Nura gibt Fler und Kool Savas die perfekte Antwort

Fler und Kool Savas haben sich im Nachhinein zum gestrigen Konzert in Chemnitz geäußert und dabei leider kein Fettnäpfchen ausgelassen. Im Gegenteil.

Kool Savas hat sich beschwert, nicht eingeladen worden zu sein, den entsprechenden Tweet aber immerhin mittlerweile wieder gelöscht.

Fler lässt Erinnerungen an früher aufleben, und zwar in mehrfacher Hinsicht. Er schlägt in dieselbe Kerbe wie die ganzen Trolle, die versuchen, das Konzert gegen Rechts in den Dreck zu ziehen und die Nazi-Scheiße in Chemnitz zu relativieren beziehungsweise zu verharmlosen.

Aber zum Glück hat Nura die perfekte Antwort parat. Tausend Dank dafür!

"Das war so klar, das alle die Fresse aufmachen, DANACH! Ihr habt nicht mal Promo dafür gemacht oder sonst was, also braucht ihr euren Senf jetzt auch nicht dazu geben. Außerdem: Zu Zivilcourage muss keiner eingeladen werden!!!"

Nura on Twitter

@FLER @koolsavas Das war so klar das alle die fresse aufmachen DANACH, ihr habt nicht mal Promo dafür gemacht oder sonst was also jetzt braucht ihr euren Senf auch nicht dazu geben außerdem zu Zivil Courage muss keiner eingeladen werden !!!

Nochmal: Blanker, offen ausgelebter Rassismus ist durch nichts zu rechtfertigen. Auch nicht durch die Instrumentalisierung eines Mordes an einem bekennenden Antifaschisten.

Widerstand gegen rechts: Es kann nicht genug Antifa geben - SPIEGEL ONLINE - Kultur

"'Antifa' ist ein Sammelbegriff für sehr unterschiedliche Gruppen von Leuten, die sich gegen Rassismus, völkischen Nationalismus und Antisemitismus engagieren und gegen die Verharmlosung von faschistischen Verbrechen. Wer die Antifa mit einigen wenigen Schlägern gleichsetzt und als 'Staatsfeind' bezeichnet, macht es sich nicht nur sehr einfach, sondern macht es vor allem falsch."

Und auch nochmal: Beim Konzert gestern wurden Spenden gesammelt, für die Angehörigen des Ermordeten. Die sich übrigens eindeutig von den geschmacklosen, angeblichen "Trauer"märschen distanzieren.

Anleitung für eine bessere Streitkultur: Mit Linken reden

Solange Rechte morden und Menschen jagen, müssen sich Linke nicht den kaputten Diskurs vorwerfen lassen. Ein Gesprächsleitfaden für Rechte...

Es gibt auch keine Rechtfertigung dafür, eine Gruppe zu verharmlosen, die sich offensichtlich nicht von denjenigen distanzieren will, die Hitlergrüße okay finden und auf Leute losgehen, die nicht auf den ersten Blick als "stabile Deutsche" zu erkennen sind. Oder Journalisten.

BuzzFeedNewsDE on Twitter

Ein Journalist wird in #Chemnitz attackiert. #C0109 https://t.co/oDP4IlClsA

Wer sich nicht klar gegen diejenigen aussprechen will, die auf einem angeblichen Trauermarsch "unser Schlachtruf heißt Töten" sagen, "Ausländer raus" skandieren und Seite an Seite mit AfD, Pegida und Nazi-Hools marschieren, die müssen sich gefallen lassen, als rechts abgestempelt zu werden.

Politischer Diskurs nach Chemnitz: Die Lüge von der Grenzöffnungskanzlerin - SPIEGEL ONLINE - Kultur

Dass links wie rechts in etwa das Gleiche sind, auf dieser falschen Geometrie beruht eine gefährliche Form des politischen Denkens in Deutschland...

Weil sie es entweder offensichtlich sind oder sich als Mitläufer mit ihnen gemein machen.

