Oscars 2019: "Black Panther" & Spike Lee gewinnen

Die Oscars 2019 gehen in die Geschichte der Academy ein: Mit Black Panther gewinnt zum ersten Mal ein Marvel-Superheldenfilm einen Oscar. Spike Lee erhält für "BlacKkKlansman" ebenfalls seinen ersten richtigen Oscar, der keine Ehren-Auszeichnung ist. Trotz weiterhin bestehender Kritik an der Oscar-Preisverleihung bewegt sich zumindest ein bisschen etwas.

Black Panther gewinnt drei Oscars

"Black Panther" war für insgesamt sieben Oscars nominiert. Drei davon konnten die Verantwortlichen dann letzten Endes auch mit nach Hause nehmen:

  • Beste Filmmusik
  • Bestes Szenenbild
  • Bestes Kostümdesign

Die Nominierung für "Bester Filmsong" (Kendrick Lamar & SZA – All the Stars) ging leider nicht an den Marvel-Film beziehungsweise Kendrick Lamar und SZA.

Das Soundtrack-Album zu "Black Panther" von Kendrick Lamar wurde hier ebenfalls nicht ausgezeichnet (es war auch nicht nominiert), sondern der tatsächliche Score.

Aber die Auszeichnung für die beste Filmmusik durfte Ludwig Göransson und damit auch irgendwie Hiphop mit nach Hause nehmen. 

Der Komponist arbeitet seit vielen Jahren zum Beispiel mit Childish Gambino zusammen und hat zuletzt für "This is America" einen Grammy gewonnen.

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Die Grammys 2019 sind Geschichte. Hiphop spielte erwartungsgemäß eine große Rolle. Diverse Artists des Games räumten nicht nur Preise ab, sondern sorgten auch für die eine oder andere Kuriosität des Abends. In den vergangenen Jahren wurden die Grammys immer wieder für zwei Dinge kritisiert.

Spike Lee gewinnt einen Oscar für BlacKkKlansman

Spike Lee, Charlie Wachtel, David Rabinowitz und Kevin Willmott erhalten mit "BlacKkKlansman" den Oscar für "Bestes adaptiertes Drehbuch".

Spike Lee wurde bereits mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet, aber dieser hier ist sein erster 'richtiger' Academy-Award, den er gewinnt.

Dementsprechend groß ist die Freude über die Auszeichnung. Auch die Reaktion von Samuel L. Jackson ist einfach nur großartig.

Spike Lee wäre nicht Spike Lee, wenn er seine Acceptance Speech nicht für eine politische Message nutzen würde: Er appelliert an die US-Bürger, die Wahlen 2020 zu nutzen.

Hier kannst du dir die komplette Rede anhören. Wir wissen mittlerweile auch, was Spike Lee zu Beginn gesagt hat, was überpiept wurde: Er wollte in Ruhe ausreden.

Kyle Buchanan on Twitter

Everyone is texting me asking what Spike Lee said that was bleeped... he began his speech by saying "Do not turn that motherf*cking clock on!" And they sure didn't

Die leidenschaftliche Rede ist natürlich auch zum US-Präsidenten durchgedrungen, der sie als rassistischen Angriff bezeichnet. Wollen wir hoffen, dass sie ihr Ziel erreicht.

Aber wenden wir uns lieber wieder den schönen Dingen zu. Zum Beispiel den Custom-Jordans, die extra für Spike Lees Auftritt bei der Oscar-Preisverleihung angefertigt wurden:

BOOMSHACKSLACKA

293.8k Likes, 15.4k Comments - Spike Lee (@officialspikelee) on Instagram: "BOOMSHACKSLACKA"

Gonna Be Stylin' And Profilin' On Da Oscar Red Carpet Tomorrow Morning Night. IT'S GOTTA BE DA JORDANS. BOOMSHACKALACKA

75.9k Likes, 3,019 Comments - Spike Lee (@officialspikelee) on Instagram: "Gonna Be Stylin' And Profilin' On Da Oscar Red Carpet Tomorrow Morning Night. IT'S GOTTA BE DA..."

Oscars 2019: Kendrick Lamar & SZA mit Black Panther-Song "All the Stars" nominiert

Kendrick Lamar und SZA haben gute Chancen, bei den Academy Awards 2019 einen Oscar zu gewinnen: Der gemeinsame Song "All the Stars" aus dem "Black Panther"-Soundtrack wurde nominiert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & mehr: Wireless Germany 2020 verkündet erste Acts

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & mehr: Wireless Germany 2020 verkündet erste Acts

Von Michael Rubach am 27.01.2020 - 15:23

Die Macher des Wireless Germany schalten keinen Gang zurück: Auch 2020 bringen sie große internationale Künstler und Hochkaräter der Deutschrapszene auf die Bühne. Für das Festival, das dieses Jahr am 10. und 11. Juli stattfinden wird, hat bereits King Kendrick Lamar eine Audienz im Frankfurter Rebstockpark zugesichert.

Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Shindy & viele mehr beim Wireless Germany 2020

Im letzten Jahr gaben sich noch unter anderem die Migos, Cardi B und Travis Scott die Ehre. Das 2005 im Londoner Hyde Park uraufgeführte Festival-Franchise legt knapp einen Sommer später knackig nach. In der ersten Lineup-Welle ragen Kendrick Lamar und A$AP Rocky heraus. Mit Young Thug, Meek Mill und Tyga hat man weitere Schwergewichte der US-Szene an Land gezogen. Den Spot der heißesten Newcomer könnten darüber hinaus wenige so gut besetzen wie DaBaby und Nummer-1-Rapper Roddy Ricch.

Wer deutschsprachige Künstler mehr fühlt, bekommt ebenfalls Stars aus dem obersten Regal präsentiert. Shindy schaut in Hessen vorbei, um den Flavour seines viel gelobten Albums "Drama" an die Crowd zu transportieren. Die Live-Qualitäten von Trettmann und SSIO dürften sich eh schon bundesweit herumgesprochen haben. Von den jungen Chartstürmern der Deutschrapszene geben sich gleich vier Repräsentanten die Ehre. Loredana, Shirin David, Apache 207 und Mero können auf reihenweise Hits verweisen. Außerdem zelebrieren KC Rebell und Summer Cem die nächste "Maximum"-Season.

Der Vorverkauf für das Wireless Germany 2020 startet morgen um 10 Uhr (28. Januar) via ticketmaster. Mehr Infos zum Festival findet ihr auf wireless-festival.de. Hier kannst du das Lineup in der Übersicht sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)