Platz 1 in den Charts und Spotify-Rekorde: Neue Erfolge für Mero

Erst vor wenigen Tagen stellte Mero mit den Klickzahlen zu seinem aktuellen Video "Hobby Hobby" einen neuen YouTube-Rekord auf. Mit dem dazugehörigen Song hat Mero sich nun einige weitere Bestmarken gesichert.

Meros zweite Nummer 1 infolge

Nachdem der Rüsselsheimer im November mit seiner Debütsingle "Baller los" quasi wie Phönix aus der Asche die Spitze der Singlecharts stürmte, gelingt ihm dieses Kunststück erneut. Der Nachfolger "Hobby Hobby" verdrängt Shindy mit "Dodi" nach nur einer Woche wieder vom Thron.

Offizielle Deutsche Charts

Chartupdate I: MERO zeigt uns heute, was eigentlich sein "Hobby Hobby" ist - Awards sammeln, denn es geht direkt zu #1 der Single-Charts Groove Attack TraX

Mero fährt weitere Spotify-Titel ein

Nicht nur in den Charts läuft es für den Schützling von Xatar scheinbar von ganz alleine. Meros aktueller Hype verhilft ihm auch dazu, fleißig Spotify-Rekord zu knacken: Laut aktuellen Zahlen des Streaming-Anbieters ist "Hobby Hobby" der meistgestreamte Titel an einem einzigen Tag in Deutschland. Dafür waren 2,1 Millionen Abrufe ausschlaggebend. Damit löste Mero den Weihnachtsklassiker "Last Christmas" ab, der am 24. Dezember rund 1,6 Millionen Mal gestreamt wurde.

Doch der Newcomer setzt noch einen oben drauf und schafft es als erster deutschsprachiger Act in die globalen Spotify Top 50 Charts. "Hobby Hobby" holte sich direkt am Veröffentlichungstag Platz 35.

Sichtlich stolz zeigt sich dementsprechend Xatar in einem Statement:

"Mero hat mit seinem 'Hobby' Rekorde geknackt und Deutschrap auf das nächste Level gebracht. Wir sind sehr glücklich und danken Spotify für die Zusammenarbeit. Jetzt heißt es fokussiert bleiben, um weiterhin Maßstäbe zu setzen."

Frank Stratmann, Geschäftsführer von Groove Attack, ergänzt: "Das war für Mero erst der Anfang!"

Wie der Hype um Mero begonnen hat, kannst du hier nachlesen.

Knapp 7 Millionen YouTube-Klicks in wenigen Tagen: Warum Meros Hype kein Zufall ist

Er tauchte auf der Bildfläche auf und ballerte los! Mero ist aktuell das Thema in Rapdeutschland. Der Newcomer aus Rüsselsheim rasiert auf allen erdenklichen Ebenen. Sein Video zum Track " Baller los" sammelte innerhalb von ein paar Tagen fast sieben Millionen Views.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Casper landet mit "XOXO" 10 Jahre nach Release wieder in den Charts

Casper landet mit "XOXO" 10 Jahre nach Release wieder in den Charts

Von Djamila Chastukhina am 17.07.2021 - 13:03

Zehn Jahre ist es nun her, dass Casper (jetzt auf Apple Music streamen) sein zweites Studioalbum veröffentlicht hat. "XOXO" ging seither dreimal Gold und hat auch zehn Jahre später noch Ohrwurmpotenzial. Diese Woche schafft es das legendäre Album des Bielefelders sogar erneut in die Top 10 der Album-Charts und beweist damit, was für einen Impact es bis heute noch auf die Szene hat.

