Nicki Minaj-Wachsfigur bei Madame Tussauds sorgt bei Fans für Entsetzen

Der Berliner Ableger von Madame Tussauds hat gestern eine neue Nicki Minaj-Wachsfigur enthüllt. Die in dem Museum ausgestellten Abbilder von Prominenten sollten dem menschlichen Original eigentlich möglichst nahekommen. Wenn man sich die Reaktionen auf die Nicki-Figur anschaut, ist dieses Ziel deutlich verfehlt worden. Das Urteil der Twitter-Community fällt eindeutig und ziemlich gnadenlos aus.

The Pop Hub on Twitter

Madame Tussauds have unveiled their new Nicki Minaj wax figure in Berlin, Germany.

Nicki Minaj-Wachsfigur sorgt für Empörung: "Rassismus", "schrecklich", "Schande"

Die User haben nahezu alles an der Figur auszusetzen, welche einer Pose aus dem "Anaconda"-Video nachempfunden sein soll. Außer dem Setting und dem Outfit geht hier auch kaum etwas in die richtige Richtung. Viele Beobachter zweifeln an, dass es sich bei der Gestalt überhaupt um den US-Star handelt.

Chocolate Jay on Twitter

Madame Tussaud's Germany is trying to convince the world this is Nicki Minaj Lol

Minnie on Twitter

@TMZ @Ohsoyoudavee It's horrible. How could they reveal this . Shaking my head. This is not what Nicki deserves. What a shame. @NICKIMINAJ

baby hair stan account on Twitter

They did Nicki Minaj real dirty.

G$ on Twitter

@Akademiks That is not Nicki Minaj

#AmINext on Twitter

@OnikaForce @NICKIMINAJ Is this a joke!?

Markiss WHOston on Twitter

Wait... y'all see Nicki Minaj wax figure? I- https://t.co/7IqKbpdBhp

Ein weiterer Anklagepunkt lautet, dass das Abbild von Nicki rassistisch sei. Vorwürfe des "White Washing" werden laut. Die Nachbildung sei "respektlos" und ähnele eher einer weißen Frau als der tatsächlichen Nicki Minaj. Die Person, die das verantwortet habe, müsse sich hinterfragen.

D E W | K A N G on Twitter

I don't know how but that Nicki Minaj wax figure is absolutely racism. https://t.co/qFjk89wyRn

caramelbombshell on Twitter

They got my girl nicki wax figure looking like a white woman https://t.co/uEyvbysoHe

Top Billist on Twitter

I can't stand Nicki... but that wax figure was straight disrespectful

DOM new year chicken on Twitter

As a German I wanna apologize to @NICKIMINAJ im so sorry queen https://t.co/d2bUeJ18br

Jhov on Twitter

@OmgThatsMinn @NICKIMINAJ Like who GAVE THE OK FOR THIS

Außerdem sehe die Figur mehr aus wie andere bekannte US-Influencer. Sie komme beispielsweise einer "verlorenen Clermont Sister" oder einer Mischung aus der Rapperin und Kourtney Kardashian nahe.

Da OG on Twitter

Madame Tussaud really got Nicki Minaj looking like the lost Clermont sister

Punching Bag on Twitter

This looks like a Nicki Minaj and Kourtney Kardashian hybrid https://t.co/PjZ1JV5gl9

Madame Tussauds scheitert erneut an Nicki Minaj-Figur

Verwundern dürfte die wütende Twitter-Meute Madame Tussauds kaum. Die Pose, in der Nicki inszeniert wurde, ist die gleiche, die bereits 2015 für Aufsehen gesorgt hatte. Damals nahmen sich viele Besucher die Zeit, um Fotos mit der Wachs-Nicki nachzustellen, die auf allerlei Schlafzimmerfantasien hindeuten. Madame Tussauds zeigte sich in einem Statement von den "unangebrachten Fotos" überrascht.

