Puma & Def Jam feiern 35. Label-Jubiläum mit Sneaker-Kollabo

Die legendäre Plattenlabel Def Jam feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Jubiläum. Das Unternehmen setzte nachweislich Hiphop im Mainstream auf die Karte. Grund genug für Puma, dem Label jetzt einen Schuh im Def Jam-Look zu widmen. 

Clyde Court-Farbgebung würdigt Def Jam 

Der Sportartikelhersteller hat dabei eine frische Version seines Basket*****neakers Clyde Court kreiert.


Foto:

Foto: Puma

Um Def Jam dabei die bestmöglichen Identifikation mit dem Schuh zu verleihen, wurde das Obermaterial in kastanienbraun gehalten. Die Farbe ist eine Anspielung auf eines der charakteristischen Markenzeichen der Vinyl-Platten, die meistens in braunen Hüllen verpackt waren. 

Def Jam-Branding sorgt für Retro-Moment

Für den Kragen des Sneakers wurde eine stabile und zeitgleich stylishe Form konstruiert, die für Halt und Flexibilität stehen soll. In puncto Wiedererkennungswert hat Puma "1984" auf der Fersenlasche eingestickt. Außerdem wurde der Tonarm eines Plattentellers auf der Lasche der Vorderseite eingearbeitet.


Foto:

Foto: Puma

Um das Design abzurunden, befindet sich das Def Jam-Logo an der Ferse. 


Foto:

Foto: Puma

Weitere Zusammenarbeit zwischen Puma und Def Jam möglich

Der Clyde Court im Retro-Look kommt offiziell am 28. August in den Handel und ist dann auch im Online-Shop von Puma erhältlich. Darüber hinaus sollen im Laufe des Jahres und auch 2020 weitere Sneaker aus dieser Kooperation hervorgehen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Thunder Spectra": Puma will Adidas' "Yeezy Wave Runner" Konkurrenz machen

"Thunder Spectra": Puma will Adidas' "Yeezy Wave Runner" Konkurrenz machen

Von David Büchler am 27.04.2018 - 14:01

Puma bringt eine neue Silhouette auf den Markt, mit der die Marke den Trend der Dad Sneaker aufgreift. Der "Thunder Spectra" ist eine Chunky Silhouette, die vermutlich polarisieren wird.

Schließlich können viele den Trend der klobigen Silhouetten nur schwer nachvollziehen - dass die Sneaker im Trend sind, wird aber niemand bestreiten. Daher erscheint der Move Pumas nachvollziehbar. Trends wie Prime- oder Flyknit hat Puma verschlafen oder sie aus bestimmten Gründen nicht bedient. Den Dad Sneaker Hype möchte Puma nun mit dem "Thunder Spectra" mitgehen.

Im Grunde lassen sich im neuen Puma-Schuh alle Charakteristika eines Dad Sneakers erkennen: keilförmige Shape, wuchtige Midsole und eine Kerbe auf Höhe des Midfoots. Dazu vereint das Upper Mesh, Leder und Suede und rundet so einen Look ab, der einen Mix aus 90er-Look und aktuellem Fashion-Zeitgeist kreiert. Puma Brandings gibt es an der Zunge und der Ferse des Modells.

Beim OG-Colorway ist der Name Programm. Die schwarz-graue Nacht wird durch rote, blaue und gelbe Farbelemente zum Leuchten gebracht:


Foto:

Puma


Foto:

Puma


Foto:

Puma


Foto:

Puma

Ab morgen gibt es den Sneaker in diversen Stores wie The Good Will Out oder Overkill für knapp 130 € zu kaufen. Glaubst du, dass Puma Konkurrenten wie den "Yeezy Wave Runner" oder Balenciagas "Triple S" gefährlich werden könnte? Zumindest preislich ist der "Thunder Spectra" insbesondere im Vergleich zum Balenciaga-Sneaker die deutlich günstigere Alternative. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!