"nohugs": Gunna will sich wohl mit Ufo361 zusammentun

 

Deutschrap macht internationale Fashion-Moves! Nachdem Luciano, Bausa und RIN schon bei der GQ zu Gast waren, hat es auch Ufo361 ins Condé Nast-Studio verschlagen, wo er über seine "10 Essentials" spricht. In dem Interview präsentiert er unter anderem einen seiner "nohugs"-Pullover und enthüllt nebenbei, dass bald womöglich ein US-Rap-Freund in sein Business mit einsteigt: Gunna

"nohugs": Ufo361 und Gunna tun sich anscheinend zusammen

Ufo erzählt, dass Gunna Interesse bekundet haben soll, in seine Modemarke "nohugs" mit einzusteigen. Das erste Mal präsentierte Ufo361 die Brand im Jahr 2020 in der Öffentlichkeit. Dass Gunna laut Ufo bald auch mit dabei sein soll, ist kein Zufall. So erklärt der Berliner, dass er den US-Rapper auf der Milan Fashion Week getroffen hat und ihm dort seine Pieces präsentieren konnte.

Gunna war laut Ufo sehr begeistert und wollte das Teil direkt in "allen Farben". Dann soll er Ufo um eine Zusammenarbeit gebeten haben:

"Es ist tatsächlich so weit gekommen, dass er mich gefragt hat, ob er mit einsteigen kann in die Brand. Und ich natürlich: 'Krass, sofort'. Den [Pullover] wollte ich ihm schenken nach der Unterschrift beim Notar sozusagen."

Noch scheint der Vertrag nicht unterschrieben zu sein. Gunna war aber schon auf andere Art und Weise in "nohugs" involviert: als Model.

Evian Wasser, Mr. President Tassen & mehr: Ufo bei der GQ

Neben dem Pullover für Gunna zeigt Ufo noch einige andere Must-Haves. Mit dabei ist beispielsweise Evian-Wasser in einer Glasflasche, das er immer zum Haarewaschen nutzt. Laut Ufo sein bestes Mittel gegen Schuppen. Die Inspiration dafür hat er vom legendären Supermodel Kate Moss bekommen. 

Hier könnt ihr das ganze Interview sehen:

Sein neuestes Vorhaben mit "nohugs" ist bei Weitem nicht das einzige Fashion-Projekt, das bei Ufo auf dem Schreibtisch liegt. Erst kürzlich droppte beispielsweise seine Kollaboration mit Lacoste

Ufos neuer Business-Partner Gunna wurde vor einigen Tagen nach knapp sieben Monaten aus dem Gefängnis entlassen:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de