PA Sports äußert sich zur Flüchtlingsdiskussion

Bei Facebook hat PA Sports gestern ein Statement zur aktuellen Flüchtlingsthematik abgegeben. 

Für ihn sei der Mensch, der die erste Grenze gezogen habe, ein Verbrecher. Außerdem zählt für PA die Gleichberechtigung: 

"Für mich gibt's kein Patriotismus und auch kein Nationalstolz. Jeder Fleck dieser Erde gehört mir genauso wie dir." 

Er spricht sich ganz klar für das Aufnehmen von Flüchtlingen aus, denn jeder Mensch habe in seinen Augen das Recht, sich dort in Sicherheit zu wiegen, wo er sich sicher fühle. 

Somit ist PA Sports ein weiterer Rapper, der sich mit dem Thema Flüchtlinge auseinandersetzt. Deichkind starteten bereits eine Spendenaktion, die Antilopen Gang spielte ein Konzert vor einem Flüchtlingsheim und auch Haze lieferte vor wenigen Tagen einen Track zur Thematik

Hiphop kennt keine Grenzen, Refugees Welcome! 

Meine Meinung zur Flüchtlingsdiskussion: Der Mensch der die erste Grenze gezogen hat ist für mich einer der größten...

Posted by Pa Sports on Samstag, 8. August 2015

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

PA Sports wird Box-Promoter

PA Sports wird Box-Promoter

Von Michael Rubach am 07.10.2020 - 15:48

PA Sports tummelt sich von nun an in der Arena des Boxsports. Nein, der Life is Pain CEO teilt demnächst nicht selbst im Ring aus. Er arbeitet jetzt dafür mit dem Team des hoffnungsvollen Athleten Dokka Mantaev zusammen. Den 23-Jährigen bezeichnet PA als "Kampfmaschine".

Life Is Pain sponsert Profi-Boxer

Wie der Essener Rapper auf Instagram schreibt, hätten viele Gespräche in den letzten Monaten zu der Entscheidung geführt, "einen gemeinsamen Weg" zu bestreiten. PAs Label ist hier ebenfalls involviert: "Ab sofort ist Life Is Pain offizieller Sponsor". Doch damit nicht genug: Auch werde PA fortan "als Promoter agieren". Seine drei Profikämpfe konnte Dokka Mantaev alle gewinnen. Er beendete die Fights allesamt durch K.o. frühzeitig. Die Vision für die Zusammenarbeit mit ihm ist groß:

"Gemeinsam bis zum Weltmeistertitel so Gott will."

Mit seinem Engagement tritt PA Sports gewissermaßen in die Fußstapfen von 50 Cent. Die New Yorker Raplegende hat in seiner Karriere bereits mehrere Anläufe in der Branche unternommen. Doch sowohl TMT Promotions als auch SMS Promotions standen unter keinem guten Stern. Erstgenannte Firma ging zusammen mit der Beziehung zu Floyd Mayweather Jr. in die Brüche. Letztere musste 2015 Insolvenz anmelden.

An dieser Stelle ist PA Sports hoffentlich mehr Erfolg vergönnt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!