Barack Obama hat am 27. April 2013 All I Do Is Win von DJ Khaled ft. feat T-Pain, Ludacris, Rick Ross und Snoop Dogg als neue Einzugsmusik vorgestellt. Nicht zum ersten Mal hat Obama , wenn hier auch scherzhaft, seine Vorliebe für Rap-Musik bekundet.


Außerdem unterhielt der Präsident, als er mit Steven Spielberg einen neuen Doku-Blockbuster ankündigte. Darin soll Obama von Daniel Day Lewis aka Obama gespielt werden.

 

Auch Jay-Z wurde genannt. Obama sieht ihn demnach -Vorsicht, Ironie- als eines seiner 99 Probleme an: 

"But some things are beyond my control. For example, this whole controversy about Jay-Z going to Cuba. It’s unbelievable. I’ve got 99 problems and now Jay-Z’s one. That’s another rap reference, Bill, I want to let you know."

2009 traf Obama T-Pain für die Jimmy Kimmel Show . Damals entstand dieser Track:

Mit Ludacris gab es 2008 Kontroversen wegen eines Obama -Tracks . Lupe Fiasco wurde Anfang des Jahres von der Bühne geholt, weil er in einem Mammut-Track gegen den Präsidenten schoss . Bei der Einführung zur zweiten Amtszeit waren unter anderem Beyoncé und Jay-Z dabei.
Im Januar 2009 war Beyoncé bei einem Konzert am Lincoln Memorial in Washington dabei, wo Obama kurz vor seiner Vereidigung gefeiert wurde. Auch Jay-Z war da zugegen .  

Auch andere Rap-Musiker sprechen sich in den USA offen für den Politiker aus. Als der erste schwarze Präsident der Vereinigten Staaten gewählt wurde, feierten dies Diddy , Usher und Kanye . Letzteren nannte Obama wegen peinlicher Auftritte bei Award-Shows im Jahr 2009 " Jackass ". 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?