So gar nicht gangster: 50 Cents alter Spitzname

Curtis James Jackson kennen die meisten wohl nur unter dem Namen 50 Cent. Doch seit gestern wissen wir, dass der G-Unit-Boss weit vorher noch einen anderen Namen hatte. Als er acht Jahre alt war, gab ihm seine Tante den Spitznamen Boo Boo. 50 Cent veröffentlichte gestern auf Instagram ein Kinderfoto von sich, unter dem er diese Anekdote aus seinem Leben erzählte.

Sabrina's baby Boy curtis. my aunt Geraldine gave me my nick name Boo Boo At 8.

149.9k Likes, 1,427 Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "Sabrina's baby Boy curtis. my aunt Geraldine gave me my nick name Boo Boo At 8."

Der Name klingt zwar nicht nach Gangster, ist aber definitiv eine süße Anekdote aus dem Leben des kleinen Curtis. Für echte 50 Cent-Freaks ist die Info aber vielleicht gar nicht so neu. Tony Yayo verriet dieses intime Detail berets 2006:

Tony Yayo: I Know 50 Cent as "Boo Boo" (2006)

http://www.vladtv.com - Tony Yayo opens up about his friendship with 50 Cent, and explains that they go back so far that he doesn't know him by his rap persona, but as "Boo Boo."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

*berets

Hey Leute was soll das??? Die ganze Woche plage ich mich auf Arbeit (Entwicklungsingenieur) ab und dann muss ich sowas lesen IN MEINER FREIZEIT??????

GEHTS NOCH????

Was hab ich euch getan das ihr mich so bestraft mit eurer HARTEN DUMMHEIT???

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Dumm": 50 Cent nach Super-Bowl-Wochenende in der Kritik

"Dumm": 50 Cent nach Super-Bowl-Wochenende in der Kritik

Von Michael Rubach am 08.02.2021 - 19:23

50 Cents Verhalten während der Corona-Pandemie sorgt bei der Politik für Kopfschütteln. Fiddy hat sich dafür entschieden, im Vorfeld des diesjährigen Super Bowl Partys zu hosten – Hygiene- und Abstandskonzepte spielten dabei wohl eher eine untergeordnete Rolle. Das rief den Bürgermeister der Stadt Saint Petersburg, die zum Bundesstaat Florida gehört, auf den Plan. 

Party trotz Pandemie: 50 Cent, Migos & mehr lassen es krachen

Das Klatsch-Portal TMZ hat Party Footage online gestellt. 50 Cent und seine Entourage sind dabei ohne größere Abstände auf der Bühne zu sehen. Auf Masken scheinen die Anwesenden zu verzichten. Auch das Publikum vermittelt nicht den Eindruck, als lasse es sich durch irgendein Sicherheitskonzept vom Feiern abbringen. Der Bürgermeister von Saint Petersburg reagierte deutlich auf dieses Verhalten. Ein Wortspiel in Bezug auf mögliche Strafen konnte er sich offenbar nicht verkneifen.

"Das ist nicht, wie wir den Super Bowl feiern sollten. Es ist nicht sicher oder smart. Es ist dumm. Wir schauen uns das ganz genau an und vielleicht kostet es jemanden am Ende deutlich mehr als 50 Cent."

50 Cent ist bei Weitem nicht der einzige Rapstar, der in den letzten Tagen durch solche irritierenden Moves auffällig geworden ist. Die Migos performten ebenfalls vor einer dicht gestaffelten Crowd. Die Aufnahmen eines Gigs von Moneybagg Yo sehen gemessen an den Standards vor Corona überraschend normal aus.

Dabei gab es in keinem Jahr in der Geschichte der USA mehr Tote als 2020 zu betrauern. Die Corona-Pandemie gilt dafür als Hauptursache. Dass es ohne Impfung kaum ein Entfliehen vor dem Virus gibt, musste zuletzt RAF Camora in Dubai feststellen.

RAF Camora nach positivem Corona-Test in Quarantäne

Man kann mit genügend Kleingeld dem europäischen Winter entkommen, aber nicht der Corona-Pandemie. RAF Camora ist im fernen Dubai positiv auf Covid-19 getestet worden. Nun muss er zehn Tage in Quarantäne verbringen. Erste Updates zu seinem gesundheitlichen Zustand gibt der Platin-Rapper selbst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!