Casper landet mit "XOXO" auf Platz 5 der offiziellen deutschen Album-Charts

Zwischen 2011 und 2013 war "XOXO" sehr häufig in den Charts. Casper hat mit seinem Album nämlich etwas geschaffen, das es so im Deutschrap vorher noch nicht gegeben hat: eine einzigartige Mischung aus verschiedensten Genre-Einflüssen, gepaart mit emotionalen Texten, die Melancholie, Aufbruchsstimmung und Teenage-Angst verbinden. 2019 wurde "XOXO" von der Juice zu einem der "wichtigsten Rap-Alben der Dekade" erklärt. Zum zehnten Jahrestag der Platte wurden scheinbar wieder Erinnerungen bei den Fans geweckt: Aktuell chartet der 38-Jährige nämlich nicht etwa mit seinem jüngsten Release "Schwarz", gemeinsam mit der Sängerin Lea, sondern mit seinem zweiten und wohl beliebtesten Album.


Foto:

Offizielle Deutsche Charts

Casper hat vor Beginn seiner Rapkarriere in einer Hardcore-Band gesungen. Dies färbte auch auf seinen Rap ab: Mit seiner rauen Stimme und düsteren Themen wollte er in "XOXO" "seine musikalische Sozialisation" darlegen. Und diese umfasst neben klassischem Rap eben auch Rock-Bands wie The xx, Explosions in the Sky oder Wolves in the Throne Room.

Der Rapper selbst sah das Album als eine Befreiung von allen Genre-Erwartungen, wie er in einem Interview mit der Juice 2011 erklärte:

"Wir haben eben keine Standard-Rap-Platte gemacht, sondern versucht, alle unsere Einflüsse zusammenzubringen. [...] Vom technischen Anspruch her ist es eine Rap-Platte, aber vom Musikalischen her ist es sehr weit entfernt von einer Rap-Platte. In jedem Fall ist sie ein Ergebnis der letzten zwei Jahre auf meinem iPod."

Ahzumjot und Thees Uhlmann über "XOXO"

Indie-Rock-Künstler Thees Uhlmann, der auf dem Titeltrack des Albums vertreten ist, äußert sich zum zehnten Jahrestag in einem Beitrag von Philipp Kressmann für Deutschlandfunk Kultur zu "XOXO". Er lobt dabei die Verschmelzung von verschiedenen musikalischen Einflüssen. Zudem habe er bereits vor Release gewusst, dass das Album große Wellen schlagen würde:

"Ich so: 'Es ist einfach brilliant. Der deutsche Gymnasialschulhof wird nach dieser Platte nie wieder derselbe Ort sein' und sowas. Es ist toll getextet, aber jeder kann da mitmachen, der sich für 'ne gewisse Tiefe und Schwere in seinem Leben interessiert."

Auch Journalist Philipp Kressmann spricht über den Einfluss, den das Album auf die Deutschrap-Szene hatte. Er hebt dabei hervor, dass das Ansprechen emotionaler Themen im deutschen Hiphop 2011 noch nicht sehr weit verbreitet war. Casper habe den deutschen Hiphop dank seiner Texte emotionaler gemacht und war laut Kressmann außerdem ein Impulsgeber für die Entwicklung hin zum emotionalen Rap, den man heute bei Künstlern wie Sierra Kidd, Sero oder Makko wiederfinden kann.

Auch Rap-Kollege Ahzumjot hat einige Jahre nach Release in einem Interview mit Niko Backspin ein paar Lobende Worte verloren:

"Casper hat, finde ich, [2011] eins der wichtigsten Deutschrap-Alben rausgebracht."

Bis heute ein bedeutendes Release

Für viele seiner Fans wird das Album für immer ein Klassiker bleiben, da es mit seiner Energie und den ehrlichen Texten häufig als sehr prägend empfunden wird. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass das Album nach einem Jahrzehnt immer noch große Aufmerksamkeit und Anerkennung genießt, kann "XOXO" wohl zu den Klassikern der Deutschrap-Alben gezählt werden. Mit seiner Platte hat Casper nämlich nicht nur seinen eigenen Stil neu erfunden, sondern auch die deutsche Raplandschaft nachhaltig verändert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)