Teufelsverehrung? Fans roasten Playboi Cartis "Whole Lotta Red"-Merch

Um Playboi Cartis Album "Whole Lotta Red" ist in den letzten Jahren ein regelrechter Mythos entstanden. Die Zeit des Wartens scheint nach Stand der Dinge nun pünktlich zu den Feiertagen (25. Dezember) vorbei zu sein. Zusätzlich zur Release-Ankündigung ging auch passender Merch online, der für einiges an Wirbel sorgt. Speziell stellen sich viele Beobachter*innen die Frage, was eigentlich Kanye West von den Design-Entscheidungen hält.

Fans denken bei Playboi Cartis Merch an Kanye West

Der Merch Drop von Playboi Carti umfasst gewöhnliche Kleidungsstücke und ein paar Alltagsgegenstände wie etwa einen Kaffeebecher. So weit, so unspektakulär. Die Prints auf den Items sorgen allerdings für reichlich gemischte Gefühle. Auf den Hoodies und Shirts sind Symbole zu sehen, die viele Fans als satanisch einordnen. In der Metal-Szene dürfte all das höchstens zu einem Schulterzucken führen. Vom umgedrehten Kreuz über eine schwarze Katze bis zu einem Pentagram – kaum ein bedeutungsschwangeres Zeichen, das bei den Pieces nicht aufgefahren wird.

Die zusätzliche Ironie bei der Sache: Es wird gemunkelt, dass Kanye West bei "Whole Lotta Red" als Executive Producer am Werk war. Ye macht bekanntlich keinen Hehl um seinen christlichen Glauben. Merchandise mit dem Aufdruck "Black Leather Devil" könnte bei ihm Irritationen auslösen. Und nicht nur bei ihm: In einem christlich geprägten Land wie Amerika scheint Playboi Cartis Spiel mit Vampir- und Gothästhetik nicht überall gut anzukommen. Das verdeutlichen zahlreiche Reaktionen auf Twitter:

"Whole Lotta Red" bereits veröffentlicht – nur nicht von Playboi Carti

Schon seit Mitte Dezember ist eine EP namens "Whole Lotta Red" auf den einschlägigen Portalen zu finden. Der Künstler hinter dem Projekt ist allerdings nicht Playboi Carti, sondern ein gewisser Mario Judah. Der bekennende Fan des Rapstars aus Atlanta war das Warten leid und hat sein eigenes "Whole Lotta Red" erschaffen. Der Sound ist dabei verblüffend nahe am Original.

Als Feature-Gäste auf dem wohl weitaus umfangreicheren "Whole Lotta Red" dürften mindestens Future, Kid Cudi und Travis Scott auftauchen. Darauf deuten die Social Media Postings von Playboi Carti hin. Das Cover Artwork hat Playboi Carti kürzlich präsentiert. Es spielt auf das Slash Magazin an, das Ende der Siebziger die Punk- und Untergrundszene im Raum Los Angeles in den Fokus rückte.

Playboi Cartis letztes Album "Die Lit" erschien 2018. Dieses Jahr droppte er bisher die Single "@Meh", trat als Feature auf Drakes "Dark Lane Demo Tapes" in Erscheunung und war zuletzt auf dem Track "Flex Up" mit Lil Yachty und Future vertreten.

Lil Yachty ft. Future & Playboi Carti - Flex Up [Video]

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West wohnt jetzt offenbar in einem Football-Stadion

Kanye West wohnt jetzt offenbar in einem Football-Stadion

Von Leon Schäfers am 25.07.2021 - 14:43

Seitdem vor kurzer Zeit die ersten Spekulationen aufkamen, dass Kanye West die Arbeiten an "Donda" wiederaufgenommen hätte, werden die Stimmen um sein neuestes Album nicht ruhig. Zwischenzeitlich schienen alle Gerüchte bestätigt, "Donda" sollte ursprünglich am vergangenen Freitag releast werden. Aus diesem Grund veranstaltete Ye am Donnerstagabend auch ein Pre-Listening Event in dem Mercedes-Benz Stadium in Atlanta. Ein offizielles Release hat das Album jedoch bis heute nicht erhalten. Wie aus einem Bericht von TMZ hervorgeht, soll Kanye für die Fertigstellung des Albums aktuell wohl in der Arena wohnen.

