Ohne Kanye, Eminem und Drake: Snoop Doggs Liste der einflussreichsten Rapper überrascht

Zum 20. Geburtstag des XXL-Magazins haben sich die Jungs und Mädels mit Snoop Dogg unterhalten, der erzählte, wer für ihn die einflussreichsten Rap-Acts sind und begründet das auch. Einige große Namen fehlen in der Auswahl allerdings.

Für die West Coast-Legende sind es vier Rapper, die er für die einflussreichsten hält: Jay-Z, E-40, Too Short und Puff Daddy. Snoop begründet seine Auswahl mit der künstlerischen Langlebigkeit dieser Kollegen, der Fähigkeit, sich ständig neu zu erfinden und sich dennoch treu zu bleiben und der ständigen Relevanz ihrer Musik und Kunst im Hiphop. Klingt schlüssig. 

Viele Fans vermissen sicherlich Namen wie Kendrick Lamar, Eminem, Kanye West oder andere. Allerdings bleibt es eben eine sehr subjektive Auswahl eines einzelnen Künstlers, der allerdings selbst einen riesigen Einfluss auf die Szene genommen hat. Dennoch ist auch diese Liste sicherlich nicht vollständig und irgendwie auch Geschmackssache.

Im Video spricht Snoop Dogg übrigens gegen Ende auch über den Einfluss von Hiphop, der wahnsinnig zugenommen habe. Angesagte Brands seien heute abhängig von den großen Künstlerinnen und Künstlern der Szene. Hier gibt es die Aussagen im Video: 

Snoop Dogg Commends Jay-Z for Reinventing Himself - XXL 20th Anniversary Interview

Subscribe to XXL → http://bit.ly/subscribe-xxl Snoop Dogg opens up about the most influential artists over the last 20 years and explains his keys to longevity in his XXL 20th anniversary interview.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das Internet & Rapper lachen über Kanye Wests neuen Haarschnitt

Das Internet & Rapper lachen über Kanye Wests neuen Haarschnitt

Von Alina Amin am 20.10.2021 - 15:30

Kanye West, der kürzlich seinen bürgerlichen Namen in Ye änderte, zeigt sich in der Öffentlichkeit auch mit neuem Look. Der Rapper hat sich offenbar einen neuen Haarschnitt zugelegt, der fast so fragwürdig scheint wie sein neues Faible für verstörende Gesichtsmasken. Und wie auch sonst lassen weder Fans noch das Internet die ganze Sache unkommentiert. 

Chris Brown & Royce Da 5'9 lachen über Kanye Wests Frisur

Auf Instagram postete Ye die neue Frisur und verwirrte Fans mit den unregelmäßigen Mustern in seinem Kurzhaarschnitt. Obwohl Designs an rasierten Haaren absolut nichts Neues sind, erkennt man an Kanyes (jetzt auf Apple Music streamen) Style weder eine Regelmäßigkeit noch ein Muster. Der wilde Schnitt ist daher perfektes Futter für die Internet-Community und Kollegen. 

So schreibt Chris Brown, dass Kanye den Friseur nach dem "Weltweit-abgef*ckt-Übergang" gefragt habe und den Bestrafungs-Haarschnitt bekommen hätte. ('He asked the barbour for the f*cked up worldwide fade. N*gga wanna make 'what the f*ck' in style. He got the punishment haircut.')

Royce Da 5'9 erklärt auf Social Media, dass er bald wohl auch einen Haarschnitt hätte, wenn Kanyes neuer Style in Mode kommen würde. Dabei spielt er darauf an, dass er selbst kaum noch Haare hat, diese aber scheinbar für Ye's wilde Frisur ausreichen. 

Einige Menschen erinnern die wilden Schnitte an das Werk besonders junger Menschen. Ein Twitter-User schreibt, dass Kanye "seine Kinder an seine Haare gelassen hätte". Ein anderer vermutet den Haarschnitt als Grund für Wests wilde Masken, die er aktuell auf Kopf und Gesicht trägt.

Kanye West verwirrt mit Gesichtsmasken

Kanye ist aktuell auf Reise und hielt sich in den letzten Tagen in diversen Ländern auf, darunter auch Deutschland. Grund scheint unter anderem die Hochzeit von Alexandre Arnaults Hochzeit zu sein, auf der er vor einigen Tagen auftrat. Während seiner Spritztour durch Europa und Amerika hat er sich gewöhnungsbedürftige Masken aufgesetzt, die seinen gesamten Kopf bedecken. Ausgefallene Gesichtsbedeckungen sind für Kanye nichts neues (man erinnere sich an die Yeezy-Ära) aber dieses Mal scheinen seine Masken eher an Halloween statt an Laufsteg zu erinnern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)