonielehre.

Part 6: Melbeatz Producer Special: Plug-in Sucht, Mischen und Mastern
Wir finden heraus, dass Melbeatz süchtig nach Plug-ins ist. So kommt sie an ihre Sounds. Was mache ich, wenn ich kein Keyboard spielen kann und was hat es mit dem ominösen The Mouth Plug-in auf sich? Melbeatz legt einen Teil ihrer Kundenkartei offen. Wer gehört neben Kool Savas zu ihren Klienten? Außerdem: Was hat Alkohol im Tonstudio verloren? 

Part 7: Melbeatz Producer Special: Vom Produzieren Leben?
Melbeatz
legt die Karten auf den Tisch und spricht übers Geld. Mal kriegt man einen Riesen Haufen Schotter und mal kommt gar nichts rein. Aber da Visionäre ihrer Meinung nach ohnehin kein Geld brauchen, lässt sie das kalt. Der Erfolg kommt nur, wenn man alles riskiert. Nichtsdestotrotz hätte sie gerne eine Lehre gemacht. Noch hat sie nichts erreicht, findet sie. Aber auch in den USA könnte sie es schaffen. Ein Nummer 1 Hit gehört dagegen nicht unbedingt zu ihren selbst gesteckten Zielen.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!