Prinz Pi kündigt zwei neue Alben für dieses Jahr an

Prinz Pi hat in diesem Jahr einiges zu feiern: Der Berliner Rapper wird 40 Jahre alt. Aus diesem Anlass droppt Pi direkt mal zwei neue Alben auf einen Schlag, wie er bei Instagram bekanntgegeben hat.

Prinz Pi & Prinz Porno vereint

Im Oktober erwartet die Fans nicht nur eine Prinz Pi-Platte, sondern auch ein neues Release unter seinem Alter Ego Prinz Porno. Wie im Post von Prinz Pi ersichtlich, handelt es sich bei den beiden Covern derzeit noch um Platzhalter. Die Albentitel könnten dagegen feststehen: Demnach trägt die Pi-Platte offenbar den Namen "Willkommen zu Hause", während das Porno-Album "Halleluja" heißen dürfte.

Ein drittes Bild verrät, dass es beide Werke nicht nur einzeln zu kaufen geben wird, sondern auch zusammen als Bundle. In seiner Instagram-Story erklärt Pi zudem, dass man einen Rabatt von zehn Euro für das Gesamtpaket bekomme. Außerdem möchte der Rapper die individuelle Box zu jedem Album mit einem " wirklich sinnvollen und coolen Inhalt" bestücken, den man dann mit dem Gegenstück aus der anderen Box kombinieren könne. 

Doppelalbum droppt im Oktober 

Ein genaues Releasedatum steht noch nicht fest. Allerdings möchte Prinz Pi das Doppelalbum rund um seinen Geburtstag am 23. Oktober veröffentlichen. Die letzte CD von Prinz Pi erschien 2017 und trägt den Titel "Nichts war umsonst". Noch länger liegt das vorige Prinz Porno-Release zurück. "pp=mc2" droppte im Januar 2015. 

Vor Kurzem hat Toxik im Format "Zeitreise" selbige mit Prinz Pi unternommen, um die Meilensteine seiner Karriere genauer zu beleuchten. Das Ergebnis kannst du dir hier anschauen. 

 

Aus der Bonzengegend in den Bunker - Prinz Pi Zeitreise powered by KIA ProCeed

Für unser neues Format hat Toxik Prinz Pi in Berlin besucht. Beim Trip durch die prägenden Viertel seines Lebens ist mehr herausgekommen als ein Interview über Pis Weg von einem Jungen aus Zehlendorf zu einem Künstler, der mit seiner Musik schon Hunderttausende berührt hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Seyed kündigt neues Album "Engel mit der AK II" an

Seyed kündigt neues Album "Engel mit der AK II" an

Von Michael Rubach am 08.07.2019 - 13:01

Nachdem Seyeds Abgang von Kollegahs Label Alpha Music Empire ohne viele Nebengeräusche ablief, war es ruhig um den Wiesbadener Rapper. Nun kündigt er auf Instagram sein neues Album "Engel mit der AK II" an.

"Engel mit der AK II": Seyed droppt Cover & Release Date

In einem Trailer erklärt Seyed, dass es Zeit werde, "diesen steinigen Weg alleine zu gehen". Er sei seinen Fans etwas "schuldig", daher erscheine am 18. Oktober der Nachfolger zu seinem Debütalbum "Engel mit der AK".



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Es geht los

Ein Beitrag geteilt von SEYED (@seyed) am

Wie dem Trailer und den Vorbestellungslinks zu entnehmen ist, wird Seyed künftig mit Universal Music zusammenarbeiten. Auf iTunes ist zudem der Name eines Tracks zu sehen: "Paragraph 84". Dabei handelt es sich um den Paragraphen, der sich mit schwerer Körperverletzung befasst.

Das (Vorab)-Cover für die Platte sieht folgendermaßen aus:


Foto:

Cover: Engel mit der AK II

Das letzte Release von Seyed war die EP "D.F.K.A.G.D." und ging medial geradezu unter. Zuvor konnte Seyed zwei Top 5-Alben abliefern. "Cold Summer" holte sich 2017 die #4. Sein Debüt "Engel mit der AK" chartete 2016 auf Platz #3. Als erstes Signing auf Kollegahs damals neu gegründeten Label Alpha Music Empire wurde Seyeds Karriere stets von kritischen Kommentaren begleitet, obwohl ihm Rapskills kaum abzusprechen sind. Nun macht er also sein eigenes Ding und lässt die "Dämonen" der Vergangenheit hinter sich.

Seyed - Dämonen [Video]

Seyed droppt die nächste Single aus seinem dritten Album "D.F.K.A.G.D.", das am 14. September erscheint. Wie bei schon so manchem anderen Rapper stehen dabei - zumindest in der Hook - "Dämonen" im Fokus. Den Beat dazu liefert Neo Unleashed, der selbst als Rapper millionenfach geklickte Songs auf YouTube vorzuweisen hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)