Protest-Aktion? Kanye West, Frank Ocean und Drake kommen nicht zu den Grammys

Laut TMZ werden wir bei den diesjährigen Grammy Awards wohl auf einige unserer Lieblingskünstler verzichten müssen. Mit Drake, Kanye West, Frank Ocean oder auch Justin Bieber werden bei der Verleihung wohl die wichtigsten Musiker der Szene schlichtweg fehlen.

So soll als erstes Frank Ocean bekanntgegeben haben, dass er nicht an den Grammys teilnehmen wolle. Sein Album Blonde ließ er nicht einmal für die Grammys berücksichtigen. Grund dafür sei, laut TMZ, dass Ocean die Grammys für irrelevant halte, da sie keine jungen, schwarzen Künstler repräsentieren würden.

Im Fall Kanye West teilt TMZ keine Infos mit, wieso dieser nicht bei den Grammys anwesend sein sollte. Obwohl Kanye für acht Grammys nominiert wurde, scheint er aus ähnlichen Gründen wie Ocean die Verleihung ausfallen zu lassen. Immerhin verlor er in der Vergangenheit jedes Mal bei einem Kopf an Kopf-Rennen mit einem weißen Künstler.

Drake, der acht Mal nominiert wurde,  hat im Gegensatz dazu ein handfestes "Alibi". Während der Award Show befindet er sich auf seiner großen Boy Meets World Tour.

Wie TMZ berichtet, soll selbst Justin Bieber absichtlich nicht an den Grammys teilnehmen. Er halte die Verleihung nicht für repräsentativ, besonders in Bezug auf junge Künstler.

Die Grammy-Nominierungen im Überblick: Auch Cubeatz & OZ dürfen hoffen

Gestern wurden die Nominierungen für die Grammy Awards 2017 am 12. Februar bekanntgegeben. Beyoncé führt das Feld mit neun Nennungen an, Kanye West, Drake und Rihanna kommen jeweils auf acht. Außerdem dürfen sich zwei deutsche Produzenten Hoffnungen machen. Cubeatz aus Stuttgart haben nämlich an Drakes Views (#5 Hype ) und an ScHoolboy Qs Blank Face (#3 THat Part feat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"All work and no play makes jack a dough boy!!" It was right there!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye Wests neues Album soll (mal wieder) bevorstehen

Kanye Wests neues Album soll (mal wieder) bevorstehen

Von Michael Rubach am 09.06.2021 - 15:34

An seinem 44. Geburtstag präsentierte Kanye West gestern das erste Piece aus der Fashion-Kollabo von Yeezy und Gap. Ein Beitrag im Kommentarbereich auf Instagram deutet an, dass auch neue Musik von Ye bevorstehen könnte. Wie es sich für Kanye (jetzt auf Apple Music streamen) gehört, geistert zugleich ein neuer Albumname durchs Netz.

Hat Kanyes Manager "WestDayEver" angekündigt?

Ein Kommentar des verifizierten Accounts von Kanyes Manager Abou "Bu" Thiam - im Übrigen der Bruder von Akon - bekommt unter dem Post mit der Jacke besondere Aufmerksamkeit. Er schreibt dort, dass ein neues Album auf dem Weg sei. Das davor platzierte "WestDayEver" wird von einigen Beobachter*innen für den Titel des kommenden Projekts gehalten.

Das ist natürlich mit Vorsicht zu genießen. Die Wege des Ye sind (auch krankheitsbedingt) unergründlich. Es gibt eine lange Geschichte von potenziellen Alben, die es bis heute nicht an die Öffentlichkeit geschafft haben. Zuletzt war dies bei "Donda" der Fall. Trotz Tracklist und einem Release Date wurde das Album doch nicht Teil von Kanyes "2020Vision".

Zuvor ließ Kanye verlauten, dass sein Album "God's Country" heißen würde. Die Travis Scott-Kollabo "Wash Us In The Blood" verknüpfte er zunächst auch noch mit dem Albumnamen. Dort setzte er schon auf das Hashtag #WestDayEvee, das offenbar bis heute Bestand hat. Womöglich begegnen wir ihm demnächst öfter.

Kanyes letztes reguläres Album liegt inzwischen bereits eine Weile zurück. "Jesus is King" erschien im Herbst 2019.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!