Pharrell Williams' Cousin von Polizist erschossen

Bereits vergangenen Freitag ist der Cousin von Pharrell Williams ums Leben gekommen. Der 25-jährige Donovon Lynch verstarb, nachdem er von einem Polizisten angeschossen wurde.

Pharrell Williams trauert öffentlich um seinen Cousin

Der US-Star schrieb kürzlich auf seinen Social-Media-Kanälen von der "unermesslichen Tragödie", die mit dem Tod geliebter Menschen einhergeht. Es sei wichtig, dass seine Familie und die Familien der anderen Opfer nun die Transparenz, Aufrichtigkeit und Gerechtigkeit erfahren würden, die sie verdienen.

Der Polizist, der den tödlichen Schuss abgefeuert hat, behauptet, dass Lynch mit einer Waffe hantiert habe. Auch sei passende Munition gefunden worden. Diese Angaben bestätigt ein anderer Officer. Ein weiterer unabhängiger Zeuge will Pharrells Cousin zudem am Abend des 26. März mit einer Waffe gesehen haben.

Der verantwortliche Polizist hatte aus noch ungeklärten Gründen seine Body-Kamera bei seinem Einsatz nicht aktiviert. Aufnahmen des Vorfalls existieren daher nicht.

Laut Angaben des Police Departments haben sich am zurückliegenden Freitag drei voneinander unabhängige Schießereien in Virginia Beach ereignet. Dabei ist ebenfalls eine Darstellerin einer Reality-TV-Serie verstorben. Sie sei gemäß den Ausführungen der Ermittler*innen ein "unschuldiges Opfer" gewesen, das "wahrscheinlich von einer verirrten Kugel" getötet worden sei. Zu den beiden Toten kommen noch acht verletzte Personen. Der zuständige Polizeichef beschrieb die Vorfälle an der Ostküste als "chaotische Nacht".

Drei Männer wurden im Zusammenhang mit einer der Schießereien festgenommen. Gegen jeden Einzelnen läuft nun eine Anklage wegen siebenfacher schwerer Körperverletzung, des Einsatzes einer Schusswaffe bei der Begehung eines Verbrechens und des rücksichtslosen Umgangs mit einer Schusswaffe.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 10:40

UPDATE vom 13. Oktober: Wie angekündigt hat sich Tyga im Laufe des gestrigen Tages der Polizei in Los Angeles gestellt. Die Beamten nahmen ihn vor Ort fest. Mittlerweile ist er aber wieder auf freiem Fuß, da er die Kaution von 50.000 Dollar hinterlegte.

Originalmeldung vom 12. Oktober: Tygas mittlerweile wohl Ex-Freundin Camaryn Swanson wirft dem Rapper vor, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Nachdem sie Anzeige bei der Polizei gegen den 31-Jährigen erstattet hatte, kündigte dieser an, sich heute der Polizei in Los Angeles zu stellen, um seine Version der Geschichte vorzutragen.

Tyga wird häusliche Gewalt von Ex-Freundin vorgeworfen

Wie TMZ berichtet, soll Camaryn Montag um drei Uhr Nachts bei Tyga vor der Tür gestanden und rumgeschrien haben. Dem ging wohl eine Trennung der beiden zuvor. Der Rapper soll sie daraufhin hineingelassen haben, was allerdings zu weiteren Streitereien geführt habe. Dabei soll "Taste"-Rapper ihr gegenüber handgreiflich geworden sein und sie habe sich von ihrer Mutter abholen lassen sowie die Polizei gerufen.

Die eintreffenden Polizisten sollen "sichtbare Spuren" von Gewalt an Camaryn entdeckt haben und nahmen Anzeige gegen Tyga auf. Auf Instagram zeigte sich die 22-Jährige später mit einem blauen Auge.

Tyga wurde von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen, da er erklärte, heute auf das zuständige Polizeirevier zu kommen, um seine Version der Geschehnisse darzulegen. Bekannte aus Tygas Umfeld erklärten gegenüber dem Nachrichtenportal, dass Camaryn zum Haus des Rappers gekommen sei, obwohl er gesagt habe, er wolle dies nicht. Sie hingegen erklärte, sie habe Screenshots, die beweisen, dass er sie darum gebeten habe zu kommen.

Die beiden waren seit Anfang des Jahres in einer Beziehung. Zwischenzeitlich spekulierten Fans sogar, ob Tyga und Camaryn sich verlobt hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)