Madame Tussauds reagiert auf "unangebrachte Fotos" mit Nickis Wachsfigur

Nachdem das Madame Tussauds in Las Vegas eine Nicki Minaj-Wachsfigur in einer heißen Pose aus dem Anaconda-Video bekommen hat, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit. Einige Leute sind auf die voll kreative Idee gekommen, sich hinter Nicki oder vor ihrem Gesicht in Positionen zu begeben, die in irgendeiner Form den Austausch von Körperflüssigkeiten andeuten.

Die Haltung der Figur ist Jahre später unverändert geblieben. Erneut werden sich wohl Spaßvögel zur interaktiven Auseinandersetzung mit der statischen Nicki Minaj berufen fühlen. Allerdings wirkt es dieses Mal so, als würden die Gesichtszüge noch stärker an der Realität vorbeigehen. Das Wissen um die erste Misere hat offenbar keine größeren Spuren hinterlassen. Eine gewisse Ignoranz kann man dem berühmten Museum nicht absprechen.

ONIKA FORCE on Twitter

Madame Tussauds unveils a Nicki Minaj wax figure in Berlin, Germany (they know damn well that this doesn't look like Nicki)

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Money Boy-Fans therapieren Luxushotel mit Google-Bewertungen

Money Boy-Fans therapieren Luxushotel mit Google-Bewertungen

Von Till Hesterbrink am 09.04.2021 - 14:43

Das berühmte Ritz-Carlton Hotel in Berlin muss sich aktuell mit einigen wohl unliebsamen Google Bewertungen rumschlagen. Nachdem kürzlich der Ausschnitt eines alten Money Boy-Videos, in welchem er dort Orangensaft verschüttet auf TikTok erneut viral ging, bewerten immer mehr Fans das Hotel. Teils miserabel, teils super.

Money Boy: Frag nicht was für Saft! Einfach Orangensaft.

Vor über fünf Jahren wurde Money Boy mal des Ritz-Carltons in Berlin verwiesen, nachdem er dort lediglich für ein wenig Turn Up sorgen wollte. Die eher unswaggy wirkende Sicherheit des Hotels bewegte den Boy damals zum Gehen, weil in der Lobby Orangensaft verschüttet wurde.

Dieser Ausschnitt erfreut sich aktuell auf TikTok großer Beliebtheit. Seit einigen Monaten gibt es wohl auch darum wieder vermehrt Google Rezensionen für das Hotel, die sich häufig über den Mangel an Orangensaft beschweren. Andere hingegen berichten, dass der Orangensaft im Ritz-Carlton besonders vorzüglich sein soll.

Wir haben hier mal einige der besten Bewertungen gesammelt:

Money Boy, Orangensaft & Die Orsons: Ein Drama in drei Akten

Nicht nur im Ritz-Carlton entglitt dem Boy ein wenig des köstlichen Getränks. Beim Splash Festival 2015 stürmte Money Boy den Auftritt der Orsons, um auf der Bühne Orangensaft zu verschütten. Die Jungs fanden die ganze Aktion allerdings weniger amüsant und brachten Money Boy mit eher rabiaten Mitteln dazu, die Stage wieder zu verlassen.

Bartek von den Orsons erklärte damals im Nachhinein:

"Wenn irgendetwas passiert, was nicht vorgesehen ist, dann muss man halt auch mit Konsequenzen rechnen, die halt nicht vorgesehen sind. Tua hat sich auf jeden Fall mega aufgeregt, weil das bringt einfach einen Künstler raus. So was macht man einfach nicht."

Allerdings gab es auch versöhnliche Worte. Money Boy hätte beim nächsten Mal einfach vorher seinen Besuch anmelden sollen, dann wäre er auch ein gern gesehener Gast der Jungs.

Die Orsons live: Money Boy stürmt die Bühne - dann scheppert's

Beim diesjährigen Splash! Festival rockten Die Orsons gerade die Bühne, als ihre Performance von Money Boy unterbrochen wurde, der die Stage stürmte und seinen Orangensaft verschüttete. Das fanden die Jungs gar nicht witzig. In ihrem aktuellen Festival-Filmchen sieht man ihre Reaktionen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!