Plan B: Ill Street Blues Interview

 

2009 stand definitiv im Zeichen von Maeckes & Plan B . Ob mit ihrem RapUp Comedy Stück Zimmer 601 , dem Orsons Album oder den diversen Touren: die Jungs waren gefühlte 24 Stunden pro Tag on fire. Nachdem Maeckes nun mit seinem Album Kids ein erfolgreiches Solodebüt feiern konnte, schaut die Hiphop-Szene gespannt auf Plan B . Dieser liefert zunächst die fünf- bis sieben Track starke Ill Street Blues EP und bereitet seine Fans auf sein kommendes Album vor, das für den Herbst geplant ist.
In unserem Interview spricht Plan B über seine Unbeschwertheit, weiße Hasen, die Fähigkeit, sich Dinge auf den Kopf zu stellen, warum er sich selbst als weinenden Clown sieht und andere absurd-interessante Aspekte.
Hallo Plan B, deine EP wird Ill Street Blues heißen. Leider lag mir für dieses Interview kein Soundmaterial vor, sodass ich nur grob raten kann was wir von deiner EP erwarten dürfen. Ich verbinde mit dem Titel in erster Linie einen Song von Kool G Rap (Anm. des Autors: Kool G Rap- Ill Street Blues vom Album Live and Let Die ). Wie bist du auf den Titel gekommen und was verbindest du damit?
Ich finde den Titel in erster Linie einfach schön. Also ich kenne natürlich auch das Lied von Kool G Rap aber es ist keine Anlehnung. Die EP erzählt im groben die Geschichte des Rückwegs eines angetrunkenen Gastes von einer Party. Ich habe eine Gasse vor mir gesehen und wie im Morgengrauen verschiedene Dinge passieren. 
Der Titel deiner EP impliziert für mich, dass der Sound nach einer Mischung aus Rap und Blues klingen könnte?
Das Album zeigt dieses Mal eine andere Seite von mir. Es ist weniger der spaßige "ruuguuduuhhhhh" Sound den die Leute von mir gewöhnt sind. Ich habe einen Gang runter geschaltet. Ich denke die EP kann man gechillt im Auto hören. Was den Sound angeht, ist lediglich eine Nummer blueslastig: der Track Ausgesperrt . Es gibt aber auch schnellere Nummern.
In deinem Pressetext ist folgendes Zitat nachzulesen: "Auf Ill street Blues erzählt der Charlie Chaplin des Raps deswegen Geschichten von weißen Hasen, der Suche nach dem großen Glück und betrunkenen Bernhardinern. Traum und Realität verschmelzen und schaffen so eine surreale und dunkelblau gefärbte Atmosphäre."
Verbirgt sich hinter der EP ein ähnliches Konzept von einer eigenen, surrealen Welt wie bei Maeckes Album Kids ?  Maeckes wechselt die Perspektive und gibt auf seinem Album die Welt der Erwachsenen aus der Sicht der Kinder wieder...
Vom Prinzip ist es eine ähnliche Herangehensweise, was jetzt aber auch nicht überraschend ist, da Maeckes D und ich ja schon lange zusammen Musik machen. Es ist keine eigene Welt die ich mir schaffe oder eine bestimmte Perspektive für die ich mich entscheide, sondern ich arbeite mit dem Unterbewusstsein. Deswegen kann man weiße Hasen, Traumsequenzen und andere Dinge erleben. Ich habe die Sachen so runter geschrieben wie ich sie gesehen habe und da laufen Realität und Traum ineinander. Maeckes hat bei Kids eine gewisse Perspektive gewählt und daraus die ganze Welt karikiert. Bei meiner EP bleibt die Perspektive meine eigene, gemischt mit meinem Unterbewusstsein.
Welchen Vorteil bringt dir diese surreale Atmosphäre mit der Mischung aus Realität und Fiktion? Ist es für dich einfacher Themen mit einem gewissen Abstand durch abstrakte Bilder zu behandeln oder ist es der reine Kunstaspekt die Einfachheit zu vermeiden?
