Oscars 2019: "Black Panther" & Spike Lee gewinnen

Die Oscars 2019 gehen in die Geschichte der Academy ein: Mit Black Panther gewinnt zum ersten Mal ein Marvel-Superheldenfilm einen Oscar. Spike Lee erhält für "BlacKkKlansman" ebenfalls seinen ersten richtigen Oscar, der keine Ehren-Auszeichnung ist. Trotz weiterhin bestehender Kritik an der Oscar-Preisverleihung bewegt sich zumindest ein bisschen etwas.

Black Panther gewinnt drei Oscars

"Black Panther" war für insgesamt sieben Oscars nominiert. Drei davon konnten die Verantwortlichen dann letzten Endes auch mit nach Hause nehmen:

  • Beste Filmmusik
  • Bestes Szenenbild
  • Bestes Kostümdesign

Die Nominierung für "Bester Filmsong" (Kendrick Lamar & SZA – All the Stars) ging leider nicht an den Marvel-Film beziehungsweise Kendrick Lamar und SZA.

Das Soundtrack-Album zu "Black Panther" von Kendrick Lamar wurde hier ebenfalls nicht ausgezeichnet (es war auch nicht nominiert), sondern der tatsächliche Score.

Aber die Auszeichnung für die beste Filmmusik durfte Ludwig Göransson und damit auch irgendwie Hiphop mit nach Hause nehmen. 

Der Komponist arbeitet seit vielen Jahren zum Beispiel mit Childish Gambino zusammen und hat zuletzt für "This is America" einen Grammy gewonnen.

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Die Grammys 2019 sind Geschichte. Hiphop spielte erwartungsgemäß eine große Rolle. Diverse Artists des Games räumten nicht nur Preise ab, sondern sorgten auch für die eine oder andere Kuriosität des Abends. In den vergangenen Jahren wurden die Grammys immer wieder für zwei Dinge kritisiert.

Spike Lee gewinnt einen Oscar für BlacKkKlansman

Spike Lee, Charlie Wachtel, David Rabinowitz und Kevin Willmott erhalten mit "BlacKkKlansman" den Oscar für "Bestes adaptiertes Drehbuch".

Spike Lee wurde bereits mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet, aber dieser hier ist sein erster 'richtiger' Academy-Award, den er gewinnt.

Dementsprechend groß ist die Freude über die Auszeichnung. Auch die Reaktion von Samuel L. Jackson ist einfach nur großartig.

Spike Lee wäre nicht Spike Lee, wenn er seine Acceptance Speech nicht für eine politische Message nutzen würde: Er appelliert an die US-Bürger, die Wahlen 2020 zu nutzen.

Hier kannst du dir die komplette Rede anhören. Wir wissen mittlerweile auch, was Spike Lee zu Beginn gesagt hat, was überpiept wurde: Er wollte in Ruhe ausreden.

Kyle Buchanan on Twitter

Everyone is texting me asking what Spike Lee said that was bleeped... he began his speech by saying "Do not turn that motherf*cking clock on!" And they sure didn't

Die leidenschaftliche Rede ist natürlich auch zum US-Präsidenten durchgedrungen, der sie als rassistischen Angriff bezeichnet. Wollen wir hoffen, dass sie ihr Ziel erreicht.

Aber wenden wir uns lieber wieder den schönen Dingen zu. Zum Beispiel den Custom-Jordans, die extra für Spike Lees Auftritt bei der Oscar-Preisverleihung angefertigt wurden:

BOOMSHACKSLACKA

293.8k Likes, 15.4k Comments - Spike Lee (@officialspikelee) on Instagram: "BOOMSHACKSLACKA"

Gonna Be Stylin' And Profilin' On Da Oscar Red Carpet Tomorrow Morning Night. IT'S GOTTA BE DA JORDANS. BOOMSHACKALACKA

75.9k Likes, 3,019 Comments - Spike Lee (@officialspikelee) on Instagram: "Gonna Be Stylin' And Profilin' On Da Oscar Red Carpet Tomorrow Morning Night. IT'S GOTTA BE DA..."

Oscars 2019: Kendrick Lamar & SZA mit Black Panther-Song "All the Stars" nominiert

Kendrick Lamar und SZA haben gute Chancen, bei den Academy Awards 2019 einen Oscar zu gewinnen: Der gemeinsame Song "All the Stars" aus dem "Black Panther"-Soundtrack wurde nominiert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Von Michael Rubach am 07.10.2020 - 11:11

Macht Kendrick Lamar jetzt sein eigenes Ding und hat er sich von Top Dawg Entertainment verabschiedet? Diese Fragen geisterten durch alle relevanten US-Blogs. Ausgangspunkt waren Behauptungen, die der Instagram Account antixbound in die Welt gesetzt hatte. Die Antwort von Kendrick Lamar auf diese Gerüchte fällt durchaus speziell aus.

Kendrick Lamar reagiert auf angebliche TDE-Trennung

Eine Trennung von TDE würde laut den Gerüchten bedeuten, dass Kendrick Lamar kommende Projekte über sein eigenes Label releast. Die Strukturen dafür habe sich der Rapstar aus Compton mit der Gründung seiner mysteriösen Kreativfirma pgLang geschaffen. Weitere Acts im Label Roster sollen unter anderem Baby Keem und Jorja Smith sein. Kendricks Cousin Baby Keem veröffentlicht seine Tracks bereits in Zusammenarbeit mit pgLang.

Einer der Top Dawg Bosse setzte der brodelnden Gerüchteküche zunächst einen kryptischen Tweet und ein einfaches "Lol" entgegen.

Eine vorläufige Auflösung beschert ein blaues Stofftier. In einem Video, das über die Social-Media-Kanäle von Top Dawg Entertainment geteilt wurde, ist ein Plüschtier zu sehen – und offenbar die Stimme des Rappers zu hören. Die als "PSA from Kendrick Lamar" betitelte Botschaft entpuppt sich als ungewöhnliches "Public Service Announcement". Die Nachricht soll wohl klarstellen, dass sich King Kendrick weiterhin als Teil von TDE begreift. Er richtet sich dabei direkt an Top Dawg Entertainment CEO Anthony Tiffith.

"Top, du musst sie davon abhalten, meinen Namen zu beschmutzen. Sie haben das ganze Jahr über meinen Namen beschmutzt. Du hast nichts gesagt. Genug ist genug. Sie haben gesagt, ich habe das Label gewechselt und all das. Sie dürfen nichts über den Gurkensaft unter deinem roten Cap wissen. Über diesen Schweiß – der Schweiß, der dafür sorgt, dass es auf deinem Kopf bleibt. Dieses Schmiermittel. Du musst ihnen den Grund nennen, warum diese Cap nicht von deinem Kopf fällt. Warum sollte ich dann herunterfallen?"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


a PSA from Kendrick Lamar. #TDE

Ein Beitrag geteilt von Top Dawg Entertainment (@topdawgent) am

Zum Ende der Ansage ergänzt der Sprecher, dass er gerade Cartoons schaue. Der Account, der die Gerüchte in die Welt gesetzt hatte, erklärte übrigens auch, dass Kendrick noch dieses Jahr sein neues Album droppen werde.

Alles, was wir über Kendrick Lamars neues Album wissen

Kendrick Lamars Labelboss Anthony 'Top Dawg' Tiffith hat gestern frohe Nachrichten verbreitet. Während einer Instagram-Live-Session kündigte er an, dass Kendrick schon "bald" mit neuer Musik zurückkehren werde und bat die Fans um Geduld. Was bisher alles über den Nachfolger von "DAMN." durchgesickert ist, haben wir hier zusammengefasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!