Das One Love Festival, welches am kommenden Samstag, den 06.06.09, in Dresden stattfindet, muss aufgrund der Insolvenz des Betreibers Fahrenheit Media GmbH verlegt werden. Das eigentlich als Open Air Veranstaltung konzipierte Festival findet nun ab 13 Uhr im Eventwerk Dresden statt.

Dazu die Veranstalter:
"Wir haben uns nun dazu entschlossen das Festival Indoor zu veranstalten.
Das Eventwerk Dresden bietet hierfür die besten Voraussetzungen und auch
die Grösse um dieses Spektakel durchzuführen. Die grosse Halle bietet
viel Platz und auch hier wird das ONELOVE -- Feeling um sich greifen!
Wenn es das Wetter zulässt wird es einen Outdoorbereich geben.

Außerdem konnte das Lineup noch um zwei weitere Acts aufgestockt werden. Den Braunschweiger F.R. wird man am Samstagabend ebenso zu Gesicht bekommen wie Ali As von Deluxe Records , der das Festival moderieren wird.

Hier haben wir für dich nochmal die Auflistung des kompletten Line Ups:

Kool Savas
Havoc from Mobb Deep (G-Unit)
Cormega feat. Ayatollah (Legal Hustle Rec.)
Stieber Twins
King Orgasmus One
Kollegah
Taktloss
Favorite
Casper
Tua & Kaas
Morlockk Dilemma
Damion Davis
Dissziplin
DJ Devin und DJ Access Soundsystem
Atze M! & Beneluxus feat. DJ Cesar (MB1000)
Rasputin & Mortis ONE
DraQ
Scotch
T.Wonder
Wizzy
Soul-Djah Ent.

Contestgewinner "Gewinne 20 Min Fame" - DeTeZ

Ab 00.01 wird es darüberhinaus noch eine kostenlose Aftershowparty geben, auf welcher DJ Acces (Moccatunes Dresden) und DJ Devin (Amstaff Berlin) auflegen werden. Als VIP Gäste wurden Kool Savas , Bass Sultan Hengzt, King Orgasmus One , Kollegah , Mobb Deep und viele andere angekündigt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido vs. Arafat Abou-Chaker: Zeugenaussagen von Shindy, Kollegah, Farid Bang & mehr kündigen sich an

Bushido vs. Arafat Abou-Chaker: Zeugenaussagen von Shindy, Kollegah, Farid Bang & mehr kündigen sich an

Von HHRedaktion am 04.09.2020 - 10:30

Im Prozess von Bushido gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder ist jetzt klarer, welche Deutschrap-Schwergewichte ebenfalls vor Gericht zu sehen sein könnten. Das Landgericht Berlin hat eine Reihe prominenter Künstler als Zeugen benannt. Nach Informationen des Spiegels befinden sich Farid Bang, Kollegah, Shindy, Samra, AK Ausserkontrolle, Ali Bumaye und Laas Unltd. darunter.

Ohne Capital Bra & Fler: 36 Namen auf der Zeugenliste

Neben den gerade aufgeführten Rappern taucht außerdem noch DJ Gan-G auf einer Liste auf, die insgesamt 36 Namen umfassen soll. Capital Bra und Fler sind dort laut Spiegel nicht vermerkt. Die beiden Artists, die bekanntlich eine gemeinsame Geschichte mit Bushido teilen, erscheinen lediglich in der Anklageschrift.

Auch die Aggro Berlin-Gründer, die von Bushido kürzlich eine Unterlassungserklärung einforderten, stehen demnach nicht auf der Liste. Bushido selbst gilt als wichtigster Zeuge im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker. Am kommenden Montag soll der EGJ-Chef erneut in den Zeugenstand gerufen werden. Ein Ende seiner Aussage sei nicht in Sicht.

Nicht nur Rapper, sondern auch weitere Menschen aus Bushidos Umfeld will das Gericht offenbar zu Wort kommen lassen. Laut Spiegel handelt es sich dabei um folgenden Personenkreis: seine Ehefrau, sein Psychologe, mehrere Anwälte, eine Steuerberaterin und diverse Polizeikräfte. Ebenso scheint sich das Gericht für die Sichtweise von Ashraf Rammo zu interessieren. Einige Mitglieder der Rammo-Familie werden mit Clan-Kriminalität in Verbindung gebracht. Ashraf Rammo widmete Capital Bra vor Kurzem einen Song und sagte: "Danke dir Bruder".

Capital Bra - Danke dir Bruder [Audio]

Den Song widmet Capi offenbar Ashraf Rammo und erklärt dabei, wie dieser ihm in einer schwierigen Phase geholfen hat.

Diese jetzt schon eine sehr umfangreiche Sammlung an potenziellen Zeugen und Zeuginnen sei eine vorläufige Liste, die sich abhängig vom Prozessverlauf ändern kann. Wann genau die betreffenden Personen aussagen müssen, stehe noch nicht fest. Das Gericht habe 30 Verhandlungstage bis Januar 2021 angesetzt. Die Vorwürfe gegen Arafat Abou-Chaker lauten unter anderem räuberische Erpressung, Freiheitsberaubung, gefährliche Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung.

Aufgrund der Verhandlung hat Bushido das Release seines Albums "Sonny Black 2" in den April 2021 verlegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!