PA Sports verteidigt Promomove von Jamule & Fourty

 

Vor einigen Tagen kündigten Jamule und Fourty ihr gemeinsames Album "Kids with Attitude" an. Dazu verwendeten sie unter anderem ihre erste Single-Auskopplung "Work it", die vorab bereits für Gesprächsmaterial sorgte. Der kleine Skandal, für den die Rapper sorgten, stellte sich im Nachhinein als Promomove heraus. Dazu äußerte sich nun auch PA Sports.

"Es gibt keine GUTE oder SCHLECHTE Promo": PA zu Jamule und Fourty

Bei der Aufregung um Jamule und Fourty, ging es erstrangig um ein Statement von Juh-Dee. Der Produzent äußerte sich nämlich öffentlich dazu, dass die beiden Rapper sein Studio verwüstet hätten. Auch PA selbst kritisierte daraufhin seine Signings.

Dass es sich hierbei um einen Promomove handelte, wurde mit der Veröffentlichung der Single klar. Denn es passte zum Rockstar-Image, welches sich wohl auch im Album wiederfinden soll. Das erklärte PA in seinem jetzigen Statement und stellte sich gegen die Kritik, dass die Aktion „cringe“ gewesen wäre. Dabei erläuterte der 32-Jährige, dass es weder gute noch schlechte Promo gäbe, sondern nur welche, die funktioniert oder nicht. Die Story hätte zum Albumthema gepasst und für mehr Gesprächsstoff als eine einfache Ankündigung gesorgt.

"Wenn alle drüber reden, hat’s funktioniert. Was funktioniert und was nicht, entscheidet ganz allein nur ihr. Wir leben in einer sehr sensationsgeilen Bubble, in der solche Aktionen anscheinend für mehr Gesprächsstoff sorgen, als einfach nur künstlerisches Schaffen oder eine simple Ankündigung. Ihr funktioniert auf diese Art und Weise. Nicht wir. Wir bedienen die gegebenen Mechanismen nur." [sic!|

Außerdem erläuterte PA, dass die geschilderten Geschehnisse nicht ganz der Unwahrheit entsprechen. Jamule und Fourty sollen tatsächlich Juh-Dees Studio verwüstet haben. Der Promomove bestand darin, dies zwischen den Parteien öffentlich auszutragen und damit den Zuhörer*innen eher ein "kleines Behind the Scenes" zum Entstehungsprozess zu geben.

"Diese Rockstar Geschichten, die durchaus real sind, ziehen sich wie ein roter Faden durchs gesamte Album. Deshalb war es nicht nur ein Promomove, sondern die perfekte Einleitung ins gesamte Projekt. Haben viele Superschlaue leider nicht gerafft." [sic!]

Auch die zweite Single-Auskopplung "Kredibil" haben Jamule und Fourty bereits gedroppt. Das Album dazu "Kids with Attitude" soll am 25.11. erscheinen. 

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de