Nico Semsrott on Twitter

Eric Cantona hat mal sinngemäßg gesagt: Mit Rassisten diskutieren, das ist, wie mit einer Taube Schach spielen: Egal wie gut du bist, egal wie sehr du dich anstrengst, am Ende wird die Taube aufs Spielfeld kacken, alles umschmeißen und umherstolzieren, als hätte sie gewonnen.

Ortsbesuch: SPD-Abgeordneter mit Besuchergruppe in Chemnitz von Rechtsradikalen überfallen - SPIEGEL ONLINE - Politik

Eine Besuchergruppe um den SPD-Bundestagsabgeordneten Sören Bartol ist in Chemnitz nach eigenen Angaben von Rechtsradikalen überfallen worden. "Meine Gruppe aus Marburg wurde gerade auf dem Weg zum Bus von Nazis überfallen", schrieb der hessische SPD-Politiker im Kurzbotschaftendienst Twitter. Alle SPD-Fahnen seien "zerstört" worden, einige seiner Begleiter seien "sogar körperlich angegriffen" worden, berichtete Bartol.

Chemnitz: Gruppe Vermummter jagt Flüchtling und schlagen auf ihn ein

Ein Afghane, der seit Jahren in Chemnitz lebt, ist am Samstag von Vermummten zusammengeschlagen worden. Die Polizei ermittelt. Chemnitz. Ein glasiger, starrer Blick, die Haltung zusammengekauert - Saifullah Z. steht unter Schock. Die Prellungen unter den Augen und eine Schnittwunde auf der rechte Wange sind frisch, wenige Stunden ist es her, dass er in Chemnitz zusammengeschlagen wurde.

Chemnitz - Es wurde gejagt

Seit einer Woche steht Sachsen exemplarisch für die weitere Entwicklung des Faschismus in der BRD. Machen wir uns nichts vor: der Faschismus wurde nach 1945 nich ausgerottet, sondern zurückgestellt. Die Politik der Westmächte unterstützte während der letzten 70 Jahre immer dann faschistische Kräfte, wenn es darum ging, sozialistische Modelle niederzureißen, wie die Militärdiktaturen in Griechenland, der Türkei, Portugal, Argentinien und Chile.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

würde mich freuen wenn hiphop.de ein hiphop portal bleibt

Junge, Junge, was ist das denn für ein grottiger Artikel. Hat der Autor eine HipHop-Seite mit Twitter oder seinem Stammtisch verwechselt? Wenn ihr euch mit politischen Themen auseinandersetzen wollt, dann bitte vernünftig oder lasst es sein.

würd mich freuen wenn manch eine hiphop als was größeres betrachten würde als nur ne musikrichtung. die person würde sich dann auch nicht darüber wundern, dass oben genanntes erwähnt wird...ausserdem wurden sind rapper/rapperinnen involviert. SIE SIR, sind eine ****ntochter.

Ich empfehle jedem sich neutral zu informieren, was in Chemnitz wirklich los war. Die Bürgermitte war zu größeren Teilen vertreten als iwelche Drecksnazis, die das für sich und ihre generelle Ausländerhetze natürlich wieder nutzen wollten. Man sollte vielleicht auch mal anfangen, die Ursachen zu bekämpfen anstatt jeden kritischen Bürger als Nazi abzustempeln. Aber die Medienberichterstattung ist so offensichtlich einseitig und jetzt reiht sich auch Hiphop.de noch ein und Künstler lassen sich dafür ebenfalls instrumentalisieren, dass aber ein junger Familienvater gestorben, wird nahezu verschwiegen. Die Familie freut es bestimmt, dass nun auch noch ein Konzert nach seinem Tod veranstaltet wurde, obwohl sein Blut auf dem Asphalt noch nicht mal getrocknet ist.

@cringy: Willst du dich denn irgendwie inhaltlich damit auseinandersetzen und deine Kritik auch begründen, oder bist du nur ein weiterer Nazi-Troll?

@Jack3d: "Kritische Bürger", die auf eine von Rechten angemeldete Demo gehen und so im wahrsten Sinne des Wortes Mitläufer sind, brauchen sich nicht wundern, wenn sie als Rechte angesehen werden. Und die Familie des Verstorbenen hat sich gegen die Instrumentalisierung und gegen die rechten Demos ausgesprochen. Für die wurden übrigens auch Spenden gesammelt. Kann man alles nachlesen, wenn man sich WIRKLICH "neutral informieren" will.

