Pillaths WM 2010: Wissen ist Macht
Mahlzeit Jungs. Watt ne seltsame WM ! Spanien verliert gegen Schweiz, ein Deutscher verschießt einen Elfmeter, Nordkorea hält gegen Brasilien 90 Minuten lang tapfer dagegen, um sich dann von Portugal mit 7:0 abschlachten zu lassen und der Fußball der insgesamt gespielt wird, ist nicht wirklich die Offenbarung. Ganz zu schweigen von einigen Schiris, die sich teilweise auf feinstem Ovebrö-Niveau präsentieren. Eigentlich könnte man den Ausdruck " Scheiß-WM" benutzen aber: a) habe ich durchaus Hoffnung, dass das Gesamtniveau ab den K.O.-Spielen deutlich angehoben werden wird und b) sind drei Livespiele pro Tag einfach zu optimal um sich ernsthaft zu beschweren.
Für die deutsche Elf fängt die K.O. Runde nun schon ein Spiel früher an als geplant. Unterm Strich unnötig, wenn man bedenkt, dass man gegen die Serben auch in Unterzahl noch genug Chancen hatte um das Spiel zu drehen. Andererseits geht man aus solchen Niederlagen eigentlich stets gestärkt heraus und viele der jungen Spieler werden denke ich einiges aus dieser Partie gelernt haben. Kleiner interessanter Fakt am Rande: Immer wenn die deutsche Elf ein Vorrundenspiel bei einer WM verloren hat, verlies man das Turnier erst ganz spät und zwar als Weltmeister. Das war bisher bei allen drei Titeln der Fall. Aber ehrlich gesagt steh ich nicht auf Kaffeesatzleserei… Mir ist gegen Serbien aufgefallen, wie sehr das deutsche Kreativspiel mit Mesut Özil steht und fällt und ich fand es auch falsch ihn auszuwechseln. Natürlich war das nicht sein bester Auftritt im Dress des Adlers aber für den entscheidenden Pass, der zum Tor führen kann, ist er auch nach 89 schlechten Minuten immer noch gut. Auch die beiden Hochkaräter die Podolski vergeigte, resultierten aus hellen Momenten des jungen Regisseurs. Bleibt also zu hoffen, dass Özil ab jetzt in jeder Partie an die Form des Australienspiels anknüpft. Da fällt mir wieder ein, wie Andreas Müller besagten Özil (Marktwert 20 Mio.) für 4,AppelUndnEi Millionen Euro an Bremen verkauft hat weil er der Meinung war, mit einem Ivan Rakitic sei man auf der 10er Position besser dran. Klasse, Andi ... Obwohl ich kein Freund davon bin, einen Spieler nach einem schlechten Auftritt bei einer WM direkt auf die Bank zu degradieren, bin ich doch der Meinung, dass Holger Badstuber in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft NOCH nichts verloren hat. Wenn der sich so weiterentwickelt wie bisher, kann das in zwei Jahren bei der EM bereits ganz anders aussehen, aber in diesem Turnier würde ich dann doch Marcel Jansen den Vortritt lassen. Der ist erfahrener, agiler und schneller, in der Offensive gefährlicher und nach so einer Rasur, wie sie Badstuber von Krasic verpasst gekriegt hat, sicherlich auch selbstbewusster. In einem Interview gab Jansen heute zu Protokoll, dass er, nach seiner Verletzung, seit gut zwei Wochen die 100% Marke in Sachen Fitness erreicht hat und sich einen Auftritt über 90 Minuten vollkommen zutraut. Ich hoffe Jogi Löw sieht das genauso. Eine linke Seite mit Poldi und Jansen könnte ordentlich loswirbeln!  
Abschließend bleibt zu sagen: Wenn die Deutschen es schaffen, ihr Leistungspotential abzurufen, werden sie mit einem, vom spielerischen und vom Ergebnis her überzeugenden, deutlichen Sieg in das Achtelfinale einziehen. Sollten sie dies nicht schaffen, hätten sie das Achtelfinale auch nicht verdient. Fest steht aber bereits jetzt, dass man mit dieser jungen und talentierten Mannschaft, die aus der hervorragenden Arbeit des DFB und der Bundesliga in den letzten Jahren resultiert, unabhängig vom Ausgang des Turniers in eine rosige Zukunft blickt. Und ich finde allein darauf darf man schonmal Stolz sein! Auf geht’s Jungs…!!! Das Frankreich bei dieser WM keine große Rolle spielt, hatte ich vorher schon vermutet. Das die aber so schlecht auftreten würden, hätte selbst ich nicht gedacht. Und dann diese Nebenkriegsschauplätze… Als hätten die nicht genug damit zu tun, ihre individuelle Klasse (die Einige in der Equipe Tricolore ja durchaus besitzen) endlich mal auf dem Platz mannschafts– und ergebnisdienlich umzusetzen. Der größte Vogel der da rumrennt ist aber immer noch Raymond Domenech ! Das muss man sich mal reinziehen: In der Halbzeit der Partie Frankreich vs. Mexiko knallt Anelka seinem heißgeliebten Trainer Domenech ein lässiges " Fick dich, du Hurensohn!" vor den Latz. Daraufhin darf der gute Nicolas sich nicht nur die zweite Hälfte des Spiels in der Kabine angucken, sondern auch gleich am selben Abend noch seine Koffer packen und in den nächsten Flieger in Richtung " Ganz weit weg von der WM" setzen (und das sowas von zurecht…!!!).  