Nicki Minaj kassiert Shitstorm wegen 6ix9ine-Feature

Wer sich mit 6ix9ine gemein macht, der muss auch mit den Konsequenzen leben. Nachdem der Skandal-Rapper seinen neuesten Track "Trollz" mit Nicki Minaj als Feature-Gästin angekündigt hat, sind längst nicht alle so begeistert wie die beiden Hitgaranten selbst. Unter Nickis Twitter-Posts sammeln sich Tausende enttäuschte Fans, die sich allesamt die gleiche Frage stellen: Wieso Nicki?

6ix9ine & Nicki Minaj: Shitstorm wegen Zusammenarbeit

Stolz haben Tekashi und Nicki ihren nächsten Feature-Song und gleichzeitig 6ix9ines zweite Single nach seiner Haftentlassung verkündet. Nach "Gooba" soll "Trollz" der nächste Rekordbrecher werden. Wie der Name schon verrät: Die beiden New Yorker sind auf Provokation aus – mit Erfolg. Nickis Ankündigungspost auf Instagram hat bereits 4,4 Millionen Likes:

Passend dazu lecken Nicki und 6ix9ine auf dem Cover- und Promobild am gleichen Lolli, eine Reminiszenz an die Eiscreme-Sequenz bei "Fefe", die schon damals für erhobene Augenbrauen gesorgt hatte. Die Reaktionen fallen, wie erwartet, negativ aus – von lauwarm bis komplett schockiert ist alles dabei.

Für einige Fans kommt Nickis Entscheidung, den Troll-Rapper, der unter anderem wegen sexuellen Fehlverhaltens verurteilt wurde, zu unterstützen, gar nicht mal so überraschend. Neben einer früheren Kollaboration sei Nicki wohl privat "auch mit 6ix9ine auf einer Linie" – so lautet zumindest der Vorwurf. Ihr Ehemann Kenneth Petty ist verurteilter Sexualstraftäter, das "spreche für sich selbst".

Nicki-Stans sind bereit ihr Idol zu verteidigen

Die selbstbewusste Mrs. Petty dürfte das nicht stören: "Fefe", ihr letzter Track mit 6ix9ine, hat ihr nicht nur einen der größten Hits aus 2018 eingebracht, sondern auch eine achtfache Platinauszeichnung. Hinzu kommt, dass nicht jeder ihrer Fans 6ix9ines Hintergrundgeschichte so eng sieht. Schon jetzt bereitet sich eine kleine Gruppe an die-hard Nicki-Stans darauf vor, die 37-Jährige nach dem Release bis ins Grab zu verteidigen:

"Trollz" für einen guten Zweck: 6ix9ine und Nicki Minaj spenden Teile ihrer Einnahmen

"Trollz" soll morgen erscheinen und längst nicht nur provozieren. Angesichts der aktuellen politischen Lage um die Black Lives Matter-Proteste in den USA, sollen Teile der Einnahmen, die durch den Track generiert werden, an The Bail Projectgehen. Nach dem Motto "Freiheit sollte umsonst sein", setzen sie sich für die Freilassung verhafteter Menschen ein, die nicht über die nötigen Mittel für die Zahlung ihrer Kaution verfügen. So soll gegen soziale Ungerechtigkeit vorgegangen werden.

Hierfür haben Nicki und Tekashi auch eine passende Merch-Kollektion gedroppt und bieten ihre zukünftige Single zum Vorverkauf in verschiedensten Ausführungen an.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Offset & Cardi B dissen Wiz Khalifa wegen vermeintlichem Front

Offset & Cardi B dissen Wiz Khalifa wegen vermeintlichem Front

Von Till Hesterbrink am 27.11.2020 - 15:07

Wiz Khalifa nahm die vor Kurzem bekannt gegebenen Grammy-Nominierungen zum Anlass, einen Tweet bezüglich Selfmade-Künstlern abzusetzen, den viele als Diss gegen Cardi B verstanden. Die Bronx-Rapperin wehrte seich prompt und leakte eine Nachricht des "Black & Yellow"-Artists und ihr Ehemann Offset kam ebenfalls an den Start und feuerte gegen Khalifa.

Wiz Khalifa: Nicki Minaj verdient auch einen Grammy

Wiz Khalifa tweete bezüglich der Grammy-Nominierungen, dass er sowohl den Struggle von Nominierten und nicht Nominierten kennen und verstehen würde. Daraufhin antwortete ihm ein Fan, dass das Grammy-Komitee sowieso keine Ahnung von Musik hätte. Ansonsten hätte Nicki Minaj bereits eine Auszeichnung erhalten, schließlich habe sogar Cardi B einen der begehrten Awards gewonnen. Diese holte 2019 den Preis für das beste Rap-Album mit "Invasion Of Privacy".

Wiz Khalifa stimmte dieser Aussage zu und fügte noch an, dass dies der Kampf der meisten selbstgemachten Künstler sei.

Cardi empfand dieses Statement wohl als Affront und leakte kurzerhand eine Nachricht von Wiz an sie aus dem Jahre 2016. In dieser gab Khalifa ihr Props für ihren Werdegang und ihre Art. Die "Bodak Yellow"-Rapperin zeigte sich verärgert darüber, dass es häufig nur Unterstützung von Kollegen gebe, wenn man am Boden sei, aber sobald man es geschafft hätte, würden die Leute einen wieder runterziehen wollen.

Wiz Khalifa erklärte daraufhin, er würde Cardi ebenso als Selfmade-Künstlerin ansehen und er habe nix gegen sie. Angeblich habe er wohl lediglich Nicki Minaj unterstützen wollen. Außerdem halte er seinen Ratschlag aus 2016 weiterhin für eine gute Hilfestellung.

Cardis Ehemann Offset zeigte sich wenig überzeugt von dieser Erklärung Khalifas. Er setzte kurz darauf einen Tweet ab, der von fast allen Fans als direkte Antwort an Wiz verstanden wurde.

Twitter: Wiz Khalifa gegen Kanye West

Es ist nicht das erste Mal, dass Wiz Khalifa sich mit seinen Tweets in die Bredouille bringt. 2016 gab es eine kurze Auseinandersetzung zwischen ihm und Kanye West, als Wiz seinen Unmut darüber äußerte, dass Kanye eine Zeit lang plante, sein Album "Waves" zu nennen. Das wäre respektlos dem Wavegod Max B gegenüber. Eigentlich wollte Wiz Khalifa die Sache dann auf sich beruhen lassen und schrieb auf Twitter:

"Hit that KK and become yourself"

West allerdings verstand den Tweet so, dass Wiz ihn auffordern würde, einfach ein wenig Intimität mit seiner Frau Kim Kardashian auszutauschen, um so wieder er selbst zu werden. Offensichtlich gefiel Kanye nicht, dass Wiz so über seine Frau redete und begann eine lange Tirade an Tweets. Hier einige der Highlights:

Amber Rose, die als seine Exfreundin und Mutter von Wiz Khalifas Kind ebenfalls zum Ziel von Kanyes Ausfällen wurde, begann daraufhin einige äußerst private Details aus der gemeinsamen Zeit als Paar mit der Welt zu teilen:

Scheinbar klärte irgendjemand Kanye nach kurzer Zeit darüber auf, dass Wiz wahrscheinlich Khalifa Kush gemeint habe und Kanye zum rauchen und entspannen aufgefordert habe. Ye entschuldigte sich daraufhin kurz und erklärte, er habe wieder was gelernt. Ob Wiz Khalifa diese Entschuldigung reichte, schien allerdings erst fraglich:

Doch dann gab es wohl ein klärendes Gespräch zwischen den beiden:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)