Nein, also es hat nichts mit Hemmungen zu tun. Ich empfinde einfach einen künstlerischen Anspruch beim Texte schreiben. Es ist für mich spannender mich in Bildern und Vergleichen auszudrücken also zu sagen: Das ist eine Treppe . Ich bin kein Fan von direkten Sachen. Ich finde es gut wenn ich nachdenken muss und versuche mich in den Künstler hineinzuversetzen um sein Gesagtes zu verstehen.  
Auf Dayz of the Championz wurdest du eher als Entertainer und Partymensch gesehen. Seit geraumer Zeit können deine Fans eine neue Seite an dir entdecken. Maeckes hat in Interviews öfters deine Unbeschwertheit als besondere Charaktereigenschaft gelobt. Viele deiner letzten Tracks lassen jetzt aber einen Umschwung von der Partykanone zum nachdenklichen Menschen erkennen. Ist dir diese Unbefangenheit abhanden gekommen?
Es ist eine Facette mehr, die über die Zeit dazugekommen ist. Meine Unbeschwertheit habe ich nicht unbedingt verloren. Momentan mag ich aber die neue Facette an mir und möchte einiges ausprobieren. Die Unbeschwertheit spürt man in erster Linie abseits von Rap wenn ich viele Comedyprojekte mache wie die Rapup Comedy Auftritte. Auf meinem Album wird sich die Balance aber definitiv zwischen lustigen und nachdenklichen Elementen und Themen halten.  
Deine Pressemitteilung stellt das Ganze allerdings in ein anderes Licht: "Für viele ist Plan B vor allem der witzige und komödiantische Teil von Maeckes und Plan B. Heimlich ist er der weinende Clown, der nach der Show mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat." Es klingt als würde die letzte Zeit für dich zur Belastung werden?
Musik ist keine Belastung für mich. Egal ob ich jetzt traurige oder lustige Musik machen. Der Titel Weinender Clown beschreibt meine zwei Seiten einfach sehr gut. Viele denken an Tracks wie Rugguduh wenn sie den Namen Plan B hören. Ich hatte aber schon immer, beispielsweise auf Dayz of the Championz , auch traurige und nachdenkliche Tracks. Ich bin ein sehr viel ruhigerer Mensch als man auf den ersten Blick denkt. Ich bin nicht nur ein lustiges Energiebündel das sich Dinge auf den Kopf stellt. Wie jeder Mensch habe ich Phasen im Leben, wo man Dinge hinterfragt und unsicher wird. Aber ich liebe was ich tue und somit ist es alles andere als eine Belastung.  Man braucht sich keine Sorgen um mich zu machen (lacht).  
In einem Interview hast du mal über deine Musik gesagt, dass du in Zukunft nicht mehr soviel "rumblöddeln" willst. Dennoch macht dich und die Orsons gerade aus, dass ihr euch nicht so ernst nehmt. Wieso jetzt darauf verzichten?
Mit den Orsons kann ich immer noch meinem Geist freien Lauf lassen und mich ausleben. Meine Solosachen dosieren halt den Funfaktor anders, als es bei den Orsons der Fall ist. Ich probiere hier andere Aspekte aus als nur Friede, Freude und Eierkuchen (lacht).  
Thema rumblöddeln: Was hat es mit dem Dinge auf den Kopf stellen Contest auf sich? 
(lacht) Ich habe auf irgendeiner Party festgestellt, dass ich mir unheimlich gut Dinge auf den Kopf stellen kann. Ich habe mir mal ein volles Glas Bier auf den Kopf gestellt und getanzt. Das ist auf jeder Party ein Eyecatcher. Ich wollte einfach wissen wer da draußen noch dieses einzigartige Talent besitzt und so ist der Contest entstanden.  
Deine EP wird sowohl als Free-Download als auch als CD mit T-Shirt angeboten. Welches Konzept steckt dahinter? Sind solche Aktionen  eure Reaktion auf die aktuelle Situation des Musikmarktes oder ein simples Danke an die Fans?
Ich wollte einfach ein Lebenszeichen setzen bevor mein Album im Herbst kommt. Die Leute können jetzt durch die EP ein bisschen abschätzen in welche Richtung das Album geht. Chimperator fand die Tracks allerdings sehr gut und wir haben sehr viele Mails von Leuten bekommen, die das auch auf CD haben wollten, dass  wir uns dafür entschieden haben eine CD-Version für die echten Fans in limitierter Stückzahl zu pressen. Und natürlich ist diese Vorgehensweise auch eine Reaktion auf die aktuelle Situation des Musikmarktes. Man kann alles runterladen, Musik wird zum scheinbar unendlich verfügbaren Medium. Das ist unsere Musik aber nicht. Sie ist etwas besonderes, für besondere Menschen.  
