"Voices Of Fire": Pharrell Williams kündigt Netflix-Dokuserie an

Pharrell Williams hat einen Deal mit Netflix eingetütet: Auf der Streaming-Plattform soll noch in diesem Jahr eine neue Serie mit dem Titel "Voices Of Fire" anlaufen. In der Reihe geht es darum, musikalische Talente ausfindig zu machen, die sich als Gospelsänger*innen verwirklichen wollen.

Pharrell Williams sucht Gospel-Stars

Im Mittelpunkt der Doku-Reihe steht nach Informationen von Variety der Onkel von Pharrell Williams. Bishop Ezekiel Williams gilt in seiner Heimat Virginia als musikalisches Genie. Er soll in der Community von Hampton Roads dabei helfen, einen Gospelchor allererster Güte auf die Beine zu stellen. Die Macher legen wohl vor allem auf die Hintergrund-Storys der Kandidaten und Kandidatinnen Wert. Zudem möchte man einen möglichst diversen Chor aufbauen. Unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialen Background sei es das Ziel, ein starkes Kollektiv hervorzubringen.

Pharrell wird die Serie als Executive Producer betreuen. Vor der Kamera soll er ebenso zu sehen sein. Der US-Star und sein Onkel haben das gemeinsame Vorhaben beim Essence Festival angekündigt, das dieses Jahr online stattfinden musste (Corona – man kennt es). Ein von Variety zitierter Insider beschreibt das Format als "Feel-Good-Projekt" und erklärt, dass es genau das sei, was wir in diesen Zeiten brauchen würden.

Ein klassischeres Casting-Show-Erlebnis liefert Netflix mit "Rhythm + Flow". Hier ist eine zweite Staffel in der Mache.

Netflix: Hiphop-Castingshow "Rhythm + Flow" bekommt 2. Staffel

"Rhythm + Flow" von Netflix war die erste wirklich sehenswerte Hiphop-Castingshow. Das verdanken wir vor allem den Teilnehmer*innen, aber natürlich auch Cardi B, Chance the Rapper und (mit Abstrichen) T.I.. Letzterer hat jetzt verraten, dass Netflix eine zweite Staffel von "Rhythm + Flow" an den Start bringt. Es geht weiter: Wie T.I.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 12:02

Netflix hat sich offenbar eine mehrteilige Doku-Serie über Kanye West gesichert. Billboard zufolge hat der Streaming-Gigant für das Projekt 30 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt. Eine Veröffentlichung sei noch für dieses Jahr geplant.

Mehrteilige Kanye West-Doku kommt zu Netflix

Seit mehr als 20 Jahren soll die Doku über Yeezy in Arbeit sein. Hinter der Produktion stecken Clarence 'Coodie' Simmons and Chike Ozah. Beide haben als Coodie & Chike nach der Jahrtausendwende Musikvideos für Kanye gedreht. Die Clips zu "Through The Wire" und "Jesus Walks (Version 3)" gehen beispielsweise auf das Duo zurück.

Die Doku-Serie soll Tonnen von bisher unveröffentlichtem Archivmaterial bereithalten. Außerdem scheinen prägende Momente von Kanyes Leben im Fokus zu stehen. Von seinem Einstieg ins Rap-Game über den Umgang mit dem Tod seiner Mutter Donda bis zur gefloppten Kampagne zur US-Präsidentschaftswahl 2020 – die Kamera war offenbar mehr als zwei Jahrzehnte lang eng an Yeezys Seite.

Laut Hotnewhiphop habe Kanye bereits dadurch sein Einverständnis zur Veröffentlichung erteilt, indem er überhaupt zuließ, über so einen ausgedehnten Zeitraum gefilmt zu werden.

Vielleicht kommt Kanye ja auch auf sein Treffen mit Melbeatz zu sprechen. Die Berliner Produzentin dürfte er aus seiner Anfangszeit in guter Erinnerung behalten haben.

Weshalb Kanye West sich für immer an Melbeatz erinnern wird


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!