Wie kann der King of Rap nicht eingeladn sein! Komma kläu! Kks zerf!ckt alle Nazis zu Mosaik!

Oh, jetzt ist sein Kommentar weg. Na ja, kanns nachvollziehen, kannst meinen dann auch wegmachen wenn du willst, obwohl ich den ja als pädagogisch wertvoll erachte ;-)

Inhaltliche Auseinandersetzungen und Diskussionen sind immer willkommen, solange sie sachlich und nicht beleidigend geführt werden. Ein Mindestmaß an Anstand wäre schön, danke! Alles andere wird gelöscht. 

Was ist nur gerade los mit hiphop.de? Könnt Ihr nicht einfach auf politische Themen verzichten?! Das führt zu nichts - keiner dessen politische Ideale jetzt Rechts oder Linksaußen sind, wird sich von eurem Artikel in irgendeiner Weise beeinflussen lassen. Diese Leute sind so von ihrer Meinung überzeugt und lassen auch keine andere Meinung zu.
Bitte konzentriert euch auf Hip Hop! Ich besuche eure Seite seit Jahren und es wird immer schlechter und unübersichtlicher, außer die Interviews werden besser, weil Toxik kaum noch welche macht.
Also versucht die Seite übersichtlicher zu gestalten... Man scrollt paar Mal runter und sieht 4-5 Mal den selben Artikel. Was soll der Dreck? Bitte arbeitet daran, sonst werdet Ihr alle User an rapupdate verlieren.

@David
Ne mein Bester, keine Sorge, wollte auch erst nach Chemnitz zu dem Konzert. Ich hatte um die Uhrzeit keine Lust, einen Aufsatz in der Kommentarspalte zu schreiben.
Fangen wir Mal an:
-ich finde schon Nuras Tweet leicht unsinnig. Warum sollte jemand nur Kritik an etwas äußern, wenn er das Event vorher promotet? Ich kann emotional verstehen, wo das her kommt, aber ich finde nicht, dass es eine perfekte Antwort ist.

-Ich sehe in dem von Fler verlinkten Tweet nicht, dass er den rechten Mob verharmlost oder rechtfertigt. Wenn überhaupt, sieht es mir eher danach aus, dass der Tweet Unwissen und Dummheit entsprang. Ihm war scheinbar nicht bewusst, dass Spenden gesammelt wurden. Dementsprechend finde ich deine Standpauke danach und besonders den Vergleich zu seinem rassistischen Brief damals vollkommen unnötig.

-Zu guter Letzt finde ich deinen Schlusspunkt auch sehr fragwürdig. Muss jetzt jede Person (öffentlichen Lebens) sich zumindest einen Twitter-Account machen und erzählen, wie sehr man das Desaster in Chemnitz verurteilt? Nö. Gut wenn man's macht, allerdings sollte der einzige Grund, dass man sich so einen Vorwurf gefallen lassen muss, wenn man offen sympathisiert. In dubio pro reo.

Einen schönen Feierabend

@cringy:

Na immerhin. Nein, natürlich muss niemand Promo machen, um Kritik äußern zu können, aber umgekehrt wird ein Schuh draus: Hätte Fler seine "Kritik" vor der Veranstaltung geäußert, hätte er sie gleichzeitig vielleicht noch beworben oder seine Follower zumindest darauf aufmerksam gemacht, was er anscheinend vermeiden wollte. Wieso hat er gewartet, bis das alles vorbei war?

Ich habe nicht geschrieben, das Fler das verharmlost oder rechtfertigt, sondern dass er in dieselbe Kerbe schlägt wie diejenigen, die das tun. Ein kleiner, aber feiner Unterschied. Ansonsten hätte er sich einfach besser informieren können, bevor er sowas raushaut. Aber da scheint schon eine gewisse Absicht hinter zu stecken, wenn wir uns so anschauen, wen und was er in dem Zusammenhang noch so retweetet.

