Preisgekrönte Reihe "365 Female MCs" ist abgeschlossen

Die Musikpromoterin, Bloggerin, freie Autorin und DJ Mona Lina schließt ihr Projekt "365 Female MCs" mit dem letzten Teil der Blogreihe ab. Wie der Name schon verrät, stellte die Tausendsasserin 365 weibliche MCs in insgesamt zwölf Blogeinträgen vor. 

Ihr Ziel war es, die Vielzahl und Vielseitigkeit von weiblichen musikalischen Talenten im männerdominierten Hiphop zu beleuchten. Sie präsentierte dafür jeden Monat, für jeden Tag des Monats, Rapperinnen aus der ganzen Welt. 

365 Female MCs

ang="de-DE" Mona Lina " 365 Female MCs Frauen im Rap, Frauen am Mic. Ein Thema, das auch im Jahr 2019 noch viel diskutiert wird. Zurecht, denn: Rapperinnen* sind in der männerdominierten HipHop-Szene auf den ersten Blick wenig präsent. Oft heißt es, es gäbe ja keine (guten) Rapperinnen*.

Sie selbst sagt zu ihrer Arbeit:

"365 Female MCs ist ein Erfolgsprojekt, für mich als Autorin, aber auch für die weibliche Rapszene, die seit Jahrzehnten unter dem Radar läuft."

Mona Lina hat sich nicht nur auf ein bestimmtes Subgenre im Hiphop konzentriert, sondern bespricht unterschiedlichste Stilrichtungen: Von Boombap über folkloristischem Rap bis hin zu Cloudrap und Trap ist alles dabei. 

Unter den Künstlerinnen sind einflussreiche MCs wie Queen Latifah, weltweite Superstars wie Missy Elliot oder Nicki Minaj, aber auch unbekannte Rapperinnen wie Gloria Boateng aus Belgien. 

Inspiriert wurde das Projekt vom Journalisten Sven Kabelitz, der ein Jahr lang jeden Tag einen Song einer Künstlerin gepostet hat. Für die Reihe wurde Mona Lina im September dieses Jahr mit dem International Music Journalism Award ausgezeichnet.

Im Streaming-Zeitalter ist es natürlich nur logisch, dass es passend zu dem inspirierenden Projekt auch eine Spotify-Playlist gibt. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Shirin Davids Streamingzahlen von "Supersize" sorgen international für Furore

Shirin Davids Streamingzahlen von "Supersize" sorgen international für Furore

Von Jesse Schumacher am 11.10.2019 - 15:37

Richtigstellung: Die Quelle, auf die wir unseren Artikel gestützt haben, ist nicht belastbar. Es war ein Fehler sie zu verwenden. Jujus Album "Bling Bling" läuft auf der Streaming-Plattform Spotify beispielsweise noch erfolgreicher als Shirin Davids Werk. "Bling Bling" steht inzwischen kurz vor der Marke von 200 Millionen Streams. Auch US-Rapperin Lizzo hat mit "Cuz I Love U" ein Album vorgelegt, welches die Zahlen der deutschen Rapperinnen nochmal deutlich übersteigt.

Ursprünglicher Artikel: "Shirin David offenbar erfolgreicher als jede US-Rapperin"

Das Jahr 2019 läuft für Shirin David weiterhin sehr erfolgreich. 155 Millionen Mal wurde ihr neues Album "Supersize" bereits gestreamt. Die Rapperin postete ihre Statistiken gestern in ihrer Instagram-Story. Damit generiert sie mit "Supersize" in diesem Jahr höhere Streamingzahlen als jedes Album einer anderen Rapperin – auch in den USA.

In einem Tweet wurde fälschlicherweise behauptet, die amerikanische Künstlerin Megan Thee Stallion hätte dieses Jahr mit ihrem Mixtape "Fever" als erste Frau die 100-Millionen-Streams-Marke geknackt. Nach einer Richtigstellung wurde der Tweet mittlerweile gelöscht.

Megan war dieses Jahr Teil der XXL Freshman Class und erhielt diese Woche einen BET Award für das beste Mixtape. Trotzdem wird Shirin Davids Musik offenbar mehr gehört. 

Auch Shirin Davids Musikvideo zu "Gib Ihm" ist laut dem Twitter-Account "BigNickiNews" unter den Top 5 der meist geschauten Rap-Videos einer Hiphop-Künstlerin in diesem Jahr.

Nicki Minaj News on Twitter

Most viewed solo female rap music videos on YouTube this year: 1. Megatron (73M) 2. Sally Walker (65M) 3. Started (63M) 4. Press (47M) 5. Gib Ihm (44M)

Shirin David - Gib ihm [Video]

Von HHRedaktion am 01.10.2019 - 13:49 Nachdem Shirin David letzte Woche bei Klaas' TV-Show "Late Night Berlin" zu Gast war und dort wie schon einige Promis zuvor mit ihrem Instagram-Account unangenehme Kommentare verteilte, war nun auch Shindy in der Show zu sehen. Mit seinem knapp 50-sekündigen Auftritt reagiert er auf ihren Kommentar: "Shinderella, falls du meine Stimme vermisst...

Shirin David ist außerdem die erste deutsche Solorapperin, die sich den 1. Platz der Charts sichern konnte. Die Künstlerin und ihr Team wissen also offensichtlich, wie Musik erfolgreich vertrieben wird. 

Shirin David holt sich als erste Rapperin die Albumcharts-Nr. 1

Shirin David ist mit ihrem Album "Supersize" als erste deutschsprachige Solo-Rapperin überhaupt auf Platz eins der deutschen Albumcharts eingestiegen. Das hat vor ihr noch keine Frau allein im Deutschrap-Game geschafft. Gemeinsam war dieser Erfolg schon mal Tic Tac Toe vergönnt, aber eben nicht mit einer Solo-Platte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!