Olli Banjo antwortet auf Diss von Kollegah

In seinen "Zigarrenpausenbars zum Runterkommen" teilte Kollegah kürzlich gegen Olli Banjo aus. Dieser hat sich nun zu dem Diss geäußert. In der aktuellen Folge des Podcasts "Schwer zu sagen", den Olli Banjo zusammen mit Medienproduzent Johannes Block gestartet hat, ging es direkt zu Beginn um den Front des Alpha Music-Bosses.

Olli Banjo über Kollegahs Diss: "Fand ich süß"

In entspannter Vortragsweise im ASMR-Style erklärt Kollegah, dass er Olli Banjos Flow-Fähigkeiten nicht allzu viel abgewinnen kann. Diese seien "cringe" – Kollegah fühlt Fremdscham.

"Du kleiner Schl*mpensohn mit leerem Bankdepot wie Franjo Pooth / Cringe wie Olli-Banjo-Flows, wie du versuchst, das schönzureden"

Olli Banjo (jetzt auf Apple Music streamen) hat zumindest auf kurze Sicht nicht vor, musikalisch auf diese Passage einzugehen. Stattdessen richtet er Grüße aus.

"Ja, fand ich süß. [...] Fand ich auf jeden Fall cool. Liebe Grüße an Kollegah der Boss. Wenn ich antworten würde, das wäre natürlich albern – rein betriebswirtschaftlich. Das muss ich dann vor meinem Album machen."

Olli Banjo bittet schließlich sogar um mehr solche Lines. Er freue sich darüber. Es sei "alles gut". Olli Banjos Podcast-Partner bietet an, dass Kollegah live bei "Schwer zu sagen" ein paar Flow-Passagen zum Besten gibt.

Neues Album von Olli Banjo kommt

Das neue Projekt von Olli Banjo soll mit "großer Wahrscheinlichkeit" den Namen "Dobermann" tragen. Auf der Feature-Seite fährt der Deutschrap-Veteran laut eigener Aussage Kool Savas, Megaloh und Prinz Pi auf. Banjo schickt vorweg, dass dies die beste Platte sei, die er je gemacht habe.

Das letzte Album des Heidelbergers liegt schon eine Weile zurück. 2018 brachte er "Schwarz auf Weiß" auf den Markt. Das Projekt lag zuvor der Box seines Albums "Großstadtdschungel" (2017) bei.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, RAF Camora, Fler, Sun Diego, Bass Sultan Hengzt & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, RAF Camora, Fler, Sun Diego, Bass Sultan Hengzt & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 08.10.2021 - 12:15

Was für eine Woche! Dieser Release Freitag hat es auf jeden Fall in sich. Wie immer sammeln wir in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist die heißesten Tracks der Woche. Unser Cover zieren dieses Mal Fero47 und Ra'is mit ihrer Zusammenarbeit "Heimweh".

Neue Alben: Kollegah & Gringo

Nach langem Warten ist es heute endlich so weit: Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) veröffentlicht sein neues Album "Zuhältertape 5". Und als wäre das nicht genug, gibt es darauf mit "Rotlichtmassaker 2" auch die erste Zusammenarbeit zwischen ihm und Sun Diego seit knapp einem Jahrzehnt zu hören.

Gringo droppt sein neues Album "GRiNGOWORLD". Jeder der insgesamt zehn Tracks strotzt dabei nur von hochkarätigen Featuregästen aus der Deutschrapszene. Dabei gibt es auch einige unerwartete Kombis. Auf "iiiiiii" ist neben Summer Cem auch Newcomer OMG zu hören.

Neue Singles: Fler, Bass Sultan Hengzt & RAF Camora

Fler und Bass Sultan Hengzt geben weiter Gas für ihr anstehende Kollaboalbum "CCN" und hauen mit "Sternklare Nacht" die nächste Single raus. Fans von Berliner-Oldschool-Rap dürfen sich dabei über massenhaft Referenzen an legendäre Tracks freuen.

Nichts mehr zu merken vom Karriereende: RAF Camora wird einfach nicht müde und droppt Woche um Woche neue Musik. Diesen Freitag gibt es die neue Single "Guapa" samt zugehörigem Musikvideo. Der Wiener hatte erst letzte Woche den zweiten Teil seines Albums "Zukunft" veröffentlicht.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Haze, Lando, Hemso, Olexesh, Big Toe, 9inebro, Tamas und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)