Findest du nicht, dass das sympathisieren ist? Was folgert für dich denn daraus, wenn jemand anscheinend nichts gegen offenen, blanken Rassismus einzuwenden hat?

Was für eine Propaganda Der Hip Hop Polizei mal wieder. Linke Logik lässt grüßen. Alle die sich dagegen aussprechen sind Nazis und Trolle. Was für ein kr***** Argument. Vor allem wie wieder versucht wird Rechte Politik = Nazi darzustellen. Der Extremismus ist das übel nicht die politische Orientierung das gilt für Rechts und für Links. Konservative/Rechts ist nicht gleich Nazi wie es die Linke Propaganda darstellen will. Amerika wird derzeit Rechts/Konservativ regiert, gewählt von Schwarzen, Weißen, Braunen, ******en, Juden etc. Rechte Politk bedeutet nicht Nazi. Das muss sich Deutschland schnell abgewöhnen.

HipHop wurde von Schwarzen erschaffen, die in Ghettos aufwuchsen und die versuchten ihrem abgehängten Leben einen Sinn zu geben, indem sie ihre Lebensumstände und die dafür Verantwortlichen in ihrer Musik anprangerten. Von daher darf HipHop durchaus politisch und kritisch sein.

Und ihr wundert euch warum halb Deutschrap keine Interviews mehr mit euch machen will?

Reden ständig RapUpdate schlecht, sind aber keinen Deut besser.

Vielleicht solltet ihr mal bisschen weg von Sneakern und Politik und euch wieder mehr dem HIPHOP widmen?

@RapupDate2: Dass ich nicht lache! :D Wo wundern wir uns denn deiner Meinung nach darüber? Wie kommst Du überhaupt darauf, dass uns "halb Deutschrap keine Interviews mehr geben will" und wo reden wir die Konkurrenz schlecht?

Abgesehen davon: Sneakers & Politik gehören zur Hiphop-Kultur (Kannste KRS-One fragen!), aber davon scheinst du ja nichts zu wissen. Schade!

@Gast:

Zu den Quellen: Schau dir einfach die Facebookseite an, die von den Angehörigen in den sogenannten Gedenkzustand versetzt und dadurch öffentlich gemacht wurde. Die möchte ich aus Pietätsgründen hier nicht posten, aber mit einem Mindestmaß an Medienkompetenz wirst auch du sie finden.

Da steht nicht nur, dass er Fan von Gregor Gysi, Sahra Wagenknecht, der Linkspartei und der Initiative "Laut gegen Nazis" war, sondern da finden sich auch Postings mit dem Sprüchen wie "F*ck Nazis", "Die Nationalität ist völlig egal! ********* bleibt *********!" oder "Terrorismus hat keine Religion". 

Zu den Hinterbliebenen: Hier findest du ein Statement von ihnen.

Ich werd immer wieder den Kommentar posten jeden Tag bis ihr irgendwann den Beitrag nicht mehr moderiert HAHAHAHAHAHA

Hahaha, ja nice, lieber "Gast", das bringt uns Traffic und mir mehr Geld, danke dafür! :D Hast du sonst nix zu tun?
Ansonsten gibt es sowas wie Email-Benachrichtigungen. Das bedeutet: Ich sehe, wenn hier was kommentiert wird und was es ist. Das kann ich dann immer direkt löschen. :)

Ja hab sowieso die Lust verloren

Ich mag es einfach zu provozieren und Leute zu ärgern

Hau rein yo

Ach was soll's, weil ich euch so gern hab und dir die paar Pfennig über die du dich so diebisch freust gönne gibt's noch einen letzten Nachschlag

Lösch mal bitte ok
Bin grad echt nicht in der Laune für sowas, hab jetzt erst das mit Mac Miller gelesen, mochte den sehr gern und will nicht dass hier jetzt sowas von mir steht

Widerlich was hier einige versuchen zu rechtfertigen. HipHop ist politisch und HipHop ist links, dass steht komplett außer Frage und diejenigen die das leugnen haben ganz offensichtlich keine Ahnung.