Kanye West arbeitet in Mercedes-Benz Stadium an Album

Als am Freitag das neue Album von Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) nicht auf den gängigen Streaming-Plattformen auftauchte, mussten Fans mit Enttäuschung feststellen, dass "Donda" (schon wieder) nicht releast wurde. Eigentlich sollte das nach Kanyes verstorbener Mutter benannte Album schon im letzten Jahr erscheinen. Doch auch da ist das angepeilte Releasedatum ohne Veröffentlichung verstrichen  und danach fast gänzlich von der Bildfläche verschwunden.

Ganz so lange wird es diesmal aber anscheinend nicht mehr dauern: Laut TMZ soll sich Kanye nach seinem Listening-Event am Donnerstag so inspiriert von der Crowd gefühlt haben, dass er sein Album dort nun perfektionieren und fertigstellen möchte. Bis dahin wird er das Mercedes-Benz Stadium, das eigentlich für Football- und Fußballspiele genutzt wird, wohl auch nicht mehr verlassen.

"Quellen mit unmittelbarer Kenntnis haben TMZ gesagt, dass Herr West seinen Auftritt beim Rolling Loud in Miami dieses Wochenende absagte, da er in das Mercedes-Benz Stadium in Atlanta buchstäblich eingezogen ist. [...] Uns wurde gesagt, dass Ye immer noch im Gebäude sei... Kanye plus Team hätten wohl ein Studio samt Wohnbereichen eingerichtet und sie hätten sogar einen Koch, der seine Mahlzeiten im MBS [Mercedes-Benz Stadium] zubereitet."

("Soruces with direct knowledge tell TMZ Mr. West will miss his weekend performance at Rolling Loud in Miami because he has literally moved into Atlanta's Mercedes-Benz Stadium. [...] We're told Ye is STILL IN THE BUILDING... and Kanye and team have created a studio space, living quarters and even have a chef to prepare his meals inside MBS.")

Das erklärt, wieso Kanye am Samstag in der Arena beim Fußballspiel von Atlanta United in dem selben Outfit gesichtet wurde, das er schon bei seinem Listening-Event am Donnerstag getragen hatte. Er selbst hatte dazu auch ein Video auf Instagram hochgeladen.

Gerüchte um das Releasedatum von "Donda"

Justin Laboy hatte schon in der gesamten letzten Woche als nahestehende Quelle von Kanye die Gerüchteküche rund um das Album angefeuert. Auf Twitter postet er nun, dass sich Yeezy noch etwas Zeit für das Album nehmen wolle und der Release des Albums jetzt für den 6. August angepeilt werde. 

Auch Malik Yusef, der bis auf "Jesus Is King" an allen Kanye-Alben mitbeteiligt war, lieferte kürzlich ein Update via Instagram. In seinem Post findet sich ebenfalls der 6. August als mögliches Releasedatum.

Diese Informationen sind natürlich mit großer Vorsicht zu genießen. Erst mit dem offiziellen Release des Albums herrscht endgültige Klarheit im Kapitel "Donda". Den aktuellen Umständen entsprechend scheint es aber zumindest nicht unwahrscheinlich, dass das Album schon bald tatsächlich erscheinen wird.

Fans, die sich die Wartezeit verkürzen wollen, können in der Zwischenzeit wohl oder übel nur auf Leaks oder Ausschnitte aus dem Listening-Event am Donnerstag zurückgreifen. Dort spielte Kanye auch einen Song mit seinem "Watch The Throne"-Partner Jay-Z an.

"Wie Moses und Jesus": Kanye West & Jay-Z auf "Donda" wieder vereint

Es ist wie (fast) immer: Die Welt wartet auf neue Musik von Kanye West. Das angekündigte Album " Donda" ist bisher (Stand: 23. Juli, 11:40 Uhr) auf keinem Streaming-Service zu finden. In einem Live-Stream via Apple Music konnten Fans heute Nacht dennoch einen umfangreichen Eindruck von Yeezys neuem Werk gewinnen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!