Kendrick Lamar, Capital Bra & mehr: Das Openair Frauenfeld stellt Acts für 2021 vor

Das Openair Frauenfeld hat offiziell das Line-Up fürs kommende Jahr angekündigt: 2021 soll das Festival aus der Schweiz vom 7. bis zum 10. Juli stattfinden und uns wie gewohnt die größten Musiker*innen und Rapper*innen aus den USA, Deutschland und drumherum bringen. Mit dabei sind Hochkaräter wie Kendrick Lamar, Capital Bra, die Migos, A$AP Rocky oder auch Bausa.

Bausa, Capital Bra & mehr: Diese Rapper treten auf dem OAF 2021 auf

Aus der hiesigen Szene beglücken uns Rap-Stars wie Capital Bra, Bausa oder Rin. Am Freitag vertreten unter anderem SSIO, Sido, Haftbefehl und Haiyti die deutschsprachige Rap-Community. Aus der Newcomer-Fraktion sind Majan, Badmómzjay sowie Lugatti & 9ine dabei, aber auch die Berliner Jungs von der Playboysmafia Pashanim und Symba machen gehörig Stimmung.

Das Openair Frauenfeld bringt internationale Acts in die Schweiz

In gewohnter Manier liefert das Openair Frauenfeld auch 2021 internationalen Rap vom feinsten. Altbewährte Stars wie Kendrick Lamar, A$AP Rocky und die Migos und junge Hit-Garanten wie Jack Harlow und Doja Cat vertreten die USA. Wer die XXL Freshman Class 2020 verfolgt hat, wird einige der neuen Namen auf dem Line-Up erkennen, darunter Mulatto, Chika oder NLE Choppa. Aus der französischen Szene liefern PNL futuristischen Hiphop.

4 Tage statt 3: Das OAF ist zurück und wird größer denn je

Tickets für das OAF könnt ihr bei ticketmaster.ch bestellen. Darüber hinaus können Besucher ihre Tickets mit einer "OAForever"-Karte upgraden – und einen zusätzlichen Tag auf dem größten Hiphop-Festival Europas erleben. Um den Sommer 2020 richtig nachzuholen, findet nämlich am Mittwoch den 7. Juli der erste "OAForever" Day statt. Mit dabei sind Stars wie Tyler, The Creator, Young Thug und Lil Uzi Vert.

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Openair Frauenfeld

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Iggy Azalea enthüllt fragwürdige DMs von Promis
DMs

Iggy Azalea enthüllt fragwürdige DMs von Promis

Von Alina Amin am 07.04.2021 - 14:30

Seitdem Iggy Azalea vor ein paar Monaten ihre Trennung von Playboi Carti öffentlich austrug, ist schon eine Weile vergangen. Die frisch gebackene Single-Mutter warf im Verlauf der letzten Zeit wohl einen Blick in ihre Instagram-DMs. Zu finden sind dort ein Haufen Nachrichten, in denen wohl Männer die Musikerin anmachen.

Dabei reichen diese Texte von verrückt über fragwürdig bis hin zu belästigend. Der Anzahl der Follower nach zu urteilen scheinen diese von Prominenten zu sein. Mit ihren Fans teilt sie nun Auszüge dieser Chats.

15.000 Dollar für FaceTime: Iggy Azalea zeigt ihre DMs auf TikTok

In einer der ersten Anfragen, die Iggy Azalea in ihrem Video zeigt, werden ihr 15.000 Dollar für ein einfaches Gespräch über FaceTime geboten. Die Person gibt zu, dass Iggy als prominente Persönlichkeit wahrscheinlich kein Interesse an Geld hat, er ihre Zeit aber so sehr schätze, dass er sie dafür bezahlen wolle. 

Andere Anfragen zeigen Nachrichten, in denen Männer ihr Aussehen beschreiben. Während einige Nachrichten noch vergleichsweise harmlos ausfallen, hat Iggy scheinbar auch belästigende DMs erhalten. So schreibt einer "Du bist meine Traumfrau" und ein anderer, dass er "das Innere ihres A*schlochs küssen" will – Letzterer hat 27 Millionen Follower. Andere schreiben, dass sie sie lieben würden und Iggy ihr Crush sei.

Die Rapperin hat die Usernamen der Menschen unkenntlich gemacht. Zu sehen ist nur, wie groß die Followerschaft der einzelnen Leute ist: Diese reicht von einstelligen Millionenbeträgen bis hin zu knapp 30 Millionen. Bei den Unbekannten handelt es sich also aller Voraussicht nach um relevante Persönlichkeiten der Entertainment-Industrie.

"Sip it": Iggy Azalea droppt neue Musik

Iggy Azalea hat schon einiges hinter sich. Sie erlebte in den frühen 2010er-Jahren einen kometenhaften Aufstieg mit ihrem Album "The New Classic", war aber schnell in Kontroversen verwickelt. Besonders Rassismusvorwürfe prägten ihr absteigendes Image stark. Die letzten Monate scheinen jedoch positiv für ihr Bild in der Öffentlichkeit gewesen zu sein.

Ihre jüngste Single "Sip it" mit Tyga als Feature-Gast kann auf YouTube sowie den Streamingplattformen zahlentechnisch überzeugen. 2019 bezog sie auf ihrem Album "In My Defense" Stellung zu den Kontroversen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!