hip hop war immer zu großen teilen politisch. wenn du zu dumm dafür bist, lies es halt nicht.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kool Savas, Kontra K, RAF Camora & mehr: Wie "Matrix" Deutschrap fasziniert

Kool Savas, Kontra K, RAF Camora & mehr: Wie "Matrix" Deutschrap fasziniert

Von Michael Rubach am 22.08.2019 - 19:11

Einer der bekanntesten Film-Trilogien aller Zeiten bekommt eine Fortsetzung. "Matrix 4" ist offiziell bestätigt worden – mit Keanu Reeves als Neo und Carrie-Anne Moss als Trinity. Vor allem der erste Teil des Science-Fiction-Epos genießt Kultstatus und hat einen festen Platz in der Popkultur. Gerade Deutschrap hantiert immer wieder mit Verweisen auf die komplexe "Matrix"-Welt.

Der Film hat 1999 sowohl inhaltlich als auch optisch für Furore gesorgt. Besonders die aufwendig gefilmten Kampfsequenzen waren ihrer Zeit voraus. Hier kommen nun ein paar Beispiele aus dem Deutschrap-Kosmos, die lyrisch auf das "Matrix"-Universum Bezug nehmen. Achtung! Folgende Passagen enthalten mitunter Spoiler!

Kool Savas, RAF Camora, Kontra K & viele mehr schöpfen aus der "Matrix"

Kool Savas greift einen ikonischen Moment aus "Matrix" auf, wenn er mehrfach die Entscheidungsschwierigkeiten zwischen einer roten und einer blauen Kapsel in seinen Track "Matrix" einfließen lässt.

"Blaue Kapsel. Rote Kapsel. 'Matrix'. 'Matrix'."

Wie der Name des Songs schon verrät, ist dies nicht der einzige Anknüpfungspunkt an die Filmhandlung. Die blaue Kapsel steht dabei für die Welt, in der sich Protagonist Neo zu Beginn der Handlung aufhält und die er als Realität begreift. Die rote Kapsel zeigt ihm, was wirklich aus der Erde geworden ist und dass die Menschheit von Robotern weitestgehend versklavt wurde.

Ali As zieht auf "Ali Bomaye" einen Vergleich mit Neos hartnäckigem Gegenspieler Agent Smith heran. Das Abwehrprogramm der "Matrix" kann scheinbar unendlich viele Duplikate erschaffen, sodass Neo oftmals einer ganzen Armee von Agent Smiths entgegentreten muss. Ali As setzt sich textlich an die Stelle von Neo und legt so nahe, wie er sich als Rapper wahrnimmt.

"Von dem, was ich durchgemacht hab bis jetzt, wisst ihr W*chser hier gar nix / Ich bleib aber stehen, Ein-Mann-Armee wie Mr. Smith in der 'Matrix'"

Wortspielveteran Kollegah hat sich selbstverständlich auch schon in "Matrix"-Gefilden ausgetobt. Auf "Taj Mahal Kokasession" aus dem ersten "Hoodtape" baut er eine Doppeldeutigkeit ein, die zum einen seine Rolle als Player unterstreicht und zum anderen, den Film als Actionmovie umschreibt (was ein bisschen kurz greift, aber als Vergleich trotzdem funktioniert).

"Deine Sis ergreift den D*ck, benetzt ihn mit Babyöl / Die hat von Ma Tricks gelernt wie Actionfilmregisseure"

Weniger doppeldeutig hält es Kollegah auf "Königsaura". Die "Matrix" ist ein technisches Konstrukt aus Daten und Zahlen. Kollegah verpackt dieses Wissen in einem Vergleich, der darauf hinausläuft, dass er über immens viel Geld verfügt.

"B*tch, die Welt von Kollegah besteht einzig aus Zahlen / Als sei sie die 'Matrix', einfach der Wahnsinn"

Bonez MC und RAF Camora bedienen sich in mehreren Songs Elementen aus "Matrix". In "Kokain" nutzt RAF Camora die "Matrix", um zu beschreiben, wie sich der typische Kokakonsument verhält. Entscheidend ist hier die obligatorische Sonnenbrille, die auch in der Filmwelt ständiger Begleiter aller Protagonisten ist. Allerdings kommen die Shades nur selten in der echten Welt zum Einsatz. Neo und Co setzen den Sonnenschutz vorwiegend auf, wenn sie in der "Matrix" agieren.