Hast du nicht die Befürchtung, dass die 7-Track Edition auch relativ schnell zum illegalen Download im Internet landet..?
Machen kann man dagegen natürlich relativ wenig. Aber wie gesagt, es ist eine Aktion für die treuen Fans. Wenn sich das jetzt jemand kauft und dann uploaded ist das natürlich auch ein bisschen ein Zeichen seiner eigenen Beschränktheit. Du hast in letzter Zeit das PiPaPo Mixtape und jetzt die EP rausgebracht. Sind das Appetizer auf das Album oder auch eine Art rantasten auf dem Weg zum ersten Soloalbum?
Direkt mit dem neuen Album hatte das Mixtape nichts zu tun. PiPaPo war ein Best-Of von alten Exclusives und Tracks die nicht auf irgendwelchen Alben gelandet sind. Da gibt es viele witzige Plan B Parts oder einfach nur 16 Zeilen Gespitte. Die EP dagegen zeigt meine ernste Seite. Das Konzept für mein Soloalbum steht fest und Ill Street Blues bereitet den Hörer darauf vor, das ist eine Art Interlude.  
Mir ist zu Ohren gekommen, dass dein Album eine Art gerappter Roman wird. Spontan klingt das für mich nach einem Hörbuch. Klär mich bitte auf.
Ich kann dir leider noch nichts verraten. Ich habe bisher drei Tracks fertig und dann schauen wir mal (lacht).
Welcher Teil wird auf deinem Album überwiegen, Rapparts oder eher Gesang wie bei den Orsons?
Gesang wird es geben aber ich bezweifle, dass der Gesang von mir kommen wird (lacht). Ich bin nicht so der Sänger, daher werde ich mich auf Rap konzentrieren. Vielleicht hilft mir ja jemand mit dem Gesang.  
Siehst du Maeckes Platzierung in den Charts als Chance für dich oder entsteht dadurch Druck?
Ich verspüre im Moment gar keinen Druck. Bei der aktuellen Musikmarktsituation weißt du nie was morgen ist und auch eine Chart-Platzierung ist nicht mehr das was es früher mal war. Ich baue mir daher auch nicht den Druck auf, den Erfolg von Maeckes toppen zu müssen. Ich mache meine Musik und mein Album so wie ich es mir vorstelle und was damit passiert, passiert.
Kurzes Brainstorming: Orsons Album Teil 3?

Ja, aber nicht mehr dieses Jahr.  
Maeckes und Plan B Album?
Steht erstmal nicht auf der To Do Liste.  
Theaterprojekte?
Die sind auf der To Do Liste und kommen dieses Jahr. Es gibt ein grobes Thema, dass ich aber noch nicht verrate, weil wir noch nichts aufgeschrieben haben.
Tour - eher Spaß oder Stress?
Ich muss sagen: eine Tour ist für mich wie Urlaub. Das ist wirklich die beste Zeit des Jahres. Es ist unglaublich vor so vielen Leuten aufzutreten und die Nachfrage bricht nicht ab. Wenn es nach mir geht, kann die Tour noch viel länger dauern.  
Abschließende Frage: Du bist bekennender Basketballfan, wer wird dieses Jahr in der NBA das Rennen machen? Welchem Team drückst du die Daumen?
Aufgrund der Tour habe ich leider nicht mehr die Möglichkeit die NBA regelmäßig zu verfolgen. Auf wen tippst du? Ich weiß gar nicht wer, was, wo, wer da am Ball was tut (lacht).  
Die Lakers sind natürlich immer Favorit, die Magics gehen gut ab aber ich denke die Celtics sind ebenfalls Mitfavorit.
Okay, dann tippe ich auf die Lakers , da ist man ja auf der sicheren Seite (lacht). Ich hoffe ich kann die letzten Spiele der Finals noch verfolgen.
Tags

Groove Attack by Hiphop.de