Nicki Minaj wirft Meek Mill häusliche Gewalt vor

Das große Drama blieb bei Meek Mill und Nicki Minaj nach ihrer Trennung - bis auf kleinere Vorfälle - eigentlich aus. Drei Jahre nach dem Split des Paares glühten gestern allerdings die "Twitter Fingers". Nicki Minaj warf ihrem Ex unter anderem vor, in ihrer Beziehung handgreiflich geworden zu sein. Dieser erhob seinerseits Vorwürfe gegen Nicki Minaj und ihre Familie.

UPDATE: Nicki Minaj hat ihre neue Single "Yikes" gedroppt.

Nicki Minaj stellt Meek Mill als Frauenschläger dar

Der Ausgangspunkt des emotionalen Twitter-Battles ist ziemlich banal: Meek fand einen Post auf Instagram amüsant, der das Outfit von Nicki Minajs Ehemann Kenneth Petty mit dem Dress einer Schaufensterpuppe gleichsetzte.

Daraufhin begab sich Nicki Minaj auch auf das modische Terrain und postete ein paar diskutable Fashion-Entscheidungen von Meek Mill. Doch auf diesem eher harmlosen Level blieb es nur kurz.

Pop Crave on Twitter

Nicki Minaj takes to her Instagram stories to respond to Meek Mill liking a post making fun of her husband.

In ihrer Insta-Story legte die Rapperin nach und behauptete, dass Meek Frauen schlagen würde. Konkret erklärte sie dann auf Twitter, dass Meek seine eigene Schwester geschlagen und bespuckt haben soll. Das Ganze sei zudem von Meek gefilmt worden. Die Rapperin selbst habe Tritte kassiert. Nicki Minaj hatte 2019 schon einmal angedeutet, in einer von Missbrauch geprägten Beziehung gewesen zu sein. Einen Namen nannte sie damals nicht.

Mrs. Petty on Twitter

I remember being so afraid to speak cuz I never knew when that person would be in a particular mood and I could maybe say one wrong thing that would get me hit. So the diff you see in me now is that feeling when a woman feels lifted up, safe, appreciated & unconditionally loved.

Meek Mill wittert eine Kampagne & kontert

All das konnte Meek Mill so nicht stehen lassen. Er dementierte die Anschuldigungen zwar zunächst nicht direkt, aber führte aus, dass diese Posts von Nicki Minaj nur ein Move wären, um seine Karriere zu zerstören.

"Der einzige Weg, wie du meine Karriere töten kannst, ist zu behaupten, dass ich Frauen schlage."

Später stellte er noch einmal explizit klar, dass er nicht die Hand gegen Frauen erhebe:

Meek Mill on Twitter

For clarification I don't hit women and I won't let my interviews be filled with question about her or any situation to do with her when I come out to do press for my new album! No devils tricks

Er selbst brachte den älteren Bruder von Nicki Minaj mit ins Spiel. Micaiah Maraj wurde kürzlich zu 25 Jahren Haft verurteilt. Der Schuldspruch erging unter anderem wegen des s*xuellen Missbrauchs Minderjähriger. Meek Mill tweetete, dass auch Nicki Minajs jüngerer Bruder involviert gewesen sei. Des Weiteren führte er aus, dass die New Yorker Rapperin schon vor dem Prozess von der Straftat gewusst habe.

In etlichen anderen zum Teil wieder gelöschten Messages regte sich Meek Mill über das Verhalten von Nicki Minaj auf. Schlussendlich schickte er alle, die Zeuge dieser Eskalation wurden, in die Kirche, um sich zu beruhigen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


#MeekMill vs #NickiMinaj #Milano

Ein Beitrag geteilt von The Shade Room (@theshaderoom) am

Teilweise war es schwierig die Übersicht zu behalten. So rasant flogen die Tweets hin und her:

S1MBA Rover Out Now! on Twitter

me tryna keep up with all the Nicki and meek tweets like https://t.co/yvT1i2jG5l

Mizzter Luv on Twitter

Me going back and forth to Meek & Nicki Pages https://t.co/DNoX6MQQYi

Auch der gänzlich unbeteiligte Drake wurde in den Twitter-Sturm hineingezogen. Nicki erklärte in bildlicher Sprache, dass sich ihr Ex nur stark fühle, weil er jetzt mit dem kanadischen Weltstar cool sei.

King Nonny on Twitter

Drake on his own minding his business & somehow gets caught up in the Meek & Nicki Beef https://t.co/eVdbNXE1SR

Das ehemalige Paar zeigte sich insgesamt extrem dünnhäutig und es bleibt die Frage:

DARKSEID on Twitter

What happened to "She was the baddest, I was the realest" #Meek #Nicki

Jordan Daley on Twitter

This Meek & Nicki beef is so childish... But so entertaining.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

6 Rapper*innen, die von Social Media gebannt wurden

6 Rapper*innen, die von Social Media gebannt wurden

Von Michael Rubach am 18.05.2020 - 19:16

Fast jeder hat sie: Social Media Accounts. Was Artists und Influencer*innen vielen voraushaben, ist eine höhere Reichweite. Doch auch ein größerer Einfluss schützt nicht vor Strafe. Welche Rapper*innen durch ihr Handeln auf Instagram, Facebook, Twitter und Co schon eine unfreiwillige Pause einlegen mussten, erfährst du hier.

