So gar nicht gangster: 50 Cents alter Spitzname

Curtis James Jackson kennen die meisten wohl nur unter dem Namen 50 Cent. Doch seit gestern wissen wir, dass der G-Unit-Boss weit vorher noch einen anderen Namen hatte. Als er acht Jahre alt war, gab ihm seine Tante den Spitznamen Boo Boo. 50 Cent veröffentlichte gestern auf Instagram ein Kinderfoto von sich, unter dem er diese Anekdote aus seinem Leben erzählte.

Sabrina's baby Boy curtis. my aunt Geraldine gave me my nick name Boo Boo At 8.

149.9k Likes, 1,427 Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "Sabrina's baby Boy curtis. my aunt Geraldine gave me my nick name Boo Boo At 8."

Der Name klingt zwar nicht nach Gangster, ist aber definitiv eine süße Anekdote aus dem Leben des kleinen Curtis. Für echte 50 Cent-Freaks ist die Info aber vielleicht gar nicht so neu. Tony Yayo verriet dieses intime Detail berets 2006:

Tony Yayo: I Know 50 Cent as "Boo Boo" (2006)

http://www.vladtv.com - Tony Yayo opens up about his friendship with 50 Cent, and explains that they go back so far that he doesn't know him by his rap persona, but as "Boo Boo."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

*berets

Hey Leute was soll das??? Die ganze Woche plage ich mich auf Arbeit (Entwicklungsingenieur) ab und dann muss ich sowas lesen IN MEINER FREIZEIT??????

GEHTS NOCH????

Was hab ich euch getan das ihr mich so bestraft mit eurer HARTEN DUMMHEIT???

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rapper Logic beendet seine Karriere

Rapper Logic beendet seine Karriere

Von Alina Amin am 18.07.2020 - 13:46

Logic hat auf seinem Twitter-Account angekündigt, dass sein nächstes Album auch das Letzte sein wird. Der 30-Jährige aus Maryland möchte sich nach seiner erfolgreichen Rap-Karriere anderweitig beschäftigen. Wie er in seinem Posting erklärt, sei es für ihn nämlich an der Zeit, ein toller Vater zu sein. 

"No Pressure": Logic beendet Rap-Karriere für seine Familie

Logic hat für die kommende Woche sein fünftes Album "No Pressure" angekündigt, was am 24. Juli erscheinen soll und von No I.D. produziert wurde. Gleichzeitig hat er offiziell seine Pensionierung bekanntgegeben. Mit seinem nächsten und letzten Album schließt er einen Kreis in seiner Diskografie und beendet seine Karriere mit dem Namensvetter seines Debütalbums "Under Pressure", welches 2014 erschien und dem damals 24-Jährigen direkt Charterfolge einbrachte. 

Nach erfolgreichen Tracks wie "Homicide" mit Eminem, "ISIS" mit Joyner Lucas oder seinem Welt-Hit "1-800-273-8255", widmet er sich der Familie und will seine Rolle als Vater auf das nächste Level bringen. Wie man kurz nach seiner Ankündigung auf Twitter sehen kann, ist Logic wohl ein Mann seiner Worte.

Karriereaus ist nicht gleich Karriereaus

Logic ist bei Weitem nicht der erste Künstler, der früh den Weg in die Rente bestreiten will. Schon viele große Rapper vor ihm - Jay-Z, Lil Wayne oder 50 Cent, um ein paar zu nennen - haben das gleiche machen wollen oder es zumindest angekündigt. Schnell waren sie alle wieder im Studio anzutreffen. Also besteht zumindest ein Funke Hoffnung für Logic-Fans, dass auch ihr Lieblingsrapper sich die ganze Sache noch mal anders überlegt.

Wer in Deutschland vor Kurzem sein Karriereende erklärt hat und sich nun doch weiterhin der Musik widmet, erfahrt ihr hier:

Kein Karriereende: Dardan verkündet neuen Millionen-Deal

Vor Kurzem verkündete Dardan, "kein Bock mehr auf die Scheisse" zu haben. Gemeint war damit seine Rapkarriere. "Soko Disko" sollte demnach sein letztes Album sein. Das ist nun Geschwätz von gestern. Dardan hat sich via Instagram mit einer Ansage zu Wort gemeldet, die verdeutlicht, dass er auch in Zukunft rappen wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!