OG Keemo kollaboriert mit UK-Star & verrät Titel seines neuen Albums

OG Keemo hat den Titel seines nächsten Projekts gelüftet: "Mann beisst Hund" nennt sich das zweite Studioalbum des Chimperator-Künstlers, das wohl am 16. April 2021 erscheinen soll. Vorab gibt es einen kurzen Trailer, der die Stimmung des Albums einläutet.

OG Keemos neues Album heißt "Mann beisst Hund"

Im Trailer ist ein Smartphone zu sehen, auf welchem Nachrichten von Malik und Yasha erscheinen. Ersteres ist auch der Name der ersten Single, die vor knapp zwei Wochen erschien. 

OG Keemo - Malik [Video]

Es wird wieder Zeit sich aus bloßem Reflex zu ducken. OG Keemo betritt kurz vorm Jahreswechsel noch einmal die Deutschrap-Arena und releast seine neue Single "Malik". Auch Ende 2020 heißt es "F*ck die 110". Keemo Sabe lässt dieses Mal die Hunde von der Leine. Generell nehmen Hunde visuell und textlich eine gewichtige Rolle ein.

Am Ende ist das Cover des Albums samt Titel und der Aufschrift "Eine originale OG Keemo und Funkvater Frank Produktion" zu sehen.

Was der Name des Albums bedeuten könnte, erklärt Jan Kawelke in seiner Instagram-Story. Er erläutert, dass sich der Titel wahrscheinlich auf einen gleichnamigen belgischen Arthouse-Film bezieht. Bei dem Klassiker handelt es sich um eine Mockumentary, die einen Serienmörder bei seinem Alltag begleitet und sich kritisch mit der medialen Berichterstattung befasst, die keine Grenzen kennt.

Der Ausdruck "Mann beisst Hund" steht für eine alte Faustregel des Journalismus: Wenn ein Hund einen Mann beißt, ist das keine Nachricht, denn das passiert sehr häufig. Wenn aber ein Mann einen Hund beißt, dann ist das eine Nachricht.

Der Film erschien 1993 in Deutschland – also im Geburtsjahr von Keemo.

OG Keemo & Jorja Smith zu Gast bei den Machiavelli-Sessions

Heute Abend um 18 Uhr ist der Rapper außerdem mit seiner britischen Kollegin Jorja Smith bei einer Machiavelli-Session zu Gast. Dort performen die Künstler mit Unterstützung des WDR-Funkhausorchesters eine Kollaboration aus den Songs "Blue Lights", der Jorja Smith in den Mainstream katapultierte und Keemos "216", welchen das Machiavelli-Team als einen "der wichtigsten Deutschrapsongs des vergangenen Jahres" beschreibt.

Beide Songs beschäftigen sich unter dem Motiv der Flucht mit Racial Profiling, Rassismus und Polizeigewalt. Für den Auftritt habe OG Keemo die dritte Strophe seines Tracks umgeschrieben.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207 stimmt mit Trailer auf neue Releases ein

Apache 207 stimmt mit Trailer auf neue Releases ein

Von Till Hesterbrink am 24.08.2021 - 12:24

In seiner Instagram-Story hat Apache 207 einen Trailer zu neuer Musik gepostet. Dabei handelt es sich wohl um einen Teaser zum nächste Woche erscheinenden neuen Single-Bundle des Ludwigshafeners.

Apache 207: Drei neue Lieder auf "Kapitel I - 2sad2disco"

Der Trailer zeigt scheinbar Apache (jetzt auf Apple Music streamen), wie dieser eine Zeichnung einer Discokugel anfertigt. Im Hintergrund ist langsame, melancholische Musik zu hören. Der Vibe des Videos scheint auf das kommende Release des ab und an tanzenden Gangsters hinzudeuten.

Wie wir bereits berichtet hatten, ist für den 03. September, also nächste Woche Freitag, die Veröffentlichung eines Single-Bundles geplant. Dieses wird wohl den Namen "Kapitel I - 2sad2disco" tragen. Wenn man auf die zugehörige Amazon-Seite schaut, ist dort aufgelistet, dass Fans gleich drei neue Tracks erwarten. Neben "2sad2disco" werden diese Songs "Weißes Kleid" und "Soweit" heißen. Teil des Bundles ist außerdem ein limitiertes Shirt im Design der Single-Compilation.

Das Kapitel I im Titel lässt natürlich darauf schließen, dass es bald wieder mehr neue Musik von Apache geben wird. Im letzten Jahr ist mit "Angst" lediglich ein einziger Solotrack erschienen. Eine geplante Tour musste aufgrund der Corona-Pandemie ebenfalls verschoben werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!