"Kiefer taub, sie komm'n raus aus der 'Matrix' / Brille auf, denn die Augen sind Smarties"

Auf dem ersten Teil von "Palmen aus Plastik" gibt es mit "Ciao Ciao" einen weiteren Song mit "Matrix"-Referenz. Auch hier ist es RAF, der sich auf Fake-Welt bezieht. Den "tieferen Sinn" kann - wie im Text beschrieben - tatsächlich niemand ergründen, weil dieser außerhalb der simulierten "Matrix" liegen würde.

"Wir woll'n die Welt oder gar nix, renn' quer durch die 'Matrix' / Doch erkenn' keinen tieferen Sinn, eh"

In der Bridge von "So viele Fragen" zeigt Prinz Pi, dass er mit der "Matrix"-Reihe absolut vertraut ist. Der Track arbeitet sich an diversen Codes und Theorien ab – so ist es nicht verwunderlich, dass Pi auf den Auswerwählten (Neo) und den zweiten Teil des Filmklassikers "Matrix Reloaded" zu sprechen kommt.

"23 erinnert mich an / Mein Leben erinnert mich an / 'Matrix Reloaded' erinnert mich an / Der Auserwählte erinnert mich an / 23 erinnert mich an / Sie halten mich in meinem Zimmer gefang'"

Als Sun Diego noch teilweise im Schwammkostüm steckte, ließ er auf "SFTB/Apocalyptic Infinity/Payback #forsundiego " erkennen, dass auch er "Matrix" gesehen hat. Er fühlt sich von anderen Künstlern nachgeahmt und bringt eine Anspielung auf Agent Smith.

"Heut' spitten Straßenkids Playersh*t / Ich werd' in der Szene kopiert – 'Matrix', Agent Smith"

Kontra K nutzt in "Adrenalin" die "Matrix", um zu erklären, dass der eigentliche Irrsinn in der echten Welt lauert.

"Raus aus der 'Matrix', dann rein in den Wahnsinn / Rauf auf den Zug, sie atmen den Fahrtwind"

In der noch recht aktuellen Summer Cem-Single "Yallah Goodbye" fällt auch eine Referenz auf die modischen Akzente in "Matrix" auf. Neben Sonnenbrillen sind es dort vor allem lange Ledermäntel, die hervorstechen.

"Nazopan im System und ich schlaf' nicht / Siebenachtel-Lederjacke wie bei 'Matrix'"

Auf "Strawberry Fields" rappt Karuzo (beziehungsweise Kappa) von Genetikk über seine Stellung im Game. Dabei beschreibt er die Konkurrenz als Ziffern seiner "Matrix" und hebt sich so als die herrschende Figur in einer simulierten Welt hervor.

"Willst du mein Cash? Mein Fame? Alles klar, hier, kriegste gratis / Ihr wisst garnix – ihr seid nur die Ziffern meiner Matrix"

Im Finale des JuliensBlogBattle 2015 herrschte quasi "Matrix"-Overload. Mit Neo Unleashed trat ein Rapper an, dessen Künstlername mit dem Hauptcharakter aus Matrix zusammenfällt. Ihm gegenüber stand Entetainment, der diesen Umstand mit einer Punchline einfängt. Nach der Bestätigung eines vierten Teils geht die Line allerdings nicht mehr ganz auf.

"Du siehst mit der Maske aus wie eine Heizung von vorne – eine gottverdammte Marketingkopie / Doch nach 3 Runden ist für Neo Schluss – 'Matrix'-Trilogie"

PA Sports und Kianush machten es sich einst in einer "Hütte im Wald" gemütlich. In dem Song verpackt Kianush seine Kritik an der modernen Zeit in einer Line, welche das fremdbestimmte Verhalten der Menschen in der "Matrix" abbildet.

"Was du hörst, ist das Feuer meiner Seele / 'Matrix' – Menschen werden gesteuert wie Geräte"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)