Zwei Tage später denkt sich der Rest der französischen Rasselbande aber, dass der Anelka eigentlich doch ne relativ coole Sau ist und beschließt, dass man aus Protest kollektiv das Nachmittagstrainig verweigert und drückt dem Hurensohn Domenech einen Wisch, auf dem sich ein Statement bezüglich Anelka nach Hause schicken und Training verweigern befindet, in die Hand, mit der Bitte, sich doch einmal kurz vor die gesamte anwesende Presse zu stellen und besagtes Schriftstück für die Spieler zu verlesen. Und watt soll ich sagen? Der hat das tatsächlich gemacht. Der hat sich da wie ein Pressesprecher hingestellt und brav den kompletten Zettel vorgelesen. Unglaublich… Und der wundert sich, warum die Spieler so wenig Respekt vor ihm haben, dass ihm Beleidigungen wie Hurensohn um die Ohren fliegen. Wahnsinn…! Ich weiß garnicht, was ich dazu schreiben soll. Franz Beckenbauer meinte im Interview, dass er auf der Stelle die Zelte abgebrochen hätte und samt Mannschaft, Trainerstab und Zettel die Heimreise angetreten hätte. "Wer net träniere will, der brauchst auch net zu spielen!" , war sein O-Ton. Erst hielt ich die Aussage für übertrieben, aber wenn du in so einer Situation steckst, in der die komplette Mannschaft dir den Rücken zukehrt, ist das Einzige das du eventuell noch zu verlieren hast deine Autorität und den Respekt vor deiner Person. Und genau deshalb wird Franz Beckenbauer immer als der Kaiser in Erinnerung bleiben, Raymond Domenech hingegen maximal als der Hurensohn…So, ist auch schon wieder spät geworden hier in Gelsen, von daher nochmal kurz ein paar Prognosen, wer die K.O. Spiele erreicht und wer nach Hause darf… Gruppe A : Wenn Mexiko und Uruguay cool wären würden die sich ein lockeres Unentschieden leisten und Frankreich wäre in jedem Fall raus. Ich denke aber mal Mexiko gewinnt knapp, während Frankreich gegen um den letzten Strohhalm kämpfende Südafrikaner nicht über ein Unentschieden hinaus kommt. Ergo: Adieu le Bleu…
Gruppe B : Argentinien gewinnt auch sein drittes Vorrundenspiel und wird Gruppenerster. Da ich die Südkoreaner irgendwie sympathisch finde, wünsche ich mir einen Sieg gegen Nigeria und somit den zweiten Tabellenplatz für die Parks und Hongs dieser WM .
Gruppe C : England gewinnt 2:0 gegen Slowenien, USA nur 1:0 gegen Algerien. Daher treffen Deutschland und England nicht im Achtelfinale aufeinander.
Gruppe D : Deutschland Erster, Serbien Zweiter. Ende der Diskussion!!!
Gruppe E : Kamerun wird auch sein drittes Gruppenspiel nicht gewinnen können und somit wird Holland Erster. Spannender wird es in der Partie Japan gegen Dänemark, in der es um Tabellenplatz Numero Zwei geht. Bei der Partie der Dänen gegen Kamerun hat mir Dennis Rommedahl sehr gut gefallen. Ich denke, dass auch in diesem Match Spieler wie Bendtner , Christian Poulsen oder besagter Rommedahl den Unterschied ausmachen werden. Aber unterschätzen darf man die schnellen und wendigen Japaner nicht. Wenn ich Geld tippen müsste, würde ich auf Dänemark setzen.
Gruppe F : Italien in der Vorrunde raus wär schon super, aber dafür sind Neuseeland und die Slowakei einfach zu schwach. Paraguay Gruppenerster, Italien Zweiter, Aber im Achtelfinale ist dann Schluss für die Squadra Azzura .
Gruppe G : Da Nordkorea sich sieben Stück von Portugal hat einschenken lassen, steht für mich fest, dass die Ivorer die Tordifferenz von 9 Treffern nicht mehr aufholen können. Und somit verabschieden sich alle afrikanischen Mannschaften bereits in der Vorrunde aus dem Turnier. Eigentlich schade!
Gruppe H : Spanien siegt gegen Chile und gewinnt die Gruppe. Die Schweiz wird ebenfalls den Platz gegen Honduras als Sieger verlassen und dann entscheidet die Tordifferenz ob die Eidgenossen oder Chile ins Achtelfinale einzieht. Tormaschinen sind die Schweizer ja nicht gerade. Aber dafür die Spanier, so dass bei einem hohen Sieg von Villa und Co. den Schweizern schon ein 1:0 reichen könnte. Das wird spannend. Ich sag die Chancen stehen 50/50. So Jungs, das soll es für heute gewesen sein. Hier noch eine der unverwechselbaren Flugeinlagen der Italiener, wegen denen ich ihnen das Vorrundenaus mehr als gönne:
Der sollte im selben Flugzeug wie Anelka sitzen… Macht et jut und gibt Mittwoch alles. Pillo    

Groove Attack by Hiphop.de