Freddie Gibbs mit zu wilden Insta-Storys

Die Insta-Storys von Freddie Gibbs haben es in sich. Absonderlicher Internet-Humor findet dort ein Zuhause. Doch kürzlich hat der Gangsta-Rapper den Bogen offenbar überspannt. Laut Freddie war es eine recht alte Story mit "einem N***a ohne Arme", die ihm eine Verbannung bescherte.

Skinny Suge on Twitter

They just banned me on Instagram. End of an era.

Instagram sah in dem Posting offenkundig eine Verletzung der Community-Richtlinien. Zwischenzeitlich wich Freddie Gibbs auf eine andere Plattform aus – Thug Life:

Skinny Suge on Twitter

Back to the TrapChat

Lil B hat zu viel Liebe zu geben

Lil B wurde 2017 von Facebook Hate Speech vorgeworfen. Da das Unternehmen in solch einem Fall am längeren Hebel sitzt, wurden Maßnahmen gegen den Rapper ergriffen. 30 Tage hielt man die Botschaften des Based God zurück.

Der Rapper soll in einem Post seine Liebe für alle Menschen zum Ausdruck gebracht haben – inbegriffen waren nach Informationen des Billboard Magazin auch KKK-Member und Nazis. Das ging Facebook offenbar zu weit. Lil B vermutete andere Gründe.

Lil B THE BASEDGOD on Twitter

Found out Facebook banned me for 30 days becuase I was talking about white people... got it - Lil B

Boonk Gang wechselt den Beruf

Boonk Gang hatte 2018 wohl das, was man unter einem gehörigen Hype versteht. Nachdem er mit immer provokanteren Videos seine Instagram-Followerschaft auf über 5 Millionen steigern konnte, wurde die Angelegenheit heikel.

Durchgeknallt oder Kalkül? Boonk Gang macht Promo wie kein Rapper zuvor

Es gibt Leute, die machen einfach alles, um ins Rampenlicht zu gelangen.

In dem ständigen Streben noch einen draufsetzen zu wollen, liefen die Aktionen aus dem Ruder. Als er ein S*x-Video teilte, war der Spaß auf Instagram zu Ende. Heute soll der Rapper, der mit "Dat Boonk Gang Sh*t" sogar ein Album releaste, als Handwerker arbeiten.

Money Boy droht ... und wird gebannt

Als 2015 der Hashstag #freemoneyboy auf Twitter kursierte, war klar: Die Admins der Plattform konnten Mbeezys Grind nicht länger tatenlos zusehen. Der Bann fiel in eine Zeit, als sich der Wiener noch auf fragwürdige Art und Weise über einen Flugzeugabsturz amüsierte und random Morddrohungen aussprach – alles für den Lachkick, der mit dem Humor vertrauten Fangemeinde. Diese politische Inkorrektheit war jedoch zu viel für die Social Media-Plattform. Heute ist Money Boy zurück in den Timelines und twittert weniger verfängliche Dinge.

Money Boy on Twitter

Weinkenner tun manchmal so sagen: "Aah der Wein ist trocken" Aber wie kann der Wein trocken sein? Er ist doch flüssig & wet

Azealia Banks vs. Boygroup-Star

Der Sänger Zayn Malik, der früher Teil der Gruppe One Direction war, ist vor ein paar Jahren einem Wutanfall der New Yorker Rapperin Azealia Banks ausgesetzt gewesen. Zunächst hatte die Künstlerin dem Briten auf Twitter vorgeworfen, ein Videokonzept kopiert zu haben. Malik wiederum ging eher indirekt auf die Situation ein und schrieb laut The Guardian: "Meine @'s sind zu gut für dich". Daraufhin brachen bei Azealia Banks alle Dämme. Homofeindliche und rassistische Beleidigungen sorgten für kollektives Kopfschütteln. Twitter griff ein und schob der Künstlerin einen Riegel vor.

Tory Lanez lädt zum (zu wilden) Twerken ein

Das "Quarantine Radio" von Tory Lanez ist während der Corona-Krise Anlaufpunkt für viele Musikfans. Drake oder Justin Bieber schauen mal rein, es wird mit DMX gequatscht und Tänzerinnen bekommen eine Plattform geboten.

Als vor ein paar Wochen über 300.000 Menschen zuschauten, wie eine Frau twerkte, beendete Instagram das Spektakel. Ein Spielzeug, das nicht in Kinderhände gehört, war Teil ihrer sehr freizügigen Inszenierung. Der Instagram CEO erklärte, dass damit die Community-Richtlinien verletzt wurden und das diese Regeln für alle gelten würden – auch für US-Stars. Der Bann wurde jedoch schnell wieder aufgehoben.

XXL Magazine on Twitter

The CEO of Instagram explains why Tory Lanez's Quarantine Radio was shut down yesterday https://t.co/tlZLwoLQpA


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)